Veröffentlicht inBacken, Gebäck, Kuchen, Schnell & einfach

Blätterteigkuchen mit Vanillepudding: So einfach backst du leckere Cremeschnitten

Brauchst du noch einen Kuchen für die nächste Kaffeetafel? Dann backe diesen Blätterteigkuchen mit Vanillepudding! Er geht super schnell und einfach und sieht aus wie schneebedeckte Berggipfel.

Blätterteigkuchen mit Vanillepudding auf einer weißen Marmorplatte. Darauf liegt ein Sieb, mit dem man den Kuchen mit Puderzucker bestreuen kann.
u00a9 stock.adobe.com/shaiith

8 Back-Tricks für alle Hobby-Konditoren | Coole Back-Hacks und Kuchendekorationen

Blätterteig ist fantastisch. Er ist leicht, knusprig und hat genau die richtige Menge Fett, was ihn zu einer idealen Basis für sowohl süße als auch herzhafte Backwaren macht. Vanillepudding ist ebenfalls großartig. Seine sanfte Süße und cremige Textur sorgen für puren Genuss. Wenn man diese beiden köstlichen Zutaten kombiniert, entsteht etwas wahrhaft Himmlisches. Und genau das passiert, wenn man Karpatka backt, einen polnischen Kuchen aus Blätterteig mit einer Füllung aus Vanillepudding. Heute stellen wir dir eine Variante dieses herrlichen Desserts vor.

Knusprig gebacken, cremig gefüllt: das ist Blätterteigkuchen mit Vanillepudding

Der Blätterteigkuchen mit Vanillepudding ist ein beliebtes polnisches Gebäck. Polen ist für viele süße Gebäcke bekannt, aber dieser einfache Kuchen sticht besonders heraus. In vielen Konditoreien im ganzen Land ist Karpatka, wie er vor Ort heißt, zu finden. Der Name des Blätterteigkuchens hat einen malerischen Ursprung. Vor dem Servieren wird der Kuchen nämlich mit etwas Puderzucker bestreut. Die aufgepuffte Oberfläche des Blätterteigs mit dem weißen Zucker soll an schneebedeckte Berggipfel erinnern. Daher der Name Karpatka, Polnisch für „Karpaten“.

Klassisch wird der Kuchen mit Brandteig gebacken, dem gleichen Teig, aus dem auch Windbeutel sind. Wir mögen es allerdings einfach und machen ihn deshalb heute mit Blätterteig.

Die Zubereitung vom Blätterteigkuchen mit Vanillepudding ist verführerisch einfach: Zwei Platten Blätterteig werden mit einer Puddingmasse gefüllt und fest gebacken. Innerhalb von einer halben Stunde hast du so einen cremigen Kuchengenuss, für den dich alle lieben werden. Solltest du den Blätterteigkuchen mit Vanillepudding ein bisschen gesünder backen wollen, kannst du auch Blätterteig aus Vollkornmehl verwenden. Wir verraten es aber niemandem, wenn du lieber bei der herkömmlichen Variante bleiben möchtest, versprochen!

Der Blätterteigkuchen mit Vanillepudding ist perfekt für jede Kaffeetafel. Suchst du nach mehr Ideen für leckeres Sonntagsgebäck, schaue dir unsere anderen Kuchenrezepte an. Dort findest du viele weitere einfache Kuchen wie den Hot Milk Cake. Auch wahre Schätze, wie dieser unsichtbaren Apfelkuchen oder der Maulwurfkuchen vom Blech sind dabei.

Blätterteigkuchen mit Vanillepudding auf einer weißen Marmorplatte. Darauf liegt ein Sieb, mit dem man den Kuchen mit Puderzucker bestreuen kann.

Blätterteigkuchen mit Vanillepudding

Avatar photoNele
4 (13 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Portionen 12

Zutaten
  

  • 600 g Blätterteig TK
  • 80 g Speisestärke
  • 1 l Vollmilch
  • 1 Vanilleschote
  • 100 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Puderzucker

Zubereitung
 

  • Taue den Blätterteig auf. Rolle ihn dann zu zwei gleich großen Platten von etwa 3 mm Stärke aus.
  • Heize den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Rühre die Stärke mit einigen EL Milch glatt. Kratze die Vanilleschote aus und gib sie und das Mark zusammen mit dem Zucker in die restliche Milch. Koche die Mischung auf. Sobald sie kocht, verringere die Temperatur und rühre die Stärkepaste ein. Lass‘ den Pudding unter ständigem Rühren etwa 10 Minuten lang andicken. Nimm dann die Vanilleschote heraus und kühle den Pudding ab.
  • Schlage die Butter mit dem Eigelb schaumig auf und gib dann nach und nach die Puddingmasse dazu.
  • Bestreiche eine Teigplatte mit der Puddingmasse und lege die andere darüber.
  • Backe den Kuchen 25-30 Minuten, bis er goldgelb ist.
  • Lass‘ den Kuchen vollständig abkühlen und bestreue ihn dann mit Puderzucker.