Parmesanhühnchen in Champignon-Tomatensoße kann ganz leicht nachgekocht werden!

Die Möglichkeiten, aus einer einfachen Hähnchenbrust fix und leicht ein köstliches, aber dennoch kreatives Gericht zu zaubern, sind größer, als du wahrscheinlich denkst. Der Leckerschmecker-Beweis folgt prompt: mit diesem Parmesanhühnchen in einer cremig-fruchtigen Soße.

Dafür brauchst du (für 4 Portionen):

Für die Panade:

  • 2 Hähnchenbrüste
  • 4 EL Mehl
  • 2 EL fein geriebenen Parmesan
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer

Für die Soße:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 200 g getrocknete Tomaten
  • 250 g frische Champignons, in Scheiben
  • 360 ml Milch
  • 40 g geriebenen Parmesan
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL gehacktes Basilikum

So geht es:

1.) Für die Käsepanade mische Mehl, Parmesan, Salz und Pfeffer.

2.) Schneide die Hähnchenbrüste der Länge nach durch und wälze sie in der Panade, um vier dünne Hähnchenschnitzel zu erhalten.

3.) Erhitze das Olivenöl und brate die Hähnchenbrüste beidseitig an. Nimm die Hähnchenbrüste aus der Pfanne und tupfe aus dieser das Fett ein wenig ab.

4.) Gib Knoblauch und getrocknete Tomaten in die Pfanne. Füge die Pilze hinzu und gieße mit Milch auf, sobald die Pilze durchgegart sind. Nun lässt du die Soße zum Eindicken aufkochen und gibt den Parmesan dazu. Würze nach Belieben mit Salz und Pfeffer. 

5.) Lege zum Schluss die Hähnchenbrüste zurück in die Pfanne auf die Soße und streue das Basilikum auf.

Nach dem Honig-Balsamico-Hühnchen und dem Hähnchen-Fajita-Auflauf ist dieses Gedicht von einem Gericht der nächste Kandidat in der Reihe genial einfacher Geflügel-Rezepte. Wie du siehst: Ohne Riesen-Aufwand richtig lecker Kochen, ist sehr gut möglich!

Kommentare

Auch interessant