Veröffentlicht inAufläufe, Backen, Vegetarisch & Vegan

Mini-Gemüse-Gratins mit Zucchini und Tomate: kleiner Auflauf, großer Geschmack

Unsere Mini-Gemüse-Gratins sind zwar klein, aber liefern großen Genuss. Die solltest du dir nicht entgehen lassen!

Mini-Gemüse-Gratin mit Tomate und Zucchini in einer weißen runden Auflaufform, daneben Mini-Tomaten.
u00a9 stock.adobe.com/ nata_vkusidey

25 erstaunliche Tricks, die deine Lebensmittel länger frisch halten | Längere Haltbarkeit!

Kleine Dinge sind so niedlich, deshalb lieben wir auch diese Mini-Gemüse-Gratins. Sie sind herrlich vielfältig, geben eine hervorragende Vorspeise oder leckere Beilage ab. Für uns sind sie eine tolle Low-Carb-Alternative zum Kartoffelgratin. Und wer sie richtig mag, kann sie sogar als Hauptspeise futtern.

Mini-Gemüse-Gratins mit Zucchini und Tomaten

Solltest du sie zur Hauptspeise küren, bedenke allerdings, dass die Rezeptangaben zwar für acht Auflaufförmchen reichen, aber nicht für acht Personen. Je nach Größe des Appetits machen sie dann eher zwei bis drei hungrige Mäuler satt. Reiche dazu am besten frisches Baguette oder koche noch eine fruchtige Tomatensoße, die du über die Mini-Gemüse-Gratins träufelst. Auch ein paar frische Kräuter oder sogenannte Mikrogreens als Dekoration sind eine gute Idee. Sie sehen nicht nur hübsch aus, sondern verleihen zusätzliche Würze.

Ein weiterer Grund, warum wir so große Fans der kleinen Mini-Gemüse-Gratins sind: Sie machen nur wenig Arbeit. Die Chancen stehen gut, dass du nicht mal extra einkaufen gehen musst, weil die Zutatenliste kurz und alltäglich ist. Etwas Gemüse schnippeln, in die Form schichten und ab in den Ofen damit – das war’s. Perfekt, wenn du Gäste empfängst und Zeit mit ihnen verbringen möchtest. Sind Veganer unter deinen Lieben, kannst du ihnen die Mini-Gemüse-Gratins dennoch servieren, indem du den Käse mit einer pflanzlichen Alternative austauschst.

Wir lieben Gemüse in allen Formen, Farben und Größen. Ob Wurzel oder Knolle, Grün oder Rot, bei Leckerschmecker sind alle Sorten willkommen. Denn je abwechslungsreicher und bunter der Teller, desto gesünder. Immer mal wieder kochen wir, wie in diesem Falle, vegetarisch oder sogar vegan. Löffele unseren Gemüseeintopf mit Nudeln, lecke dir die Finger nach unseren BBQ-Blumenkohl-Wings oder belege deine Burger mit einem Grünkernbratling. Wir wünschen guten Appetit!

Mini-Gemüse-Gratin mit Tomate und Zucchini in einer weißen runden Auflaufform, daneben Mini-Tomaten.

Mini-Gemüse-Gratins

Avatar photoFranziska
5 (1 Bewertung)
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 5 Minuten
Portionen 8 Stück

Zutaten
  

  • 1 Zucchini
  • 4 Tomaten
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Öl
  • getrockneter Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • 50 g geriebener (veganer) Parmesan

Zubereitung
 

  • Heize den Ofen auf 190 °C vor. Wasche das Gemüse gründlich und schneide es in Scheiben.
  • Ziehe den Knoblauch ab und reibe ihn, dann vermische ihn mit etwas Öl.
  • Streiche 8 kleine Auflaufförmchen mit dem Knoblauchöl ein und ordne das Gemüse fächerartig darin an.
  • Würze es mit Thymian, Salz und Pfeffer und backe es dann für ca. 20 Minuten im Ofen.
  • Streue Parmesan darüber und backe es weitere 10-15 Minuten, bis das Gemüse goldbraun ist. Bedecke es mit Folie, falls es zu dunkel wird.