Veröffentlicht inBacken, Frühstück, Gebäck

Herrlich fluffig und leicht süß: Backe Pan de Sal mit uns

Süße, philippinische Milchbrötchen sind ein Genuss am Morgen und super einfach zuzubereiten. Hier geht’s zum Rezept für die Pan de Sal!

© stock.adobe.com/ recyap

Milchbrötchen, mal anders: dreierlei Milchbrötchen am Stiel

Süße, fluffige Milchbrötchen am Morgen sind was Feines. Wenn sie dann auch noch von den Philippinen stammen, kommt schon beim Frühstück Urlaubsstimmung auf. Die Pan de Sal aus dem heutigen Rezept sind locker, leicht und auf den Philippinen ein echter Klassiker, den man morgens oder als Snack zwischendurch isst.

Philippinische Milchbrötchen zum Nachbacken

Der Name „Pan de Sal“ bedeutet wörtlich übersetzt „Brot des Salzes“ und stammt noch aus der Kolonialzeit, als Brot auf den Philippinen ein Luxusartikel war. Heute sind die leicht süßen Brötchen ein fester Bestandteil der philippinischen Esskultur und werden in vielen Haushalten täglich frisch zubereitet.

Der süße, buttrige Geschmack und die weiche Textur machen die Milchbrötchen unwiderstehlich – egal, ob warm aus dem Ofen oder einfach so zum Naschen.

Doch die Pan de Sal sind nicht nur unglaublich lecker, sondern auch ziemlich vielseitig. Du kannst sie mit Butter bestreichen, in heiße Schokolade eintauchen oder sogar mit herzhaften Belägen wie Käse oder Wurst genießen.

Magst du generell Milch- oder Rosinenbrötchen? Dann haben wir einige leckere Rezepte für dich. Rosinenbrötchen lassen sich ganz einfach zu Hause selber machen. Und auch unsere süßen Quarkhörnchen sind einfach zu backen. Probiere außerdem unsere Milchbrötchen am Stiel in drei Varianten aus dem obigen Video aus.

Jetzt lass uns aber erstmal gemeinsam in die Welt der philippinischen Küche eintauchen. Mit diesem Rezept wirst du sehen, wie einfach es ist, die köstlichen Pan de Sal selbst zu backen. Guten Appetit!

Ein Stapel Pan de Sal in einer Schüssel. Im Hintergrund sind mehr zu sehen.

Pan de Sal

Anke NeumannAnke
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gehzeit 4 Stunden 40 Minuten
Gesamtzeit 5 Stunden 15 Minuten
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

  • 600 g Weizenmehl
  • 100 g Zucker
  • 280 g Milch kalt
  • 12 g Hefe
  • 1 Ei
  • 45 g milder Weizensauerteig optional
  • 30 g Butter
  • 12 g Salz
  • 50 g Semmelbrösel

Zubereitung
 

  • Löse die Hefe in der Milch auf.
  • Vermische Mehl, Zucker, Ei, Hefe-Milch und Sauerteig miteinander zu einem Teig. Knete diesen für ungefähr fünf Minuten. Der Sauerteig gibt zusätzlichen Geschmack, ist für den Teig aber nicht zwingend notwendig.
  • Gib dann das Salz hinzu und knete den Teig weitere zwei Minuten. Füge die kalte Butter in Stückchen dazu und knete sie in den Teig ein.
  • Lege den Teig dann in eine geölte Schüssel und lass ihn 3 Stunden gehen, bis er sich verdoppelt hat.
  • Stelle ihn danach für 5-10 Minuten in den Kühlschrank, damit sich der Teig abkühlt und später besser formen lässt.
  • Forme 12 runde Brötchen aus ihm, wälze sie kurz in Semmelbröseln und lege sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech.
  • Lass sie abgedeckt dort noch einmal für 1 1/2 Stunden gehen. Oder lass sie über Nacht im Kühlschrank gehen.
  • Heize den Ofen auf 220 °C vor und backe die Pan de Sal für 15-20 Minuten.