Veröffentlicht inAufläufe

Auflauf oder Gratin: Wir klären den Unterschied – mit Tipps zur Zubereitung

Was ist der Unterschied zwischen Auflauf und Gratin? Entdecke die Geheimnisse hinter beiden Gerichten und erhalte exklusive Küchentipps.

Auflauf Gratin Unterschied: eine Auflaufform mit Kartoffeln und Käse
u00a9 stock.adobe.com/ marysckin

7 schlaue Auflaufrezepte

Jeder liebt köstliche Ofenspeisen. Doch hast du dich schon einmal gefragt, was genau den Unterschied zwischen einem Auflauf und einem Gratin ausmacht? Die Antwort darauf ist nicht nur interessant, sondern auch hilfreich, wenn du deinen Gästen beeindruckende Gerichte servieren möchtest.

Gratin und Auflauf: der feine Unterschied

Die beiden größten Unterschiede zwischen einem Auflauf und einem Gratin sind zum einen die Zubereitung und zum anderen die Zutaten. Ein Auflauf besteht in der Regel aus verschiedenen Zutaten wie Gemüse, Fleisch oder Fisch, welche in einer Auflaufform geschichtet und mit einer Sauce, beispielsweise Béchamelsauce, vermengt werden. Danach wird der Auflauf mit Käse oder Semmelbröseln bestreut und im Ofen gebacken.

Ein Gratin hingegen ist eher eine Beilage und zeichnet sich durch seine knusprige Kruste aus. Die Zutaten sind meist in dünne Scheiben geschnitten und werden in einer flachen Form mit Sahne oder einer anderen Flüssigkeit, wie z.B. mit Milch oder Brühe, übergossen. Durch das Backen im Ofen entsteht die für ein Gratin typische goldbraune Kruste. Ein bekanntes Beispiel ist Kartoffelgratin.

Perfekte Zubereitung von Aufläufen und Gratins

Die richtige Zubereitung ist entscheidend, um den Geschmack von Aufläufen und Gratins zur Geltung zu bringen. Achte darauf, dass die Zutaten gleichmäßig gegart werden. Bei Aufläufen ist es wichtig, die Zutaten in mundgerechte Stücke zu schneiden und die Sauce gut mit den Zutaten zu vermengen. Bei Gratins sollte die Flüssigkeit, in der Regel Sahne, alle Zutaten bedecken, damit diese gleichmäßig garen und eine knusprige Kruste entsteht.

Ein wenig bekannter Tipp: Die richtige Konsistenz von Sahne und Käse kann das Geschmackserlebnis von Aufläufen und Gratins entscheidend verbessern.

Drei exklusive Küchentipps für Aufläufe und Gratins

  1. Verwende stets frische Zutaten für Aufläufe und Gratins. Das macht nicht nur geschmacklich einen großen Unterschied, sondern beeinflusst auch die Garzeit und das Gelingen der Gerichte.
  2. Um ein Anbrennen von Aufläufen und Gratins zu vermeiden, kannst du die Auflaufform mit Butter einfetten oder mit Backpapier auslegen. Das erleichtert auch das Servieren und die Reinigung der Form.
  3. Für die perfekte, goldbraune Kruste beim Gratin kannst du den Ofen auf Grillfunktion umstellen und das Gratin in den letzten Minuten der Backzeit von oben gratinieren. Achte darauf, das Gratin dabei nicht zu verbrennen und nimm es rechtzeitig aus dem Ofen heraus, sobald die gewünschte Bräunung erreicht ist. 

Entdecke weitere spannende Küchentipps mit diesen Ratgebern:

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.