Veröffentlicht inEier, Frühstück

Das ultimative Frühstück: Omelett und Crêpes in einem

Probiere unser Rezept für Omelett im Crêpe! Eine einzigartige Kombination aus zwei klassischen Frühstücksspeisen, die dich begeistern wird.

©

Es gibt zahlreiche Rezepte, die Crêpes mit außergewöhnlichen Belägen präsentieren. Doch wusstest du, dass der französische Imbiss auch hervorragend schmeckt, wenn er mit einem Omelett gefüllt ist? Ja, du hast richtig gelesen: Hier wird ein Crêpe mit einem würzigen Omelett gefüllt.

Wer liebt sie nicht, die französische Küche mit ihren feinen Crêpes und herzhaften Omeletts? Doch warum sich auf nur eine Köstlichkeit beschränken, wenn man auch beide in einem Gericht vereinen kann?

Ei meets Crêpe

Crêpes sind eine französische Spezialität, die es schon seit über 1.000 Jahren gibt. Sie sind eine Weiterentwicklung der Galettes, also herzhafter Pfannkuchen aus Buchweizenmehl, die heute noch in der ursprünglichen Form in der Bretagne angeboten werden. Crêpes werden nicht nur in der süßen Variante gern gegessen, sondern auch mit herzhaften Füllungen.

Im Gegensatz zu süßen Crêpes werden herzhafte Pfannkuchen typischerweise mit einer Füllung aus Gemüse, Käse, Schinken oder Eiern serviert. Die Kombination aus den weichen, dünnen Crêpes und der fluffigen Omelett-Füllung ist ein Geschmackserlebnis, das du nicht so schnell vergessen wirst. Die Omelett-Füllung kann dabei ganz nach Belieben variiert werden: Ob klassisch mit Schinken und Käse oder vegetarisch mit Gemüse – hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Bestreue den mit Omelett gefüllten Crêpe mit Kräutern deiner Wahl und serviere dazu am besten einen frischen Salat. Diese herzhafte Mahlzeit eignet sich bestens, um in den Tag zu starten, schmeckt aber auch mittags und abends hervorragend.

Das brauchst du für das Omelett im Crêpe:

Für den Crêpeteig (ca. 8 Stück):

  • 120 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 3 Eier
  • 30 g zerlassene Butter

Für die Füllung (pro Stück):

  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • 30 g in Streifen geschnittene rote Paprika
  • 25 g in Streifen geschnittenen Schinken
  • 30 g geriebenen Mozzarella
  • 15 g geriebenen Cheddar

So einfach geht das Omelett im Crêpe:

1. Verrühre für den Crêpeteig Mehl und Milch miteinander. Gib dann Eier und Butter hinzu und verrühre alles zu einem cremigen Teig. Gib den Teig dann in eine flache Form, deren Durchmesser größer ist als der der Pfannenunterseite. Erhitze die Pfanne auf dem Herd, öle dann ihre Unterseite ein und drücke sie vorsichtig in den Crêpeteig.

Die Unterseite einer Pfanne wird in Crêpeteig gedrückt.
Credit: Media Partisans

2. Lege die Pfanne nun so auf den Herd, dass ihre Unterseite mit dem daran haftenden Teig oben ist, und backe den Crêpe goldbraun.

Eine Pfanne wird verkehrt herum auf den Herd gelegt.
Credit: Media Partisans

3. Lege den Crêpe anschließend in eine Schüssel und verquirle darin das Ei mit Salz und Pfeffer.

Der noch warme Crêpe liegt in einer Schüssel und ein Ei wird darin aufgeschlagen.
Credit: Media Partisans

4. Gib dann noch Paprika, Schinken und Mozzarella hinzu.

Der Crêpe wird zusätzlich zum Ei noch mit Käse und Schinken gefüllt.
Credit: Media Partisans

5. Klappe den Crêpe nun zusammen und erhitze ihn in einer leicht eingeölten Pfanne. Wende den Crêpe, sobald das Ei leicht gestockt ist. Bestreue ihn dann noch mit Cheddar, decke die Pfanne ab und gare ihn für etwa 3 Minuten weiter, bis der Käse geschmolzen ist. Bon appétit!

Omelett im Crêpe mit Salat
Credit: Media Partisans

Erfahre hier, welche Leckereien sich noch mit Crêpes zaubern lassen: