Veröffentlicht inUnsere Favoriten

Weihnachtsgeschenk aus der Küche: Rezept für Spekulatiusgewürz

Für ein selbst gemachtes Spekulatiusgewürz brauchst du nur eine Handvoll Zutaten und 10 Minuten Zeit. Toll zum Verschenken!

© stock.adobe.com/ Berit Kessler

4 köstliche Weihnachts-Snacks, die deine Gäste begeistern

Weihnachtszauber in der Küche: Wir zeigen dir 4 süße Weihnachts-Snacks, die die perfekten Begleiter für gemütliche Festtage sind. Gleich ausprobieren!

Bereits seit Ende August stehen die ersten Weihnachtslebkuchen und winterlichen Süßigkeiten in den Supermarktregalen. Aber jetzt kaufen wir sie endlich ohne schlechtes Gewissen. Oder machen sie gleich selbst, denn das hat mehrere Vorteile: Meist ist es deutlich günstiger, außerdem hat man die volle Kontrolle darüber, was drin ist in den weihnachtlichen Leckereien. Wir feiern den zweiten Advent mit einer weiteren DIY-Geschenkidee aus der Küche, mit der du deinen Liebsten eine Freude machen kannst: Es wird aromatisch, mit einem selbst gemachten Spekulatiusgewürz! Damit kannst du nicht nur die Knusperkekse backen, sondern auch Heißgetränke, Süßspeisen und Kuchen verfeinern.

Selbst gemachtes Spekulatiusgewürz verschenken

Wir lieben es, uns als Weihnachtselfen zu verkleiden und mit selbst gemachten Präsenten Freunde, Familie oder Kollegen zu beglücken. Neben süßen Plätzchen haben wir schon ein Glühweingewürz verschenkt, und dieses Wochenende machen wir uns an ein DIY-Spekulatiusgewürz.

Spekulatiuskekse gehören zu Weihnachten wie Kerzen auf dem Adventskranz. Als Kind freute man sich über die schönen Formen, denn die Kekse, von denen das Spekulatiusgewürz inspiriert ist, kommen als Mühlen- oder Nikolausfiguren daher. Auch wenn die Leckerei hierzulande so beliebt ist, stammt sie vermutlich aus den Niederlanden oder Belgien, wo sie am 6. Dezember, dem Nikolaustag, ihren großen kulinarischen Auftritt haben und in aller Munde sind. Der Name Spekulatius leitet sich wohl vom Wort speculor ab, was man mit „Aufseher“ übersetzen kann – eine gängige Bezeichnung für Bischöfe wie den Heiligen Nikolaus.

Übrigens: Die feinen Gewürze, durch die sich die Kekse und auch unser Spekulatiusgewürz auszeichnen, verdanken wir dem südostasiatischem und orientalischen Raum.

Wir bleiben in der Weihnachtsbäckerei und backen als Nächstes unsere gefüllten Plätzchen mit Blätterteig und rollen samtige Marzipankartoffeln. Aber nicht, bevor wir nicht das Spekulatiusgewürz gemixt haben. Also, los geht’s!

Spekulatiusgewürze wie Zimtstangen und Anissterne neben einem Stapel Spekulatiuskekse.

Spekulatiusgewürz

Avatar photoFranziska
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 1 kleines Glas

Zutaten
  

  • 4 TL Zimt gemahlen
  • 2 TL Muskatnuss gemahlen
  • 1 TL Nelken gemahlen
  • 1 TL Ingwer gemahlen
  • 1/2 TL Kardamom gemahlen
  • 1/2 TL Anis gemahlen

Zubereitung
 

  • Nimmst du ganze Zutaten, musst du diese zunächst fein mahlen.
  • Bereits getrocknete und gemahlene Gewürze kannst du direkt miteinander mischen und in ein Glas füllen. Das war’s auch schon!

Notizen

Wenn du ganze Gewürze nimmst und diese selbst mahlst, wird das Spekulatiusgewürz noch einmal deutlich aromatischer.