Veröffentlicht inKäse, Nudeln, Schnell & einfach, Vegetarisch & Vegan

Aus dieser simplen Zutat kannst du veganen Parmesan herstellen

Nur 4 Zutaten und 5 Minuten Arbeit, schon hast du veganen Parmesan selber gemacht. Genial, oder?

© stock.adobe.com/ Natalia

Das sind die 2 besten und einfachsten veganen Nudelaufläufe, die du je probiert hast!

Wer vor allem im Veganuary – einem veganen Aktionsmonat im Januar – durch die Supermärkte schlendert, entdeckt viele pflanzliche Alternativen zu herkömmlichen Produkten. Ob Wurstaufschnitt, Kebabfleisch oder Käsesorten, Milch, Joghurt oder Kuchen: Die Auswahl ist riesig. Viele dieser Lebensmittel sind leider relativ teuer und man sollte die Zutatenliste genau prüfen, um sicherzugehen, dass sich keine ungesunden Stoffe eingeschlichen haben. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann einige der Ersatzprodukte selbst zu Hause herstellen. Das klappt zum Beispiel mit veganem Parmesan, der wirklich kinderleicht gemacht ist.

Rezept für veganen Parmesan aus Cashewkernen

Für den veganen Parmesan brauchst du nur vier Zutaten. Die Basis bilden Cashewnüsse, die auch für viele andere vegane Rezepte genutzt werden. Sie sind etwa häufig Zutat für „sahnige“ Soßen oder Frischkäsevarianten.

Heute also werden sie zu veganem Parmesan verarbeitet. Wenn du sie fein pürierst, haben sie bereits die richtige Konsistenz. Aber geschmacklich muss man noch etwas zaubern. Damit die Käsealternative auch wirklich wie eine schmeckt, kommen Hefeflocken ins Spiel. Du findest sie beispielsweise in der Drogerie oder im Bioladen. Sie erinnern geschmacklich an Käse und finden oft in veganen Käsesoßen Verwendung. Auch bei unserem veganen Parmesan enttäuschen sie nicht.

Verfeinert wird der Mix nun noch mit Salz und Knoblauchpulver. Probiere mal – schmeckt super, oder? Variiere nach Belieben die Mengen der Gewürze und taste dich an deinen individuell abgestimmten veganen Parmesan heran.

Dieser eignet sich vor allem zum Verfeinern von Pastagerichten, kann aber auch ein Risotto oder ein Pesto aufpeppen. Nutze ihn doch mal als Topping für Spaghetti Diavolo oder unsere vegane One-Pot-Pasta. Auch über unseren Knoblauchnudeln schmeckt er fantastisch. Rezepte wie unser Rote-Bete-Risotto kannst du mithilfe des veganen Parmesans ganz leicht anpassen. Einfach mal ausprobieren!

Ein Glas veganer Parmesan aus Cashews auf einem Teller, daneben ein paar Cashews.

Veganer Parmesan

Avatar photoFranziska
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gesamtzeit 5 Minuten
Portionen 120 g

Zutaten
  

  • 100 g Cashewkerne
  • 3 EL Hefeflocken oder nach Geschmack
  • 1 TL Salz oder nach Geschmack
  • 1/2 TL Knoblauchpulver oder nach Geschmack

Zubereitung
 

  • Starte damit, die Cashews in einem Standmixer fein zu pürieren, bis keine größeren Stückchen mehr vorhanden sind.
  • Füge dann die restlichen Zutaten hinzu und püriere erneut. Das war’s auch schon!

Notizen

  • Es empfiehlt sich, die Hefeflocken und Gewürze nach eigenem Geschmack abzustimmen und entsprechend zu dosieren.
  • Bewahre die Mischung in einem sauberen Glas mit Deckel auf und verfeinere damit Pasta, Salate und vieles mehr.