Veröffentlicht inBacken, Gebäck, Klassiker, Unsere Favoriten

Köstliches Stollenkonfekt: Adventsklassiker im Mini-Format

Unser Stollenkonfekt ist schneller vom bunten Teller verschwunden, als du gucken kannst. Das Gebäck schmeckt köstlich und gelingt auch Backanfängern!

Stollenkonfekt mit Marzipanfüllung: Kleine Stollenbissen, gefüllt mit süßem Marzipan, umhüllt von Puderzucker und verziert mit getrockneten Früchten, perfekt zum Kaffee.
u00a9 Midjourney: Dieses Bild wurde mit Hilfe einer KI erstellt.

Diese 9 Leckereien versüßen dir die Weihnachtszeit | Selbstgemachte Weihnachtssüßigkeiten

So einfach machst du aus normalen Süßigkeiten festliche Hingucker für die Weihnachtszeit, da müssen sich Schokoweihnachtsmänner, Lebkuchen & Co. warm anziehen.

Na, welche Plätzchen und weihnachtlichen Leckereien sind bei euch als Erstes vom bunten Teller verschwunden? Bei uns ist es immer das Stollenkonfekt. Die kleinen Weihnachtsstollen mit ihrer Marzipanfüllung und den in Rum getränkten Rosinen und kandierten Zitrusfrüchten sind aber auch einfach zu lecker. Mit unserem einfachen Rezept kannst du ab jetzt stets für Nachschub sorgen und deinen Lieben eine Freude mit selbstgebackenen Köstlichkeiten bereiten.

Himmlisches Stollenkonfekt mit Marzipan

Die Mini-Variante des traditionellen Christstollens steht dem Original in nichts nach. Das Stollenkonfekt schmeckt ebenso gut und ist für Backanfänger eine tolle Möglichkeit, sich an das berühmte Weihnachtsgebäck zu wagen, ohne dass allzu viel schiefgehen kann. Unser Rezept ist einfach und gelingt sicher.

Zunächst weichst du dafür Rosinen und kandierte Zitrusfrüchte wie Orangeat und Zitronat in Rum oder Saft ein. Solange die schön durchziehen, kannst du den Hefeteig vorbereiten. Dieser wird geknetet und gerührt. Anschließend vermischst du Hefeteig, köstliche Marzipanrohmasse sowie die eingelegten Früchte und gehackte Mandeln miteinander und lässt alles für 30 Minuten ruhen. Nach der Ruhezeit formst du das Stollenkonfekt und gönnst ihm erneut 20 Minuten Ruhe. Dann kannst du das Konfekt backen. Noch heiß wird es, wie das große Original, mit Butter bestrichen und mit Puderzucker bestreut – und wenn du magst, mit Trockenfrüchten verziert. Fertig ist dein herrlich mürbes und weiches, saftiges sowie aromatisches Weihnachtsgebäck.

Aus dem Kleingebäck kannst du auch einen himmlischen weihnachtlichen Stollenkuchen mit Pflaumensoße backen. Oder du versuchst dich nach dem Stollengebäck doch noch am Original und versüßt dir die Adventszeit mit einem selbst gemachten Stollen.

Das Stollenkonfekt ist schön klein, davon kann man gleich mehrere auf einmal essen. Außerdem muss es nicht lange durchziehen wie ein großer Stollen, sondern kann direkt verzehrt werden. Das führt aber, wie eingangs erwähnt, auch dazu, dass es regelmäßig schneller verschnabuliert ist, als man auf den bunten Teller gucken kann. Damit das nicht passiert, bekommen Freunde und Familie ihre eigenen Tütchen mit den Mini-Stollen.

Du kannst das Stollenkonfekt auch wunderbar in einer luftdichten Dose aufbewahren und darin verschenken. Das Gebäck sollte, ebenso wie Plätzchen, trocken und dunkel gelagert werden. Durch den reichhaltigen Teig und den Mantel aus Butter und Puderzucker hält sich das Stollenkonfekt bis zu 4 Wochen. Vorausgesetzt natürlich, es ist bis dahin nicht weggenascht worden!

Stollenkonfekt mit Marzipanfüllung: Kleine Stollenbissen, gefüllt mit süßem Marzipan, umhüllt von Puderzucker und verziert mit getrockneten Früchten, perfekt zum Kaffee.

Stollenkonfekt

Avatar photoVanessa
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Ruhezeit 50 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 55 Minuten
Portionen 25 Stück

Zutaten
  

Für die Füllung:

  • 50 g Orangeat
  • 90 g Zitronat
  • 250 g Rosinen
  • 60 ml Rum
  • 100 g gehackte Mandeln

Für den Teig:

  • 400 g Weizenmehl Type 405
  • 120 ml Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 50 g Honig
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Zimt
  • 80 g Marzipanrohmasse

Für den Zuckermantel:

  • 120 g Butter
  • 200 g Puderzucker
  • Rosinen, Orangeat, Zitronat zum Verzieren

Zubereitung
 

  • Hacke Orangeat und Zitronat fein und mische sie zusammen mit den Rosinen. Gieße Rum darüber und decke die Mischung mit Frischhaltefolie ab. Lass sie ziehen, bis du den Teig fertig vorbereitet hast.
  • Gib Mehl in eine Schüssel. Erwärme Milch in einem kleinen Topf, löse die Hefe darin auf und rühre Honig ein.
  • Füge die Hefemilch, Salz, Vanilleextrakt und Zimt dem Teig hinzu und knete alles mit einem Handrührgerät auf kleiner Stufe für etwa 10 Minuten. Der Teig wird wie bei einem italienischen Panettone eher gerührt als geknetet.
  • Füge zuletzt die eingelegte Früchtemischung, gehackte Mandeln und Marzipan in kleinen Stücken dem Teig hinzu.
  • Decke den Teig für das Stollenkonfekt ab und lass ihn an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen.
  • Forme aus dem Teig mehrere Schlangen. Steche kleine Portionen mithilfe einer Teigkarte ab. Setze die Stollenportionen mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und lass sie abgedeckt nochmals für 20 Minuten gehen.
  • Heize den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Backe das Konfekt im vorgeheizten Ofen für ca. 20 Minuten.
  • Schmilz Butter in einem kleinen Topf. Bestreiche das noch heiße Konfekt nach dem Backen damit und bestäube es reichlich mit Puderzucker und verziere es mit Rosinen, Orangeat und Zitronat.

Notizen

  • Statt in Rum kannst du die Trockenfrüchte auch in Orangen- oder Apfelsaft einlegen.
  • Je nach persönlichem Geschmack lässt sich natürlich auch der Anteil an Rosinen, Zitronat und Orangeat verändern oder beispielsweise durch Cranberrys oder Schokotropfen ersetzen.