Veröffentlicht inKäse, Klassiker, Schnell & einfach, Vegetarisch & Vegan

Quesadillas aus der Tex-Mex-Küche: perfekter Snack für Käse-Fans

Wer Käse mag, kommt an Quesadillas nicht vorbei. Der Klassiker aus dem Süden der USA ist ein echter Leckerbissen, der in wenigen Minuten auf dem Teller liegt.

Ein Stapel Quesadillas mit Mais, Bohnen und Paprika, auf einem Brett.

6 spektakuläre Rezepte mit Camembert | Camembertkäse

Das erste Mal habe ich Quesadillas gegessen, als ich ein Jahr in den USA gelebt habe. Die schnelle Käsemahlzeit aus der Tex-Mex-Küche ist ein beliebter Lunch oder Dinner, lässt sich leicht zubereiten und kann ganz nach Belieben abgewandelt werden.

Rezept für Quesadillas mit Gemüse

Quesadillas sind mit Käse gefüllte, gebratene Fladen. Man kann Quesadillas einfach nur mit besagtem Käse füllen, aber das Fingerfood bietet Platz für weitere gute Zutaten. Wir geben noch schwarze Bohnen, Mais und Paprika hinzu. Außerdem verwenden wir Koriander. Da der aber nicht allen schmeckt, ist er, wie übrigens auch viele andere Zutaten, optional.

Gut zu wissen: Tex-Mex-Gerichte speisen sich aus Einflüssen aus dem Norden Mexikos gepaart mit Elementen aus der südlichen US-amerikanischen Küche, vor allem aus dem Bundesstaat Texas. Ihren Ursprung hat sie in den Vereinigten Staaten. Typische Zutaten sind beispielsweise Chilis, Fleisch und Bohnen.

Oft werden Quesadillas auch mit Fleisch wie gebratenem Hühnchen gefüllt. Die finalen Zutaten bleiben wie immer dir überlassen. Wichtig ist nur: Die gefüllten Fladen müssen so lange in der Pfanne brutzeln, bis der Käse so richtig schön geschmolzen ist. Nicht kürzer, auf einen Fall! Denn nur, wenn er beim Hineinbeißen laaaange Fäden zieht, dann ist sie gut, die Quesadilla.

Falls du jetzt ordentlich Appetit auf weitere Käse-Gerichte bekommen hast, dann bleib doch noch ein bisschen bei uns! Bestimmt schmecken dir unsere Parmesan-Kartoffeln, die die Lieblingsknolle der Deutschen mit würzigem italienischen Käse kombinieren. Im Ofen gratiniert, im Handumdrehen aufgegessen. Unser Nudelauflauf mit Brokkoli und Gorgonzola punktet dank einer extra aromatischen Käsesorte. Und wenn du noch Ideen für ein Partybuffet brauchst, kommen unsere Käse-Happen am Salzstangen-Stiel wie gerufen.

Ein Stapel Quesadillas mit Mais, Bohnen und Paprika, auf einem Brett.

Quesadillas

Avatar photoFranziska
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Handvoll Koriander
  • 2 Paprika
  • 1 Limette
  • 200 g schwarze Bohnen vorgekocht aus der Dose
  • 1 kleine Dose Mais
  • Salz und Pfeffer
  • Öl für die Pfanne
  • 8 Tortilla-Fladen
  • 400 g (veganer) Streukäse

Zubereitung
 

  • Beginne damit, den Knoblauch abzuziehen und zu hacken. Wasche die Paprika, entkerne und würfle sie. Spüle den Koriander ab und hacke ihn fein. Drücke den Saft aus der Limette. Gieße die Bohnen und den Mais ab und lasse sie abtropfen.
  • Vermische den gehackten Knoblauch mit der Paprika, dem Mais und den Bohnen. Würze alles mit Limettensaft, Salz und Pfeffer.
  • Erhitze Öl in einer Pfanne. Lege einen Tortilla-Fladen hinein, verteile etwas Gemüse darauf und streue Käse darüber.
  • Bedecke alles mit einem weiteren Tortilla-Fladen und brate das Ganze für 2-3 Minuten an. Wende es dann vorsichtig und brate es von der anderen Seite. Nimm die Quesadilla aus der Pfanne und bereite mit den übrigen Zutaten weitere 3 Quesadillas zu.

Notizen

Serviere die Quesadillas mit Sour Cream, Guacamole oder Salsa.