Veröffentlicht inKlassiker, Schnell & einfach, Soßen

Rote-Bete-Zaziki: Dieser Dip ist der beliebteste Gast auf jeder Grillparty

Rote-Bete-Zaziki ist eine tolle Variante zu herkömmlichen Zaziki. Statt Gurke kommt einfach Rote Bete in den Dip. Hier gibt es das Rezept.

Schale mit Rote-Bete-Zaziki
© stock.adobe.com/grinchh

11 BBQ- und Grillgeheimnisse von professionellen Grillmeistern | Burger, Würstchen, Hähnchenbrust

In einer meiner Lieblingsserien ernährt sich einer der Hauptcharaktere fast ausschließlich von Dips in allen Varianten und Formen. Ob darunter auch ein Rote-Bete-Zaziki war, kann ich nicht sagen, aber dieser cremige Aufstrich hätte ihm sicher gefallen.

Sieht schön aus und schmeckt fantastisch: Rote-Bete-Zaziki

Die griechische Küche ist bekannt für ihre große Auswahl an kleinen Vorspeisen, von denen die eine besser schmeckt als die andere und man sich im Restaurant nie entscheiden kann, welche man möchte, weil sie wirklich alle köstlich sind. Auch Dips wie Zaziki gehören dazu.

Ein Rote-Bete-Zaziki ist zwar nicht typisch griechisch, aber eine Variante des traditionellen Dip-Klassikers. Zubereitet wird er mit Magerquark, Knoblauch, griechischem Joghurt und natürlich mit Rote Bete. Knoblauch, Zitrone und Dill sorgen für den Geschmack.

Für den Dip verwendest du am besten bereits gekochte Rote Bete aus der Gemüseabteilung deines Supermarktes. So sparst du bei der Zubereitung jede Menge Zeit. Schneide die Bete in kleine Würfel und rasple sie in Streifen. Lass sie danach am besten etwas abtropfen.

Als Nächstes verrührst du Quark, griechischen Joghurt und Mineralwasser und gibst die Rote Bete dazu. Den Dill hackst du fein und den Knoblauch schneidest du in kleine Würfel oder presst ihn durch eine Knoblauchpresse. Reibe noch die Schale einer halben Zitrone ab und presse den Saft aus. Zitronensaft und -abrieb vermengst du nun mit Dill und Knoblauch sowie den übrigen Zutaten. Im Prinzip ist dein Rote-Bete-Zaziki auch schon fertig. Damit er aber so richtig intensiv schmeckt, stellst du ihn vor dem Verzehr noch für zwei Stunden zum Ziehen in den Kühlschrank.

Rote-Bete-Zaziki ist ein vielseitiger Dip, der zu vielem passt. Er schmeckt unter anderem zu Baguette oder Fladenbrot. Zu gegrillten Steaks oder zu Fisch ist er eine tolle Beilage. Aber auch zu Brotsticks, Crackern oder Gemüse kannst du ihn dir schmecken lassen. Probiere ihn unbedingt aus!

Hast du Lust auf andere Dips, findest du hier das Original-Rezept für Zaziki. Ebenfalls empfehlenswert: dieser cremige Ricotta-Dip und dieser leckere Zucchini-Aufstrich.

Schale mit Rote-Bete-Zaziki

Rote-Bete-Zaziki

4.58 (7 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Ziehzeit: 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 10 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 500 g Rote Bete gegart
  • 200 g Magerquark
  • 100 g griechischer Joghurt
  • 4 EL Mineralwasser
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bio-Zitrone Saft und Abrieb
  • Dill
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
 

  • Schneide die vorgekochte Rote Bete in feine Würfel oder Streifen.
  • Mische den Joghurt mit Quark, dem Mineralwasser und der geschnittenen Rote Bete in einer Schüssel.
  • Schäle und hacke den Knoblauch. Wasche die halbe Bio-Zitrone unter heißem Wasser ab, reibe die Schale ab und presse den Saft aus. Wasche den Dill ebenfalls und hacke ihn klein.
  • Rühre Knoblauch, Dill, Zitronenabrieb und Zitronensaft unter die Quark-Mischung. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab und lass den Dip für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen.