Veröffentlicht inKuchen, Schokolade & Süßigkeiten

Luftiger Kastenkuchen mit Schokofüllung und Sahne

Kreativer Kuchen, der dank Eiswürfelform die beste Füllung aller Zeiten bekommt. Luftiger Kastenkuchen mit eisiger Schokofüllung, Sahne, frischen Beeren und Minze. Für die kreative Kaffeetafel.

u00a9

Wir haben euch schon des Öfteren demonstriert, dass eine Eiswürfelform ein absolutes Must-have in der Küche ist. Ob Ravioli, Eis am Stiel oder andere Leckereien – mit einer Eiswürfelform ist so einiges möglich. Heute zeigen wir dir, wie man einen großartigen Kuchen zaubert, der von außen wie ein ganz normaler Kastenkuchen aussieht, von innen aber sehr viel mehr hermacht. Dank des luftigen Teigs, der Schokofüllung, der Sahne und der frischen Beeren ist dieses Kuchenrezept ab sofort unser neuer Liebling.

Portionen: 5-6
Zubereitungszeit: 3 Std
Backzeit: 1 Std 30 Min
Gesamtzeit: 4 Std 30 Min
Kühlzeit: mindestens 12 Std
Schwierigkeitsgrad:
mittel

Dafür brauchst du:

Für den Kuchenteig:

  • 9 Eiweiß
  • 360 g Zucker
  • 160 ml Pflanzenöl
  • 180 ml Milch
  • 375 g Mehl (Type 405)

Für die Schokowürfel:

  • 600 g Sahne
  • 200 g gehackte Zartbitterschokolade
  • 12er-Eiswürfelform (3 x 3 x 3 cm)
  • 12 Mikado-Schokostäbchen
  • ca. 400 g temperierte Zartbitterschokolade

Außerdem:

  • rechteckige Form (23 x 33 x 5 cm)
  • 400 g fest aufgeschlagene Sahne im Spritzbeutel
  • frische Beeren
  • Minze

So geht es:

1. Am besten stellst du am Vorabend bereits die Schokowürfel her, da man sie für mindestens 12 Stunden einfrieren muss. Koche die Sahne auf und gieße sie über die kleingehackte Schokolade. Verrühre alles zu einer homogenen Masse und lass sie kurz abkühlen. Gieße die Schokoladensoße in die Eiswürfelform und lege in jede Mulde ein Mikado-Schokostäbchen. Friere die Form für 12 Stunden ein.

Credit: Media Partisans

2. Schlage die Eiweiße an und gib nach und nach den Zucker hinzu. Schlage alles zu einem festen Baiser auf. Gib Mehl, Öl und Milch hinzu und vermische alles zu einer homogenen Teigmasse.

Credit: Media Partisans

3. Gib den Teig in eine gefettete Form und streiche ihn glatt. Stelle die Form bei 170 °C Ober- und Unterhitze für 60 Minuten in den Ofen und lass den gebackenen Teig dann vollständig abkühlen. Löse ihn aus der Form und halbiere ihn einmal mittig. Schneide außerdem pro Hälfte 12 gleich große Quadrate, deren Seitenlänge derjenigen der Mulden deiner Eiswürfelform entspricht, aus dem Teig aus.

Credit: Media Partisans

4. Tunke die Schokoeiswürfel in temperierte Schokolade.

Credit: Media Partisans

5. Platziere die Schokoeiswürfel in die quadratischen Mulden im Kuchenboden und schneide die überstehenden Mikado-Schokostäbchen ab. Brösle die abgeschnittenen Stäbchen klein und stelle sie erst einmal beiseite.

Credit: Media Partisans

6. Spritze geschlagene Sahne in die Zwischenräume zwischen den Eiswürfeln.

Credit: Media Partisans

7. Lege den zweiten Kuchenboden mit den Mulden nach unten auf den anderen Kuchenboden. Drücke die beiden Böden so weit zusammen, dass die Sahne an den Seiten herausgepresst wird.

Credit: Media Partisans

8. Kleide nun den kompletten Kuchen mit Sahne ein und streiche sie schön glatt. Verziere den Kuchen noch mit frischen Beeren, Minze und den zerbröselten Mikado-Schokostäbchen. Vor dem Verzehr den Kuchen am besten noch ein bis zwei Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen, damit die Schokowürfel auftauen.

Credit: Media Partisans

Spätestens jetzt wirst du einsehen, dass eine Eiswürfelform für noch sehr viel mehr gebraucht werden kann als nur für Eiswürfel. Dieser luftige Kastenkuchen ist ein Genuss, gerade an wärmeren Tagen. Quasi das perfekte Rezept für einen warmen Sonntagnachmittag.

Ein weiteres tolles Rezept mit einer Eiswürfelform findest du hier: Dieser Schoko-Snack in Würfelform ist zum Dahinschmelzen!