Veröffentlicht inBacken, Kuchen, No-bake-Kuchen

Matcha-Torte mit Himbeeren und Oreo-Keksboden

Quietschgrüne Matcha-Torte überzeugt mit einer Vielfalt an Aromen. Kokospudding-Röllchen treffen auf Oreo-Keksboden, Matcha-Frischkäsecreme und Himbeeren. So ein Genuss!

u00a9

Diese Matcha-Torte ist der absolute Hingucker. Die Kombination aus Kokospudding-Röllchen, Keksboden und Matcha-Frischkäsecreme ist ein Geschenk des Himmels. Der Aufwand lohnt sich, denn diese Matcha-Torte bleibt im Gedächtnis, sowohl wegen ihres Geschmacks als auch wegen ihres Looks. Und du brauchst für dieses Rezept noch nicht mal einen Ofen.

Portionen: 12
Zubereitungszeit: 1 Std
Backzeit: 20 Min
Gesamtzeit: 1 Std 20 Min
Wartezeit: 8 1/2 Std
Schwierigkeitsgrad: mittel

Dafür brauchst du:

Für den Keksboden:

  • 300 g Oreo-Kekse
  • 100 g flüssige Butter
  • Springform, Durchmesser: 24 cm

Für die Matcha-Frischkäsecreme:

  • 300 g Frischkäse
  • 300 g Cashewnüsse
  • 240 ml heißen Haferdrink
  • 240 g Agavensirup
  • 3 EL Zitronensaft
  • 3 EL Matchapulver
  • 160 ml flüssiges Kokosöl
  • 5 ml Vanilleextrakt

Für die Kokospudding-Röllchen:

  • 500 ml Kokosmilch
  • 60 g Zucker
  • 60 g Mehl
  • 30 g Butter
  • 100 g geröstete Kokosraspel
  • 60 g gefrorene Himbeeren
  • Backblech, Maße: 40 x 30 cm 
  • Zip-Beutel

Außerdem:

  • 20 g geröstete Kokosflocken
  • 200 g Himbeeren

So geht es:

1. Verrühre die Kokosmilch mit Zucker und Mehl zu einer glatten Masse. Erwärme diese, bis sie dickflüssig wie ein Pudding wird, und rühre dann Butter unter. Streue die gerösteten Kokosraspel auf ein Backblech und gieße den Kokospudding darüber.

Kokospudding wird auf ein Blech mit gerösteten Kokosraspeln gegossen
Credit: Media Partisans

2. Zerstoße die gefrorenen Himbeeren und verteile sie über der Puddingmasse auf dem Blech. Stelle das Blech anschließend für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank. Schneide danach die fest gewordene Puddingmasse z.B. mit einer Teigkarte vorsichtig in 12 gleich große Teile und rolle diese dann einzeln zu kleinen Röllchen zusammen.

Fest gewordener Kokospudding mit Himbeer-Raspeln wird in Teile geschnitten
Credit: Media Partisans

3. Gib die Oreo-Kekse in eine Schüssel oder gleich in die Springform und zerdrücke sie mit einem Glas. Gieße flüssige Butter über die Keksbrösel und vermenge alles gut miteinander. Drücke die Keksmasse leicht an den Boden der Springform und lasse alles für 30 Minuten ruhen.

Flüssige Butter wird auf zerstoßene Oreo Kekse in einer Kuchenform gegeben
Credit: Media Partisans

4. Gib die Cashewnüsse zusammen mit dem Haferdrink in einen Mixer.

Hinweis: Optimal wäre es, die Cashewnüsse zuvor mindestens 2 Stunden lang, noch besser über Nacht, in den Haferdrink einzulegen.

Füge Frischkäse, Agavensirup, Kokosöl, Zitronensaft, Vanillearoma und Matchapulver hinzu und mixe alles für ca. 2 Minuten fein. Gieße die Masse dann auf den Keksboden in die Springform.

Matcha Frischkäsecreme wird auf den Oreo Keksboden gegeben
Credit: Media Partisans

5. Drücke nun die Puddingröllchen aus Punkt 2 hochkant ringsherum in die Matchacreme an den Rand der Springform. 

Die Kokospudding-Röllchen werden hochkant in die Matcha Frischkäsecreme gedrückt
Credit: Media Partisans

6. Platziere außerdem noch Himbeeren in die Mitte.

Tipp: Dieser Kuchen kann auch einfach vegan zubereitet werden. Ersetze dafür einfach den Frischkäse und die Butter durch vegane Ersatzprodukte.

Ein Stück von der Matcha Torte wird mit einem Tortenheber vom Rest getrennt
Credit: Media Partisans

Diese süße Verführung ist definitiv eine Abwechslung auf der Kaffeetafel. Wenn du deine Gäste also mit einem ganz besonderen Tortenrezept überraschen willst, bist du hier genau richtig. Unsere Matcha-Torte mit Kokospudding-Röllchen, Himbeeren und Keksboden sorgt ganz sicher für Begeisterung.