Veröffentlicht inFleisch

Herbstgenuss in Bestform: Kürbisspätzle mit Schmorkohl und Bratwürsten

Saisonaler Genuss: Schmecke den Herbst mit unseren leuchtend orangefarbenen Kürbisspätzle mit Schmorkohl und Bratwürsten. Einfach himmlisch!

Eine Portion Kürbisspätzle mit Schmorkohl und Bratwürsten auf einem Teller, daneben eine Schale mit Crème fraîche und eine Gabel.
u00a9

Schnelle Kürbisspätzle mit Schmorkohl und Bratwürsten

Saisonaler Genuss: Schmecke den Herbst mit unseren leuchtend orangefarbenen Kürbisspätzle mit Schmorkohl und Bratwürsten. Einfach himmlisch!

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Der Herbst bringt nicht nur eine Fülle von Farben in die Natur, sondern auch eine Vielzahl von köstlichen Kürbissorten in die Küche. Vom Butternutkürbis über den Hokkaidokürbis bis hin zum Muskatkürbis – mit ihrer samtigen Konsistenz und süßlichen Note verliehen Kürbisse vielen Gerichten das gewisse Etwas! Entdecke mit uns das leckere Rezept für Kürbisspätzle mit Schmorkohl und Bratwürsten.

Kürbis trifft auf Spätzle

Spätzle sind kleine, zarte Teigwaren mit einer langen und traditionsreichen Geschichte. Sie stammen ursprünglich aus dem Schwäbischen und werden aus einfachen Zutaten wie Mehl, Eiern, Wasser und Salz hergestellt. Ihre Zubereitung erfordert Geschick und Liebe zum Detail, denn der Teig wird traditionell in kleinen Portionen von Hand geschabt oder durch spezielle Spätzlehobel gedrückt. In vielen Familien wird das Geheimnis der Spätzleherstellung von Generation zu Generation weitergegeben und jede Region hat ihre eigenen Variationen dieser Teigwaren.

Kürbisse sind nicht nur vielseitig in der Zubereitung, sondern auch wahre Vitaminbomben und enthalten unter anderem die Vitamine A, C und verschiedene B-Vitamine wie B6. Aber auch Niacin, Thiamin, Folsäure sowie wichtige Mineralstoffe und Antioxidantien sind im Kürbis zu finden. Der Verzehr von Kürbis hat also viele gesundheitliche Vorteile. Er kann das Immunsystem stärken, die Herzgesundheit verbessern und die Sehkraft fördern. Und dank der Antioxidantien fördert er auch eine gesunde Haut.

Die Kombination von Kürbis und Spätzle macht das Gericht zu einem absoluten Muss in diesem Herbst! Probiere es am besten gleich selbst aus und überzeuge dich vom harmonischen Genuss unserer Kürbisspätzle mit geschmortem Kohl und Bratwürsten.

Eine Portion Kürbisspätzle mit Schmorkohl und Bratwürsten auf einem Teller, daneben eine Schale mit Crème fraîche und eine Gabel.

Kürbisspätzle mit Schmorkohl und Bratwürsten

Oli
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 40 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 120 g Hokkaidokürbis
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 80 ml Milch
  • 1 Prise Muskatnuss gerieben
  • 120 g Butter
  • 2 große Zwiebeln
  • Pflanzenöl zum Braten
  • 15 Nürnberger Würstchen
  • 1 halber Kopf Spitzkohl
  • 1/4 TL Kümmel ganz
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Schnittlauch geschnitten
  • Crème fraîche

Zubereitung
 

  • Reibe zuerst den Kürbis mit einer Küchenreibe sehr fein. Am besten reibst du die Schale mit ab, so bekommen die Spätzle eine satte gelb-orange Farbe.
  • Gib den geriebenen Kürbis zusammen mit den Eiern, der Milch und dem Mehl in eine Schüssel, würze mit Muskatnuss und Salz und verschlage alles kräftig miteinander, bis der Teig Blasen schlägt und zähflüssig vom Löffel fließt.
  • Schneide nun die Zwiebeln in feine Streifen und brate sie mit etwas Öl in der Pfanne an.
  • Halbiere dann die Nürnberger Würstchen und gib sie zu den Zwiebeln in die Pfanne. Brate sie an, bis sie leicht braun sind.
  • Befreie danach eine Hälfte des Spitzkohls vom Strunk und schneide den Kohl in feine Streifen, die du anschließend mit zu den Zwiebeln und Bratwürsten in die Pfanne gibst. Schmore den Kohl darin weich.
  • Vermische einen Esslöffel Butter mit dem fein gehackten Kümmel und füge sie zur Kohl-Pfanne hinzu.
  • Als Nächstes drückst du den Spätzle-Teig durch eine Presse in kochendes Salzwasser. Sobald die Spätzle oben schwimmen, sind sie fertig und kommen direkt mit in die Pfanne zu den Würstchen und dem Spitzkohl.
  • Zum Schluss gibst du noch 2-3EL Butter hinzu, würzt alles mit Salz und Pfeffer und brätst es für weitere 5 Minuten in der Pfanne an.
  • Streue noch geschnittenen Schnittlauch darüber und serviere die Kürbisspätzle mit einem Klecks Crème fraîche. Hmm lecker!

Für alle, die nicht genug von Kürbis bekommen können, haben wir natürlich noch weitere leckere Rezept-Ideen: