Veröffentlicht inSchnell & einfach, Vegetarisch & Vegan

Cremiges Selleriepüree ist die perfekte Beilage zu deftigen Gerichten

Dieses cremige Selleriepüree ist die perfekte Beilage zu herzhafter Hausmannskost. Lerne, wie einfach du dieses schneeweiße Püree zubereiten kannst!

Selleriepüree in einer grünen Schale.
u00a9 stock.adobe.com/Ildi

30 Tricks zum Schneiden und Schälen von Lebensmitteln

An Kartoffelstampf ist nichts auszusetzen. Wirklich nicht. Aber manchmal darf es aber eben doch etwas anderes sein. Dieses Selleriepüree besteht aus wenigen Zutaten und ist herrlich cremig. Probiere es gleich aus!

So einfach machst du cremig-aromatisches Selleriepüree

Bist du auf der Suche nach einer perfekten Beilage? Dann bist du hier am richtigen Ort! Dieses cremige Selleriepüree passt mit seinem erdig-feinen Geschmack zu vielen herzhaften Gerichten. Ob zu knusprigem Beef Wellington, geschmorten Spare-Ribs vom Grill oder auch fleischlos zu unseren veganen Königsberger Klopsen – es wertet Gerichte einfach auf.

Sellerie ist in Deutschland in Kombination mit Lauch, Möhren und Petersilie hauptsächlich als Suppengemüse bekannt. Saison hat es von Juli bis Dezember, ist aber sehr gut lagerfähig, sodass du das ganze Jahr über Knollensellerie aus regionalem Anbau bekommst. Sein starker Eigengeschmack eignet sich besonders gut für deftige Eintöpfe in Kombination mit Fleisch. Auch in Gewürzmischungen wird es gerne eingesetzt, da es diesen eine kräftige Umami-Note gibt. Aber auch über die Suppe hinaus kann Sellerie einiges: In Kombination mit Äpfeln und Mayonnaise schmeckt es in Waldorfsalat, in der vegetarischen Küche kann es als Schnitzel paniert und gebraten werden. Oder eben, wie hier, als ein verführerisch cremiges Selleriepüree, das der Hauptkomponente des Gerichts die Show stehlen kann.

Für die Zubereitung von Selleriepüree brauchst du nur wenige Zutaten. Der intensive Eigengeschmack der Knolle steht im Vordergrund dieser Beilage und braucht kaum andere Aromen. Selleriepüree ist einfach zubereitet, du musst allerdings auf einige kleine Details achten: Schwitze die Zwiebel unbedingt farblos an, koche die Sahne nicht zu stark auf und decke den Topf beim Kochen ab. Wenn du das beachtest, ist das Ergebnis ein helles Püree, das besonders dunkles Fleisch auch optisch aufwertet. Ein letzter Tipp: Streiche das Selleriepüree für ein besonders feines Ergebnis nach dem Pürieren durch ein feines Sieb. Guten Appetit!

Selleriepüree in einer grünen Schale.

Selleriepüree

Avatar photoNele
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knolle Sellerie etwa 600 g
  • 2 EL Butter
  • 200 ml Sahne
  • Salz
  • Petersilie, Sprossen oder Dill

Zubereitung
 

  • Würfele die Zwiebel fein. Schäle den Sellerie und schneide ihn in gleich große Stücke.
  • Schwitze die Zwiebel farblos in der Butter an und gib dann den Sellerie hinzu. Fülle mit Sahne auf. Decke den Topf ab und lasse das Ganze bei sehr geringer Hitze etwa 15-20 Minuten weich garen.
  • Püriere den Sellerie fein und schmecke mit Salz ab. Garniere das Selleriepüree mit geschnittenen Kräutern oder Sprossen.