Veröffentlicht inBacken, Frühstück, Gebäck, Klassiker

Diese Brotkringel sind der Hit: knusprige Bagels

Mit unserem Rezept für Bagels machst du die Kringel einfach selbst. Bunt belegt als Sandwich oder einfach nur mit etwas Butter kommen sie auf den Teller.

© stock.adobe.com/ Brent Hofacker

Selbst gemachtes Bagelglück für eine ganze Mannschaft

Wir lieben Bagels! Ob herzhaft, süß, zum Frühstück oder als Mittagssnack – diese weichen Brotkringel sind eine tolle Alternative zu Sandwich oder belegten Brötchen. 3 Rezepte für Bagel in Extragroß.

In unserer schnelllebigen, oft hektischen Welt sind einfache und köstliche Rezepte, die den Alltag versüßen, Gold wert. Dazu zählen wir auch dieses Rezept für Bagels. Die runden, knusprigen Leckerbissen sind genau das richtige für eine herrliche Brotzeit oder das nächste Frühstück. Sie selber zu backen braucht zwar etwas Zeit, lohnt sich aber allemal!

Einfaches Bagels-Rezept

Die Geschichte der Bagels reicht zurück bis ins 17. Jahrhundert in Polen, wo die kleinen Brote erstmals auftauchten. Ursprünglich als „bajgiel“ bekannt, wurden sie von jüdischen Gemeinschaften als Festtagsbrot hergestellt. Doch es dauerte nicht lange, bis die einzigartige Form und der unvergleichliche Geschmack die Aufmerksamkeit über die Landesgrenzen hinaus auf sich zogen und sich im Laufe der Zeit vor allem in Nordamerika zu einem kulinarischen Phänomen entwickelten.

Heute sind Bagels in verschiedenen Variationen weltweit beliebt. Ob mit Sesam, Mohn, Zimt und Rosinen oder klassisch mit einem Hauch von Salz – die Vielfalt ist schier endlos. Bagels sind nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern bieten auch praktische Vorteile. Ihre handliche Form und das Loch in der Mitte eignen sich perfekt zum Stapeln oder für die Zubereitung von leckeren Sandwiches. Bagels eignen sich hervorragend für süße oder herzhafte Beläge – von Frischkäse und Lachs bis zu Avocado und Ei. Experimentiere mit verschiedenen Toppings und genieße deine selbst gemachten Bagels!

Die charakteristische Ringform verdanken die Bagels einer besonderen Kochtechnik – dem Kochen im Wasserbad vor dem Backen. Diese Methode verleiht dem Gebäck seine einzigartige Textur und den unverkennbaren Geschmack.

Mit unserem Bagels-Rezept sammelst du ja jetzt schon einige Backerfahrungen. Vielleicht bringt dich das auf den Geschmack und du hast Lust, in Zukunft mehr köstliche Backwaren selber auszuprobieren? Dann versuche dich doch mal an unseren Eiweiß-Brötchen oder den Schokobrötchen wie vom Bäcker. Oder wage dich ans Brotbacken und entdecke 5 außergewöhnliche Brotrezepte. Jetzt geht’s aber erstmal an die leckeren Brotkringel!

Bagels auf einem Brett drapiert.

Bagels

Avatar photoVanessa
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde 30 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 20 Minuten
Portionen 6 Stück

Zutaten
  

  • 375 g Weizenmehl
  • 1/" Würfel frische Hefe
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 75 ml Milch
  • 130 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL neutrales Öl
  • 1 Ei
  • Mohn, Sesam, Haferflocken zum Bestreuen

Zubereitung
 

  • Vermische das Mehl mit der Hefe in einer Schüssel. Füge Zucker, Salz und Milch hinzu. Gib warmes Wasser und Öl dazu. Knete die Zutaten mit den Knethaken des Handmixers 5 Minuten lang zu einem glatten Teig. Lass ihn abgedeckt 60 Minuten gehen.
  • Knete den Bagelteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durch. Teile den Teig in 6 Portionen und forme Kugeln. Verwende einen Kochlöffelstiel, um ein Loch in die Mitte der Kugeln zu stechen. Lege die Teiglinge mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech und lasse sie zugedeckt nochmals 30 Minuten ruhen.
  • Heize den Backofen auf 200 °C vor. Bringe einen großen Topf mit Wasser zum Kochen. Ziehe den Topf mit dem kochenden Wasser vom Herd. Gib jeweils zwei Bagels in das siedende Wasser und lasse sie von beiden Seiten etwa 30 Sekunden ziehen. Setze die Bagels vorsichtig mit einer Schaumkelle auf das Backpapier zurück.
  • Bestreiche die Bagels mit dem verquirlten Ei und bestreue sie nach Belieben mit den Samen und Kernen.
  • Backe die Bagels im Ofen 20 Minuten und lasse sie vollständig abkühlen.