Veröffentlicht inAufläufe, Kartoffeln, Vegetarisch & Vegan

Deftiger Genuss aus dem Ofen: Kartoffel-Mairübchen-Auflauf

Tolle Kombination: Probiere die Mairübe mal in einem Kartoffel-Mairübchen-Auflauf in einer cremigen Béchamelsoße. Das gibt es jetzt öfter.

Auflaufform mit Kartoffel-Mairübchen-Auflauf
u00a9 stock.adobe.com/ vm2002

3 außergewöhnliche Rezepte mit Kartoffeln

Jetzt findet man sie wieder überall in den Gemüseregalen der Supermärkte und auf Wochenmärkten – Mairübchen. Ich habe das Gemüse, das leicht süßlich schmeckt und ein bisschen an Radieschen erinnert, bisher immer roh gegessen. Aber auch als Zutat wie in diesem Kartoffel-Mairübchen-Auflauf sind die Rüben ein schmackhafter Partner.

Einfach zubereitet: Rezept für Kartoffel-Mairübchen-Auflauf

Mal ehrlich, hast du schon mal Mairübchen gegessen? Liegen sie im Supermarkt im Regal, dann geht man meist an ihnen vorbei, weil man oft einfach nicht weiß, was man daraus kochen kann. Zu Unrecht, denn die Rübe gilt als Booster für das Immunsystem und liefert Vitamine, Eisen, Zink und Folsäure. Aber wir haben die Lösung: In einem Kartoffel-Mairübchen-Auflauf schmecken die kleinen, weißen Rüben wunderbar. Sie bringen nicht nur eine knackige Frische mit, sondern auch eine süßlich-scharfe Note, die perfekt mit der Kartoffel harmoniert. Neugierig? Dann backe doch mal einen Kartoffel-Auflauf mit Mairüben.

Unser Kartoffel-Mairübchen-Auflauf gehört ganz klar in die Kategorie der einfachen Gerichte. Du brauchst nicht viele Zutaten und die Zubereitung ist unkompliziert. Für den Auflauf selbst benötigst du Kartoffeln, Mairübchen und herzhaften Gruyère zum Überbacken. Damit das Gericht gar wird, bereitest du außerdem eine Béchamelsoße zu. Schneide zuerst die Rüben in Scheiben, schäle die Kartoffeln und koche diese in Salzwasser. Sind diese gar und abgekühlt, schneidest du sie ebenfalls in Scheiben. Schichte nun abwechselnd die Kartoffeln und die Rübchen in einer Auflaufform und gieße dann die Béchamelsoße gleichmäßig darüber. Streue abschließend Käse darüber und ab mit dem Kartoffel-Mairübchen-Auflauf in den Ofen.

Auflauf-Gerichte stehen in der Leckerschmecker-Redaktion ganz hoch im Kurs. Bei dir auch? Prima, dann sieh dir unsere anderen Ideen für leckere Aufläufe an. Soll es deftig sein, dann probiere den Kartoffelpüree-Auflauf mit Hackfleisch und Mozzarella. International wird es mit dem indischen Kartoffel-Auflauf mit Joghurtsoße. Ein saisonales Highlight ist der Spargel-Auflauf mit Lachs und Kartoffelhaube.

Auflaufform mit Kartoffel-Mairübchen-Auflauf

Kartoffel-Mairübchen-Auflauf

Judith
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

Für den Auflauf:

  • 2-3 Mairübchen
  • 600 g Kartoffeln
  • 120 g Gruyère

Für die Béchamelsoße:

  • 2 EL Butter
  • 2 EL Weizenmehl Type 550
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 2 Zweige Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss

Zubereitung
 

  • Heize den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vor. Fette eine Auflaufform mit Butter ein.
  • Wasche die Mairübchen und schneide sie in Scheiben.. Schäle die Kartoffeln und koche sie 20 Minuten in Salzwasser. Gieße sie ab, lass sie abkühlen und schneide sie in Scheiben. Reibe den Käse.
  • Erhitze die Butter in einem Topf. Füge das Mehl hinzu und verrühre beides zu einer glatten Masse. Gib nach und nach unter Rühren die Gemüsebrühe und die Milch hinzu. Gieße die Sahne dazu und lass die Soße auf niedriger Stufe 5 Minuten köcheln. Währenddessen ab und zu umrühren.
  • Zupfe die Blätter des Thymians ab und würze die Soße mit Thymian, Salz, Pfeffer und Muskatnuss.
  • Schichte abwechselnd Kartoffeln und Mairübchen in die Auflaufform. Gieße die Soße gleichmäßig darüber und bestreue den Auflauf mit den geriebenen Käse. Backe den Auflauf für 30 Minuten auf mittlerer Schiene.