Veröffentlicht inKartoffeln, Sandwiches, Schnell & einfach

Kartoffeln: Dieses italienische Kartoffel-Sandwich braucht kein Brot

Ohne Brot geht es auch! Wir zeigen dir heute unser Rezept für ein Kartoffel-Sandwich, das mit italienischen Aromen überzeugt.

Kartoffel-Sandwich
u00a9 Leckerschmecker

Hallo, Italien! Das Kartoffel-Sandwich kommt ganz ohne Brot aus

Zwei Merkmale machen ein Sandwich aus: Es wird aus Brot gemacht, das man mit Zutaten nach Wahl belegt. Aber zumindest an einem dieser Kennzeichen lässt sich rütteln. Weil das nur schwer der Belag sein kann, wird das Brot ersetzt. Und siehe da: Das klappt ganz wunderbar! Unser Kartoffel-Sandwich zeigt, dass man wirklich alles belegen kann!

Kartoffel-Sandwich: Italienischs Sandwich im Erdapfel

Dieses einzigartige Gericht vereint die Herzhaftigkeit von Kartoffeln mit der Vielfalt eines Sandwiches. Es ist eine köstliche Alternative zu herkömmlichen Sandwiches, denn anstelle von Brot bilden Kartoffeln die Basis. Diese Idee mag zunächst ungewöhnlich klingen, doch lasst der Geschmack spricht für sich.

In der italienischen Küche spielen Frische und Qualität der Zutaten eine zentrale Rolle, und das Kartoffel-Sandwich macht dabei keine Ausnahme. Frische Kartoffeln bilden das Fundament, während Mozzarella und würziges Pesto Rosso für den perfekten Geschmackskick sorgen. Hinzu kommen frische Rucolablätter, die dem Gericht einen herrlichen Duft und eine angenehme Frische verleihen.

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Die Kartoffeln werden gekocht, halbiert und anschließend mit den anderen Zutaten geschichtet. Ein Hauch von Olivenöl und Balsamico rundet das Ganze ab und verleiht dem Sandwich eine unverwechselbare Note.

Damit ist endgültig die Zeit angebrochen, die Vorstellung klassischer Sandwichs noch einmal gründlich zu überdenken. Natürlich kannst du die Kartoffeln auch mit vielen anderen Leckereien belegen. Wie wäre es, wenn du ein kleines Fleischbällchen zwischen die Hälften sperrst? Eine reine Käsefüllung würde sich allerdings auch gut machen.

Schaue dir auch unsere leckeren weiteren Kartoffel-Rezepte an, zum Beispiel Schichtkartoffeln, Zitronen-Thymian-Kartoffeln oder Bruschetta-Kartoffeln.

Kartoffel-Sandwich

keine Bewertungen
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 6

Zutaten
  

  • 3 große lange Kartoffeln
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Scheiben Mozzarella
  • 50 g Pesto Rosso
  • 3 Scheiben Serranoschinken
  • 50 g Rucola
  • etwas Balsamico

Zubereitung
 

  • Backe die Kartoffeln für etwa 40 Minuten, halbiere sie und schabe sie vorsichtig mit einem Löffel aus. Schneide Anfangs- und Endstücke ab und pinsle die Kartoffeln mit Olivenöl aus. Würze sie mit Salz und Pfeffer.
  • Dann legst du den Mozzarella in die ausgeschabten Mulden der Kartoffelhälften und backst sie für vier Minuten bei 150 °C.
  • In dieser Zeit gibst du das Pesto in die übrigen Hälften, faltest den Schinken darauf und verteilst den Rucola. Beträufele den Salat außerdem mit etwas Olivenöl und Balsamico.
  • Schließlich deckst du die belegten Hälften mit den gebackenen ab, fixierst sie mit Holzspießen und teilst sie mittig für mundgerechte Portionen.

Dafür brauchst du (für 6 Portionen):

  • 3 große, lange Kartoffeln
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Scheiben Mozzarella
  • 50 g Pesto Rosso
  • 3 Scheiben Serranoschinken
  • 50 g Rucola
  • etwas Balsamico

So geht es:

  1. Backe die Kartoffeln, halbiere sie und schabe sie vorsichtig mit einem Löffel aus. Schneide Anfangs- und Endstücke ab und pinsle die Kartoffeln mit Olivenöl aus. Würze sie mit Salz und Pfeffer. Dann legst du den Mozzarella in die ausgeschabten Mulden der Kartoffelhälften und backst sie für vier Minuten bei 150 °C.
  2. In dieser Zeit gibst du das Pesto in die übrigen Hälften, faltest den Schinken darauf und verteilst den Rucola. Beträufele den Salat außerdem mit etwas Olivenöl und Balsamico.
  3. Schließlich deckst du die belegten Hälften mit den gebackenen ab, fixierst sie mit Holzspießen und teilst sie mittig für mundgerechte Portionen.

Damit ist endgültig die Zeit angebrochen, die Vorstellung klassischer Sandwichs noch einmal gründlich zu überdenken. Natürlich kannst du die Kartoffeln auch mit vielen anderen Leckereien belegen. Wie wäre es, wenn du ein kleines Fleischbällchen zwischen die Hälften sperrst? Eine reine Käsefüllung würde sich allerdings auch gut machen.