Veröffentlicht inBacken, Gebäck, Klassiker, Schokolade & Süßigkeiten

Schnelle Puddingbrezeln aus Blätterteig: schmecken wie vom Bäcker

Puddingbrezeln aus Blätterteig sind einfach gemacht und schmecken wie frisch vom Bäcker. Davon können wir gar nicht genug bekommen!

Puddingbrezel aus Blätterteig auf einem Kuchengitter
u00a9 Midjourney. Dieses Bild wurde mithilfe einer KI erstellt.

Schnelle Küche mit viel Genuss: 3 Ideen mit Blätterteig

Blätterteig und Pudding – diese Kombination ist einfach perfekt. Puddingbrezeln sind ein wunderbares Beispiel dafür. Jedes Mal, wenn ich beim Bäcker die goldgelb mit Pudding gefüllten Blätterteig-Brezeln sehe, kann ich nicht widerstehen und kaufe eine. Aber auch zu Hause lassen sich diese köstlichen süßen Gebäckteilchen ganz einfach zubereiten. Wir zeigen dir, wie es geht!

Puddingbrezeln: süßer Snack aus Blätterteig

Brezeln sind eines der bekanntesten deutschen Backwerke. Erste Erwähnungen des Gebäcks gehen bis ins Mittelalter zurück. Der Name leitet sich vom lateinischen Wort für Arm ab und bezieht sich vermutlich auf die Form einer Brezel, die an verschränkte Arme erinnert. Im Laufe der Zeit verbreitete sich das klassische Rezept der salzigen Laugenbrezel weltweit und wurde durch zahllose Varianten abgeändert. Wir schauen uns heute eine Zubereitung an, die ihre Ursprünge im Rheinland hat: die Puddingbrezel.

Puddingbrezeln bestehen aus einem verdrehten Plunder- oder Blätterteig, der in die bekannte Form gedreht und mit Pudding gefüllt wird. Dieser schmeckt klassisch nach Vanille und wird mit Eigelb zubereitet, was ihm seine goldgelbe Farbe verleiht. Nach dem Backen wird die Brezel mit Aprikosenmarmelade bestrichen, um ihr einen schönen Glanz und etwas mehr Süße zu verleihen. Das Ergebnis ist ein knusprig-cremiges Gebäck, das bei mir regelmäßig in wohligen Träumen auftaucht.

Wir backen die Puddingbrezeln heute aus Blätterteig, der die Zubereitung des knusprigen Gebäcks dadurch noch mal vereinfacht. Die Herstellung der Vanillecreme, die auch als Konditorcreme bekannt ist, ist ebenfalls ganz leicht. Achte nur darauf, dass du die heiße Milch nicht auf einmal zu den aufgeschlagenen Eigelben gibst, sonst gerinnen diese. Gleiche die Masse lieber erst mal mit einem Schluck Milch an und füge diese dann nach und nach unter Rühren hinzu. Dann steht dem Backen deiner eigenen Puddingbrezeln nichts mehr im Weg.

Die Backstube ist eröffnet! Wir bei Leckerschmecker lieben die Kombination aus Blätterteig und Pudding und probieren daher immer wieder neue Rezepte aus. Backe auch du den Blätterteigkuchen mit Vanillepudding, Blätterteigschnitten mit Paradiescreme oder Blätterteig-Pudding-Stangen. Nun aber erst mal ran an die Puddingbrezeln!

Puddingbrezel aus Blätterteig auf einem Kuchengitter

Puddingbrezeln

Avatar photoNele
3.75 (4 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Kühlzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 35 Minuten
Portionen 14 Stück

Zutaten
  

  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Milch
  • 4 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 50 g Speisestärke
  • 2 Rollen Blätterteig aus dem Kühlregal
  • Puderzucker

Zubereitung
 

  • Schabe die Vanilleschote aus und gib Mark und Schote zusammen mit der Milch in einen Topf. Lass beides aufkochen. Lass sie dann etwas abkühlen.
  • Rühre das Eigelb mit dem Zucker cremig und gib nach und nach die Stärke hinzu.
  • Gieße die Vanillemilch unter ständigem Rühren zu der Eimasse. Lass das Gemisch unter ständigem Rühren nochmals aufkochen. Bedecke den Pudding mit Frischhaltefolie und kühle ihn für etwa 1 Stunde im Kühlschrank ab.
  • Rolle die Blätterteigrollen aus und schneide sie von der kurzen Seite her in 2 cm breite Streifen. Ziehe diese Teigstreifen vorsichtig in die Länge, verzwirbele sie und schlinge sie zu Brezeln. Wenn die Form dir nicht so einfach von der Hand geht, kannst du auch Ringe formen. Lege sie mit Abstand auf ein Backblech.
  • Heize den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Fülle die Puddingcreme in die Löcher der Brezeln. Bestreiche sie mit etwas Milch und backe sie 12-15 Minuten lang goldbraun.
  • Bestreue die noch warmen Brezeln mit Puderzucker und lass sie auf dem Blech auskühlen.