Veröffentlicht inFleisch

Leckere Hackbällchen mit Blumenkohl und Bacon

Diese leckeren Hackbällchen mit Blumenkohl und Bacon sind das perfekte Abendessen. Ein tolles Low-Carb-Rezept mit unserem Lieblingskohl. Von Blumenkohl können wir nämlich nie genug bekommen.

1-9

Bei diesem leckeren Low-Carb-Rezept wirst du Kohlenhydrate vor lauter Genuss nicht eine Sekunde lang vermissen. Es gibt Hackbällchen, die mit Blumenkohl gefüllt und mit Bacon ummantelt sind. Dazu servieren wir eine leichte Käsesoße.

Portionen: 7
Zubereitungszeit: 35 Min
Kochzeit: 30 Min
Gesamtzeit: 1 Std 5 Min
Wartezeit: 15 Min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Dafür brauchst du:

  • 1 Blumenkohl
  • 1 EL Salz
  • 800 g Rinderhackfleisch
  • 300 g Baconscheiben
  • 2 Eier
  • 1 in Würfel geschnittene rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL mittelscharfen Senf
  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 EL Oregano
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 TL gemahlenen Pfeffer

Für die Soße:

  • 400 ml Milch
  • 200 g geriebenen Edamer
  • Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss

So geht es:

1. Bringe gesalzenes Wasser zum Kochen und lege den Blumenkohl für ca. 5 Minuten hinein. Nimm ihn anschließend wieder heraus und lass ihn abkühlen.

2. Schneide die Röschen vom Strunk ab und lege sie und den Strunk erst einmal beiseite.

3. Gib zum Hackfleisch Zwiebeln, Knoblauch, Eier, Senf, Paprikapulver, Oregano, Salz und Pfeffer hinzu und vermenge alles gut miteinander. Ummantele nun jedes Blumenkohl-Röschen mit etwa 2 EL Hackmasse.

4. Wickle außerdem zwei Baconscheiben um jedes Hackbällchen und brate diese nun in einer Pfanne mit Öl an.

5. Gib den kleingeschnittenen Blumenkohlstrunk in ein hohes Gefäß und füge Milch, geriebenen Edamer sowie Muskatnuss hinzu. Püriere alles mit einem Pürierstab zu einer sämigen Soße.

6. Gieße die Soße in die Pfanne zu den Blumenkohl-Hackbällchen und lasse sie etwa 5 Minuten einkochen.

Verteile noch etwas kleingehackte Petersilie über die Bällchen und serviere sie zum Beispiel mit Salat.

Dieses Low-Carb-Rezept mit Blumenkohl ist so köstlich, dass bestimmt auch du Hackbällchen ab sofort nur noch auf diese Art zubereiten möchtest. Guten Appetit!