Veröffentlicht inKlassiker, Schnell & einfach, Suppen & Salate, Vegetarisch & Vegan

Schüttelgurken: Dieser Gurkensalat wird geschüttelt, nicht gerührt

Schüttelgurken sind nicht nur schnell zubereitet, sondern auch eine erfrischende und gesunde Mahlzeit im Sommer. Probiere sie gleich aus.

Glas Schüttelgurken mit Gurke auf Holzbrett, Zwiebeln Dill und Senfkörnern.
u00a9 stock.adobe.com/ Kerstin

32 unbezahlbare KÜCHENTRICKS, die jeder kennen sollte

Schüttelgurken oder auch Schnellgurken nennt man einen Gurkensalat, der ruckzuck zubereitet ist und mit seinem leicht sauren Geschmack vor allem an heißen Tagen eine leckere Erfrischung bietet. Gerade einmal zehn Minuten dauert die Zubereitung dieses kulinarischen Klassikers aus der DDR. Wir zeigen dir, wie es geht.

Schüttelgurken: DDR-Klassiker in 10 Minuten zubereiten

Gurkensalate gibt es in unzähligen Varianten. Einer davon: Schüttelgurken. Seinen Namen verdankt der Salat der Art und Weise, wie er zubereitet wird. Statt in eine Schüssel kommen alle Zutaten in ein verschließbares Glas und werden anschließend kräftig durchgeschüttelt. Aber beginnen wir mal von vorn.

Für klassische Schüttelgurken nach traditionellem Rezept benötigst du zwei Salatgurken, Zwiebeln, Senfsaat, Zucker, Salz, Pfeffer, Dill und Essig. Die Gurken schälst du und teilst sie in der Mitte längs in zwei Hälften. Danach entfernst du die Kerne und schneidest sie in ein bis zwei Zentimeter breite Stücke.

Jetzt bereitest du den Sud vor. Fülle in kleine Stücke geschnittene Zwiebeln in ein Glas, füge gehackten Dill, Senfkörner, Essig, Salz, Zucker sowie die Gurken hinzu, verschließe es und schüttle es solange, bis sich der Inhalt gut vermischt hat. Danach stellst du es zum Durchziehen am besten für zwei Stunden in den Kühlschrank. Wenn du die Zeit hast, kannst du den Salat gern über Nacht ziehen lassen. Je länger die Gurken in der Marinade sind, desto intensiver wird ihr Aroma.

Schüttelgurken darf es im Sommer öfter geben. Nicht nur, weil der Salat ohne Aufwand zubereitet ist, sondern auch, weil das Gemüse erfrischt und mit Kalium, Jod, Vitamin A und B sowie Magnesium punkten kann. Gleichzeitig besitzen Gurken nur wenige Kalorien und haben einen hohen Wasseranteil, weshalb sie ein idealer Snack für warme Tage sind. So passen sie unter anderem zum Grillen als Beilage, zum Abendbrot oder als Mittagessen im Büro.

Weitere Salatideen mit Gurken kannst du bei Leckerschmecker entdecken. Eine köstliche Variante ist der Gurkensalat mit Sahne. Als Gurken-Radieschen-Salat schmeckt das Gemüse ebenfalls gut. Internationale Aromen genießt du mit einem chinesischen Gurkensalat mit Chili. Probiere sie einfach am besten alle aus.

Glas Schüttelgurken mit Gurke auf Holzbrett, Zwiebeln Dill und Senfkörnern.

Schüttelgurken

Judith
5 (1 Bewertung)
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Ziehzeit: 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 10 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 2 Salatgurken
  • 2 weiße Zwiebeln
  • 1/2 Bund Dill
  • 5 EL Essig
  • 3 TL Senfkörner
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Zubereitung
 

  • Schäle die Gurken, halbiere sie und entferne die Kerne. Schneide die Gurkenhälften anschließend in ca. 1-2 cm breite Stücke.
  • Schäle und schneide die Zwiebeln in feine Würfel.
  • Wasche den Dill, tupfe ihn trocken und hacke ihn fein. Fülle die Gurken zusammen mit Dill, Zwiebeln, Senfkörnern, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer in ein großes Weckglas. Verschließe das Glas und schüttle den Inhalt gut durch. Stelle das Glas zum Ziehen für 2 Stunden in den Kühlschrank. Schüttle die Gurken nach der Ziehzeit vor dem Servieren noch einmal kräftig durch.