Veröffentlicht inFrühstück, Käse, Sandwiches, Schnell & einfach, Unsere Favoriten, Vegetarisch & Vegan

Zu viel Rotkohl gekocht? Daraus werden leckere gegrillte Rotkohl-Käse-Sandwiches

Hast du für Weihnachten mal wieder zu viel gekocht? Wenn noch Rotkohl übrig ist, mach doch ein gegrilltes Rotkohl-Käse-Sandwich daraus.

© stock.adobe.com/ voltan

Clevere Sandwich-Hacks

Sandwiches sind die perfekte Zwischenmahlzeit. Wir zeigen, wie kreativ man bei ihrer Zubereitung werden kann. Ob Sandwich-Omelett oder Pizza-Toasts, es wird garantiert lecker!

Wie das nun mal so ist: Für Weihnachten kocht man eigentlich immer zu viel. Ob es nun das Hauptgericht ist oder die Beilagen – man verschätzt sich meistens bei der Menge, und am Ende platzt der Kühlschrank fast aus allen Nähten. Aber keine Sorge, die Reste werden natürlich trotzdem gegessen. Mache daraus einfach neue Gerichte, die für Abwechslung sorgen und dein übriggebliebenes Essen in leckere Ideen verwandelt. So wie ein knusprig gegrilltes Rotkohl-Käse-Sandwich.

Gegrilltes Rotkohl-Käse-Sandwich: weihnachtliches Resteessen

Die gegrillten Rotkohl-Käse-Sandwiches machen die ganze Familie satt und glücklich und setzen den mit Liebe zubereiteten und weihnachtlich schmeckenden Rotkohl noch einmal abschießend gekonnt in Szene. Wenn Groß und Klein gemeinsam an den Sandwiches knabbern, kommen ganz automatisch noch einmal die schönsten Erinnerungen an das diesjährige Weihnachtsfest mit an den Tisch.

Wer es morgens deftig liebt, kann die gegrillten Rotkohl-Käse-Sandwiches bereits zum Frühstück genießen. Ansonsten sind sie ein gelungener Snack zum Mittagsessen oder Abendbrot. Du bestreichst dafür lediglich ein paar Scheiben Toastbrot – oder auch anderes Brot – mit Senf und optional Meerrettich, belegst sie mit Apfelscheiben, den Rotkohlresten und natürlich je einer Scheibe Käse. Werden die belegten Brote dann in der Pfanne oder im Kontaktgrill gegrillt, beginnt der Käse zu zerlaufen und verbindet sich mit dem Rotkohl. Mhm, köstlich!

Extra-Tipp: Hast du auch noch Bratensoße über? Wunderbar, vermische ein bisschen davon mit dem Senf und bestreiche damit die Toastscheiben.

Willst du weitere kreative Rotkohlrezepte ausprobieren, empfehlen wir dir zum Beispiel Rotkohlsteaks, eine tolle Veggie-Alternative zum Fleisch. Die Leckerschmecker-Redaktion ist außerdem ganz verrückt nach den mit Gulasch gefülltem Rotkohl auf Kartoffelrösti und dem Hackfleisch-Kohl-Auflauf aus der Gugelhupfform. Aber am einfachsten kannst du unser gegrilltes Rotkohl-Käse-Sandwich umsetzen. Also, los geht’s!

2 gegrillte Rotkohl-Käse-Sandwiches auf einem Teller in der Draufsicht, darunter eine Stoffserviette.

Gegrilltes Rotkohl-Käse-Sandwich

Avatar photoFranziska
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 1 Apfel
  • 8 Scheiben Toastbrot
  • 4 EL Senf
  • 4 TL Meerrettich
  • 4 Scheiben (veganer) Käse
  • 8 EL Rotkohl gekocht vom Vortag
  • Öl für die Pfanne, optional

Zubereitung
 

  • Wasche den Apfel, viertele ihn und entferne Stiel und Kerngehäuse. Schneide das Fruchtfleisch anschließend in dünne Scheiben.
  • Bestreiche die Toastscheiben mit Senf und Meerrettich. Belege vier davon anschließend zunächst mit je 1 Scheibe Käse, den Apfelscheiben und dann mit je 1 EL Rotkohl. Lege dann die übrigen Toastbrotscheiben obenauf, sodass du 4 Sandwiches erhältst.
  • Erhitze Öl in einer Pfanne und brate die Sandwiches beidseitig ein paar Minuten, bis sie goldbraun sind und der Käse geschmolzen ist. Alternativ kannst du die Sandwiches auch im Kontaktgrill erhitzen. Noch warm genießen. Das war's!

Notizen

Ist die Meerrettich zu scharf, lass ihn einfach weg. Stattdessen schmeckt auch selbst gemachtes Chutney oder Relish auf den gegrillten Rotkohl-Käse-Sandwiches.