Veröffentlicht inEier, Kartoffeln, Käse, Schnell & einfach

Hoppelpoppel nach DDR-Rezept: Diese Kartoffeln machen satt und glücklich

Entdecke das Geheimnis des DDR-Rezepts für Hoppelpoppel! Das Kultgericht aus Berlin ist einfach zuzubereiten und schmeckt unglaublich lecker.

hoppelpoppel
© stock.adobe.com/ Magrig

7 tolle Kartoffelrezepte | Kartoffeln kochen in kreativ

Du hast mal wieder keine Ahnung, was du mit den Resten vom Vortag anfangen sollst? Dann probiere es einmal mit Hoppelpoppel. Dabei handelt es sich um ein Gericht aus der ehemaligen DDR, das sich hervorragend für die Resteverwertung eignet.

Berliner Kultgericht: Hoppelpoppel

Hoppelpoppel ist ein altes DDR-Rezept, das vor allem bei Arbeitern und Menschen mit wenig Zeit oder Geld sehr beliebt war. Es wurde als einfaches und sättigendes Gericht geschätzt, das schnell und unkompliziert zubereitet werden konnte. Heute erfreut es sich wieder zunehmender Beliebtheit und ist auch außerhalb Deutschlands bekannt geworden.

Das lustig klingende Gericht ähnelt einem Bauernfrühstück und besteht im Wesentlichen aus Kartoffeln, Eiern und Speck oder Schinken, die zusammen in einer Pfanne gebraten werden. Man kann es aber auch mit anderen Zutaten und Resten aus dem Kühlschrank zubereiten.

Der Name „Hoppelpoppel“ ist angeblich eine Zusammenziehung aus hops und popelig. Popelige (mickrige) Reste werden gemeinsam verarbeitet, bevor sie hopsgehen, d. h. schlecht werden.

Hoppelpoppel ist ein einfaches, aber leckeres Gericht, das dich satt und glücklich machen wird. Es ist perfekt für Tage, an denen du wenig Zeit oder einfach keine Lust auf aufwendiges Kochen hast. Probiere es aus und lass dich von seinem rustikalen Geschmack und seiner einfachen Zubereitung überzeugen!

Aus Kartoffeln lässt sich noch so viel mehr zaubern. Probiere auch diese leckeren Gerichte:

hoppelpoppel

Hoppelpoppel

Anke
4.16 (20 Bewertungen)

Zutaten
  

  • 800 g vorgegarte Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 150 g Speck
  • 8 Eier
  • 100 ml Sahne
  • 100 g Käse
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • 2 EL Butterschmalz

Zubereitung
 

  • Schneide die Kartoffeln in Würfel oder Scheiben. Pelle die Zwiebel und schneide sie, ebenso wie den Speck, in kleine Würfel.
  • Schlage die Eier in eine Schüssel und verquirle sie mit der Sahne. Reibe dann den Käse fein und mische ihn unter die Eimasse. Würze das Ganze mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer. Hacke etwas Schnittlauch und Petersilie klein und gib beides zur Ei-Käse-Mischung hinzu.
  • Erhitze das Butterschmalz in einer Pfanne und gib die Kartoffeln, die Zwiebeln und den Speck hinein. Röste alles etwa zehn Minuten an. Wende die Zutaten dabei immer wieder in der Pfanne. Verteile anschließend die Eimasse gleichmäßig über den Kartoffeln und lass sie stocken. Guten Appetit!