Veröffentlicht inBacken, Kuchen

Unsichtbarer Apfelkuchen: Dessert mit Überraschungseffekt

Möchtest du ein neues Kuchenrezept ausprobieren, das einfach und schnell zuzubereiten ist? Dann ist der unsichtbare Apfelkuchen die perfekte Wahl.

© stock.adobe.com/ Anikonaann

8 fantastische Tricks fürs Backen

Bist du ein großer Kuchenfan, aber möchtest unbedingt auch mal etwas Neues ausprobieren? Dann haben wir das perfekte Rezept für dich: einen unsichtbaren Apfelkuchen! Dieser Kuchen trägt seinen Namen, weil der Teig vor lauter Äpfeln nicht mehr zu sehen ist. Aber keine Sorge, der Geschmack dieses Kuchens ist absolut fantastisch!

Ein Apfelkuchen, der es in sich hat

Dieser Kuchen ist perfekt für alle, die Apfelkuchen lieben, aber auch etwas Abwechslung suchen. Der Teig ist schön weich und saftig und die Äpfel verleihen ihm eine süße Note.

Das Tolle an diesem Kuchen ist, dass er warm und kalt gleichermaßen lecker schmeckt. Du kannst ihn servieren, solange er noch leicht warm ist, oder ihn abkühlen lassen und später genießen. Wenn du magst, kannst du ihn auch mit Schlagsahne oder Vanilleeis servieren.

Der Kuchen ist nicht nur optisch ansprechend, sondern auch unglaublich lecker. Die saftigen Äpfel sorgen für eine fruchtige Süße, während der Teig unglaublich zart und luftig ist. Wir sind uns sicher, der unsichtbare Apfelkuchen ist ein echter Hit bei Jung und Alt und wird sicherlich ein neues Lieblingsrezept in deinem Repertoire werden.

Dieser Kuchen bietet eine einzigartige und köstliche Möglichkeit, Äpfel zu genießen. Lass dich von diesem Kuchenrezept überraschen und beeindrucken – du wirst es nicht bereuen!

Unsichtbarer Apfelkuchen mit Mandeln und Streuseln in Kuchenform.

Unsichtbarer Apfelkuchen

Anke NeumannAnke
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 5 Minuten
Portionen 6 Stücke

Zutaten
  

Für den Kuchen:

  • 4 Eier
  • 60 g Zucker
  • 80 ml Milch
  • 130 g Mehl
  • 80 g Butter
  • 6 Äpfel
  • 1 Prise Zimt

Für die Streusel:

  • 60 g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Butter
  • 2 EL gehobelte Mandeln

Zubereitung
 

  • Heize zuerst den Backofen auf 180 °C vor. Beginne dann mit der Herstellung der Streusel, indem du das Mehl mit dem Zucker vermengst. Füge danach die Butter hinzu und vermenge alles mit den Händen zu Streuseln. Stelle diese anschließend kühl.
  • Fette eine Kastenform ein und lege sie mit Backpapier aus. Schmilz dann die Butter für den Kuchen und stelle sie beiseite.
  • Schlage die Eier mit dem Zucker in einer Schüssel schaumig und lass das Mehl und den Zimt hineinrieseln. Gib dann die geschmolzene Butter und die Milch hinzu und verrühre alles zu einem glatten Teig.
  • Wasche, schäle und entkerne die Äpfel. Schneide sie dann mit einem Messer in dünne Scheiben und vermische diese vorsichtig mit dem Teig.
  • Fülle den Teig in die Kastenform. Bedecke ihn anschließend mit den Streuseln und den Mandeln. Backe den Kuchen für etwa 45 Minuten. Serviere ihn noch leicht warm oder kalt.

Notizen

Wer viel Geduld hat, kann die Apfelscheiben auch gleichmäßig übereinanderstapeln.

Noch mehr köstliche Apfelkuchen findest du hier: