Veröffentlicht inFleisch

Saftiger Schweinerücken mit Apfelfüllung: ein Festmahl für alle Sinne

Du bist auf der Suche nach einem neuen Lieblingsrezept? Unser Rezept für Schweinerücken mit Apfel ist perfekt für ein besonderes Abendessen.

u00a9

Du liebst es, neue Rezepte auszuprobieren und deinen Gaumen mit leckeren Gerichten zu verwöhnen? Dann solltest du unbedingt unser Rezept für Schweinerücken mit Apfel und Honig ausprobieren! Das saftige Fleisch des Schweinerückens ist – gepaart mit der süßen Frische der Äpfel und dem süßen Geschmack des Honigs – ein Genuss für alle Sinne.

Schweinebraten mit besonderer Note

Schweinerücken mit Apfel und Honig ist eine Kombination aus der traditionellen und der modernen Küche. Äpfel und Honig werden in der europäischen Küche seit Jahrhunderten verwendet, um Schweinefleisch zu würzen und zu süßen. Die klassische Kombination wird jedoch oft mit weiteren Zutaten wie Zwiebeln oder Senf verfeinert. Unser heutiges Rezept bringt die drei Hauptzutaten (Schweinefleisch, Äpfel und Honig) jedoch auf eine neue Art und Weise zusammen, um ein geschmackliches Highlight zu schaffen.

Die Apfelscheiben werden dabei direkt in den Schweinerücken gedrückt und mit Gemüse im Ofen gegart. Serviert wird der Schweinebraten dann mit einem leckeren Cashew-Reis, der geschmacklich perfekt mit der Frische der Äpfel harmoniert.

Dieses Rezept erweckt durch die Apfelspalten und das Gemüsebett schon optisch den Eindruck eines Festessens. Richtig unvergleichlich wird es allerdings, wenn man das Dreierlei aus saftigem Schweinebraten, aromatischem Reis und knackigem Gemüse erstmal auf dem Teller hat.

Dafür brauchst du:

Für das Gemüse:

  • 3 halbe Karotten
  • 2 Pastinaken 
  • 4 Stangen Staudensellerie
  • 4 kleine Zwiebeln
  • 1 Apfel
  • Öl zum Dünsten
  • 2 kleingeschnittene Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Salbeiblätter
  • 60 g Butter

Für den Schweinerücken:

  • 1,5 kg Schweinerücken
  • Salz und Pfeffer
  • Zimt
  • 1 Apfel
  • 2 EL Honig
  • Thymianzweige

Für den Reis:

  • Öl zum Anbraten
  • 50 g zerkleinerte Cashewnüsse
  • 1/2 fein gewürfelte Zwiebel
  • 350 g Reis
  • 250 ml Weißwein
  • 800 ml Gemüsefond
  • Lorbeerblätter

So geht der Schweinerücken mit Apfel:

1. Kümmere dich zuerst um das Gemüse. Dafür schneidest du die geschälten Karotten, die Pastinaken, die Staudensellerie, die Zwiebeln und den Apfel in mundgerechte Stücke und gibst alle Zutaten in eine große Schüssel. Gieße dann reichlich Öl in einen Bräter und lass es heiß werden. Brate das Gemüse darin scharf an und würze es mit Knoblauch, Salz und Pfeffer. Rühre alles sorgfältig um, zerpflücke die Salbeiblätter, streue sie auf das Gemüse und gib zuletzt die gewürfelte Butter darauf.

Gemüse wird in Würfel geschnitten und in einen Bräter gegeben.
Credit: Media Partisans

2. Verteile nun Salz, Pfeffer und Zimt auf deiner Arbeitsfläche, rolle den Schweinerücken einmal durch die Gewürze und reibe das Fleisch noch einmal damit ein. Setze nun acht ca. 5 cm tiefe Einschnitte in das Fleisch.

Schweinerücken wird mit einem Messer eingeschnitten.
Credit: Media Partisans

3. Achtele dann den zweiten Apfel, z. B. mit einem Apfelspalter , und stecke die Spalten in die Einschnitte im Schweinerücken. Stelle diesen dann kurz kalt und lege ihn anschließend auf das Gemüsebett im Bräter.

4. Verteile den Honig gleichmäßig auf dem Fleisch und garniere es anschließend mit den Thymianzweigen. Schiebe dein Werk jetzt in den Ofen: Es wird 2 Stunden bei 120 °C Umluft gegart.

Schweinerücken mit Apfel in einem Bräter.
Credit: Media Partisans

5. Für die Reisbeilage lässt du zuerst Öl in einer beschichteten Pfanne heiß werden und röstest dann die Cashewnüsse darin an. Gib dann die Zwiebel dazu und lass sie kurz anschwitzen. Nun kommt der Reis hinzu. Lösche den Pfanneninhalt mit dem Wein und dem Fond ab und gib dann die Lorbeerblätter in die Brühe. Lass das Ganze so lange unter gelegentlichem Rühren köcheln, bis der Reis gar und die Brühe reduziert ist.

6. Serviere den Schweinerücken mit dem Reis und dem Ofengemüse. Einfach köstlich!

Schweinerücken mit Apfel und Cashew-Reis.
Credit: Media Partisans

Noch mehr herzhafte Rezepte mit Apfel findest du hier:

Die mit einem Einkaufswagen gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.