Veröffentlicht inSuppen & Salate, Vegetarisch & Vegan

Zum Weglöffeln gut: cremige Kürbis-Erdnuss-Suppe

Bei unserer Kürbis-Erdnuss-Suppe wandert Erdnussbutter zum Kürbis in den Topf und verleiht der Suppe eine besonders cremige Note. So lecker!

© stock.adobe.com/ somegirl

6 farbenfrohe Kürbisrezepte für diesen Herbst

6 Rezepte mit Kürbis: Der orangefarbene Leckerbissen besticht vor allem durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Lass' dich inspirieren!

Für einen gemütlichen Herbst zum Wohlfühlen lieben wir bei Leckerschmecker Suppen und Eintöpfe in allen Varianten. Gerne mit viel buntem Herbstgemüse, das für ordentlich Biss und Vitamine sorgt. In unserem Rezept für Kürbis-Erdnuss-Suppe ist der Hokkaido-Kürbis der Star und sorgt mit seiner hübschen gelb-orangenen Farbe für gute Laune in der Schüssel. Mit cremiger Erdnussbutter und gerösteten Erdnüssen als Topping zauberst du eine tolle aromatische Suppe, die super gegen den Herbst-Blues hilft.

Die Nussige unter den Kürbis-Suppen

Jahr für Jahr könnten wir unser Repertoire an Kürbis-Rezepten und vor allem an Suppen erweitern. Sie sind einfach, schnell zu kochen und lassen sich – wie die Kürbis-Erdnuss-Suppe – immer wieder neu kombinieren Außerdem lassen sie sich perfekt vorbereiten und sind einfach das perfekte warme Abendessen an kalten Herbsttagen.

Kürbisse sind nicht nur vielseitig in der Zubereitung, sondern auch wahre Vitaminbomben und enthalten unter anderem die Vitamine A, C und verschiedene B-Vitamine. Aber auch Folsäure sowie wichtige Mineralstoffe und Antioxidantien sind im Kürbis zu finden. Der Genuss von Kürbis hat also viele gesundheitliche Vorteile. Er kann das Immunsystem stärken und die Herzgesundheit verbessern.

Koche doch gleich die doppelte Menge Kürbis-Erdnuss-Suppe. Die Suppe lässt sich nämlich super einfrieren und so wartet immer ein leckeres Essen auf dich, wenn dich mal wieder ein Herbststurm durchnässt in deine Wohnung pustet und du so gar keine Lust zu kochen hast. Die Kombination von Kürbis und Erdnussbutter macht das Gericht zu einem absoluten Muss in diesem Herbst! Probiere es am besten gleich aus und überzeuge dich vom köstlichen Geschmack der Kürbis-Erdnuss-Suppe.

Möchtest du mehr über Herbstgemüse erfahren? Kein Problem, wir haben für dich einen Ratgeber über frisches Herbstgemüse und Obst zusammengestellt. Lerne verschiedene Sorten kennen und erfahre, wie du sie lecker zubereiten kannst.

Hast du jetzt auch Lust bekommen, dein Suppen-Repertoire zu erweitern? Dann haben wir weitere Rezept-Ideen für kalte Tage für dich. Probiere doch mal einen Wirsing-Linsen-Eintopf, eine Pak-Choi-Suppe mit Pilzen und Tofu oder eine klassische Hühnersuppe wie bei Oma. Jetzt starten wir aber erstmal mit der Kürbis-Erdnuss-Suppe. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Kürbis-Erdnuss-Suppe in einer Schüssel, garniert mit Erdnüssen und Petersilie, neben dem Teller liegen eine dunkle Serviette und ein Löffel.

Kürbis-Erdnuss-Suppe

Avatar photoVanessa
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Paprika
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 140 g Erdnussbutter
  • 30 g Erdnüsse geröstet und gesalzen
  • glatte Petersilie als Dekoration

Zubereitung
 

  • Wasche den Kürbis, halbiere ihn und entferne die Kerne. Backe ihn dann im Ofen bei 200° C Ober-/Unterhitze für 30 Minuten. Hole ihn aus dem Backofen, schneide den Kürbis in kleine Stücke und püriere ihn.
  • In der Zwischenzeit kannst du die Zwiebeln schälen und kleinschneiden, Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Wasche die Paprika ebenfalls, entferne das Kerngehäuse und schneide sie in kleine Stücke.
  • Brate die Zwiebel in Öl an, füge den Knoblauch hinzu und brate ihn kurz mit. Gib Kurkuma, Paprikapulver und Chiliflocken hinzu und brate sie ebenfalls mit. Lösche mit Gemüsebrühe ab, füge die Paprikastücke, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer hinzu und lasse alles bei geschlossenem Deckel 5 Minuten köcheln.
  • Gib Kürbispüree und Erdnussbutter zur Suppe und püriere alles fein. Serviere die Kürbis-Erdnuss-Suppe mit gerösteten und gesalzenen Erdnüssen und frischer Petersilie. Guten Appetit!

Notizen

Tipp: Wenn du mal so gar keine Zeit zum Kochen hast, kannst du die Kürbis-Erdnuss-Suppe auch mit fertigem Kürbispüree zubereiten. Die 30 Minuten Kochzeit für den Kürbis entfallen dann und die Suppe ist in 20 Minuten fertig. Du benötigst rund 600 g Kürbispüree, das du einmal aufkochen solltest.