3 schnucklige Ideen fürs Frühstück

Wenn du schon im Alltag nicht genug Zeit für ein ausgiebiges Frühstück hast, dann gönnst du dir hoffentlich wenigstens am Wochenende ein köstliches Morgenmahl. Genau für solche Tagesanfänge haben wir 3 Rezepte für dich, mit denen du deinem Frühstück im Handumdrehen ein niedliches und köstliches Antlitz verschaffen kannst. Alles, was du dafür brauchst, sind Eier, Würstchen, Toast und ein Hauch Vorstellungskraft.

1.) Wurst-Blümchen

Dafür brauchst du:

  • 1 Wurst (z.B. Krakauer)
  • 1 Ei
  • 1 Stängel Minze mit zwei Blättern

So geht es:

1.1) Schneide von der Wurst fünf Scheiben ab.

1.2) Stich jede Wurstscheibe mit einem schmalen Glas so aus, das eine Halbmondsichel entsteht.

1.3) Ordne die ausgestanzten Wurstscheiben in einer Pfanne zu einer Blüte an.

1.4) Fülle nun ein rohes Ei in die Form und brate das Spiegelei-Blümchen in der Pfanne an, bis das Eiweiß geronnen ist.

1.5) Dekoriere die Blüte abschließend mit Minze zu einem Blümchen.

2.) Toast-Schweinchen

Dafür brauchst du:

  • 1 Scheibe Toast
  • 1 Ei
  • 1 angebratenes Würstchen
  • 1 Handvoll Weintrauben, halbiert
  • 1 schwarze Olive
  • 1 Holzspieß

So geht es:

2.1) Toaste eine Scheibe Toast goldbraun, lass sie kurz abkühlen und stich dann mit einem Glas einen Kreis in der Mitte aus.

2.2) Lege den ausgeschnittenen Toast in eine Pfanne. Fülle ein rohes Ei in das Loch und brate den nun mit Spiegelei gefüllten Toast an, bis das Eiweiß geronnen ist.

2.3) Lege das Spiegelei-Toast anschließend auf einen großen Teller – neben den anfangs ausgestochenen Toastkreis. Schneide dann das Würstchen so zu, dass du damit Ohren, Beine sowie Ringelschwanz des Schweinchens legen kannst. Schneide anschließend kleine Stücke aus der Olive, mit denen du Augen und Nasenlöcher gestalten kannst. Wenn du möchtest, kannst du abschließend auch noch halbierte Weintrauben unter dem Toast-Schweinchen verteilen, dann schwebt es nämlich nicht, sondern schlendert fröhlich über eine traubige Wiese.

3.) Omelett-Bäumchen

Dafür brauchst du:

  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Scheibe Gouda
  • 2 Wiener Würstchen
  • 1 Apfel

So geht es:

3.1) Verquirle die Eier und würze sie mit Salz und Pfeffer. Fülle sie dann in eine heiße Pfanne. Reiße die Käsescheibe in kleine Stücke und verteile sie auf den noch flüssigen Eiern. Brate das Omelett dann so lange an, bis das Eiweiß geronnen ist.

3.2) Lege das Omelett mit der angebratenen Seite nach oben auf einen Teller und falte es so zusammen, dass die Käseseite nach oben zeigt.

3.3) Halbiere ein Würstchen und schneide es an einer Seite etwa 2 bis 3 cm ein. Brate es dann in der Pfanne an; schneide das zweite Würstchen in kleine Scheiben und brate diese von beiden Seiten an.

3.4) Dekoriere das zusammengefaltete Omelett mit den angebratenen Wurstscheiben und dem halbierten Würstchen sowie einem Apfelviertel zu einem Baum.

Wer würde nicht gerne mit diesen köstlichen Frühstücks-Ideen in den Tag starten? Wenn es morgens schnell gehen muss, nimmt man sich vielleicht nicht unbedingt die Zeit, um Schweinchen, Blümchen oder Bäumchen auf dem Teller zu kreieren, doch spätestens an einem freien Tag, im Urlaub oder am Wochenende ist dafür genug Zeit. Mit diesen drei Ideen zauberst du nicht nur dir selbst, sondern auch deinen Lieben ein Lächeln ins Gesicht.

Möchtest du noch mehr ansehnliches Essen auf deinen Teller zaubern? Dann werden dir diese Würstchen im Schlafrock garantiert gefallen, denn sie sehen aus wie kleine Meeresbewohner.

Kommentare

Auch interessant