Veröffentlicht inBacken, Käse, Schnell & einfach, Vegetarisch & Vegan

Selbstgemachter Ofenkäse: schmeckt besser als der gekaufte

Der weiche und würzige Käse aus dem Ofen muss an manchen Tagen einfach sein. Noch besser als der gekaufte ist ein selbstgemachter Ofenkäse.

Selbstgemachter Ofenkäse
u00a9 stock.adobe.com/NewAfrica

3 coole Rezepte mit Pommes, die du unbedingt ausprobieren willst

Ja, auch im Sommer regnet es mal. An diesen Tagen möchte man sich am liebsten auf die Couch legen und einfach nur bei einem Film entspannen. Was würde dazu besser passen als ein würziger Ofenkäse? Das Original aus dem Supermarkt ist teuer und schmeckt häufig fad. Wir zeigen dir ein Blitz-Rezept, mit dem du im Handumdrehen deinen eigenen Ofenkäse zauberst.

Unser neuer Favorit: selbstgemachter Ofenkäse

Hättest du gedacht, dass ein Rezept so einfach sein kann? Wir lieben Ofenkäse: Knackiges Brot zum Dippen, ein knuspriger Rand und natürlich das super leckere, weiche Innere des Käses. Einfach himmlisch.

Ofenkäse kannst du ganz einfach zu Hause selbst machen und sogar noch ordentlich aufpimpen. Alles, was du brauchst, sind ein einfacher Camembert aus dem Supermarkt, etwas Öl und Gewürze. Unser Geheimtipp: Zu dem kräftigen Käse passt wunderbar eine süße Note. Hier empfiehlt sich Honig oder Marmelade als Topping. Mit deinen Lieblingsnüssen wird das ganze richtig rund.

Ursprünglich stammt Camembert aus der gleichnamigen Region Camembert in der Normandie. Er ist heute weltweit als Vertreter des französischen Käses bekannt. 45 französische Käsesorten tragen das AOP-Siegel („Appellation d’origine protégée“). Einer von ihnen ist der „Camembert de Normandie“. Dieses Siegel wird von der EU vergeben und steht für eine geschützte Ursprungsbezeichnung und beste Qualität.

Probiere diesen Leckerbissen doch mal zu Hause aus und mach es dir mit deinem selbstgemachten Ofenkäse gemütlich. Besonders lecker sind dazu auch frische Feigen, getrocknete Tomaten oder Weintrauben. Mit diesem Rezept lassen sich deine Gäste schnell beeindrucken.

Noch mehr Lust auf Käse? Probiere doch mal dieses Zupfbrot mit Käse und Knoblauchbutter oder ein leckeres Käse-Soufflé. Und wenn es doch mal zu viel ist, kannst du Käse auch einfrieren. Hier sind Tipps für Haltbarkeit und Qualität.

Selbstgemachter Ofenkäse

Selbstgemachter Ofenkäse

Nina
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 2

Zutaten
  

  • 1 Camembert
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Weizenbaguette
  • 3 EL Honig
  • 50 g Walnüsse
  • 3 Scheiben frische Feigen

Zubereitung
 

  • Heize den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Platziere den Camembert in einer Holzschale oder einer kleinen Auflaufform.
  • Ritze die Oberfläche des Käses ein und gib etwas Olivenöl und den Rosmarin darüber.
  • Schneide das Baguette in Scheiben und platziere diese neben dem Käse auf dem Blech.
  • Backe den Käse und das Brot für ca. 10 Minuten, bis alles goldbraun ist und der Käse schön flüssig.
  • Wenn der Käse aus dem Ofen kommt, träufle den Honig darüber und bestreue ihn mit den Walnüssen. Serviere alles mit frischen Feigen und dem Brot.