Veröffentlicht inSuppen & Salate, Vegetarisch & Vegan

Kichererbsensuppe mit Gemüse: sommerlicher Sattmacher

Kichererbsensuppe schmeckt super und die Zubereitung ist herrlich unkompliziert.

Eine Schüssel Kichererbsensuppe.
u00a9 stock.adobe.com/Nelea Reazanteva

7 Tricks, mit denen du selbst Köche beeindruckst

Wenn der deutsche Sommer mal wieder eine Pause einlegt, ist Suppenzeit! Für einen Suppenliebhaber wie mich ist eigentlich das ganze Jahr über Suppenzeit. Diese Kichererbsensuppe mit Gemüse und einem Stück Zitrone schmeckt nach Sommer und wärmt dich von innen, wenn sich die Sonne hinter Gewitterwolken versteckt. Sie macht außerdem satt und enthält eine ordentliche Portion an Vitaminen und Mineralien. Dieses Rezept zeigt dir, wie’s geht!

Kichererbsensuppe: eine kleine Vitaminbombe

Jedes Rezept kannst du nach deinen Wünschen anpassen. Sie sollen dich inspirieren und deine Kochkünste anregen! Deshalb kannst du natürlich das Gemüse verwenden, das gerade in deinem Kühlschrank ist und vielleicht bald wegmuss. Wir verwenden für unsere Kichererbsen ein paar Kartoffeln und Karotten. Zwiebeln und Knoblauch dürfen, wie fast immer, nicht fehlen. Dazu kommen Paprika, Tomaten und Frühlingszwiebeln.

Garniert wird das Ganze für einen sommerlichen Touch mit Rosmarin und einem Stück Zitrone. Das lässt deine Kichererbsensuppe schön frisch schmecken. Bei so viel Gemüse kommt dennoch das Eiweiß nicht zu kurz: Kichererbsen sind kleine Protein-Bomben. Das macht sie zu einer hervorragenden Fleischalternative. Die Ballaststoffe halten dich lange satt. Abgesehen davon enthalten Kichererbsen, oder Hülsenfrüchte im Allgemeinen, allerlei Vitamine und Mineralien: B1, B6, Folat, Eisen, Magnesium und Zink.

Deshalb rät die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, die gesunden Hülsenfrüchte häufiger auf dem Speiseplan zu integrieren. Die Kichererbsensuppe kommt daher wie gerufen. Sie ist unkompliziert in der Zubereitung und auch für deinen Kochanfänger super geeignet. Noch dazu schmeckt sie auch noch unglaublich gut.

Mehr Suppen gefällig? Kein Problem, davon haben wir so einige im Repertoire. Unsere Soupe au Pistou, eine französische Gemüsesuppe, schmeckt nach Sommer in Südfrankreich. Gazpacho, die kalte Tomatensuppe aus Spanien, ist in gerade einmal 15 Minuten fertig. Und aus Kichererbsen kannst du einen leckeren und leichten Kichererbsensalat mit getrockneten Tomaten zubereiten. Perfekt für die Grillsaison!

Eine Schüssel Kichererbsensuppe.

Kichererbsensuppe

Ann-Katrin
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 2

Zutaten
  

  • 2 Kartoffeln
  • 1 Dose Kichererbsen 400 g
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Paprika
  • 2 Stängel Rosmarin
  • etwas Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • Paprikapulver
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 200 g gehackte Tomaten
  • 350 ml Gemüsebrühe

Zubereitung
 

  • Schäle und würfle die Kartoffeln und koche sie in Salzwasser.
  • Gieße die Kichererbsen ab und lass sie abtropfen.
  • Hacke den Knoblauch und die Zwiebel. Würfle die Paprika und hacke die Nadeln eines Zweigs Rosmarin.
  • Schwitze die Zwiebel in Öl an, gib die Paprika dazu und brate alles an. Füge den Knoblauch hinzu, röste ihn kurz mit an. Halbiere die Zitrone und presse den Saft der einen Hälfte aus.
  • Gib anschließend die Kichererbsen dazu und würze mit dem gehackten Rosmarin, Paprikapulver, Salz und Pfeffer. Gib den Zitronensaft dazu.
  • Gib die Kartoffelwürfel und gehackten Tomaten dazu und gieße mit der Gemüsebrühe auf. Lass alles 10 Minuten köcheln. Serviere die Suppe mit einem Stück Zitrone und einem Zweig Rosmarin.