Veröffentlicht inFleisch, Reis, Schnell & einfach

Paprika-Risotto mit Hackbällchen: einfache, gute Alltagsküche

In einer Pfanne köcheln Risottoreis, Zwiebeln, Knoblauch und Paprikastücke vor sich hin, währenddessen rollst du Hackbällchen. Das klingt gut? Dann lese schnell weiter für unser köstliches Paprika-Risotto mit Hackbällchen!

Paprika-Risotto mit Hackbällchen, angerichtet auf einem Teller.
u00a9 stock.adobe.com/ Angelika Heine

Fast jeder macht diese 3 Fehler, wenn er Reis kocht

Unser Rezept für köstliches Paprika-Risotto mit Hackbällchen ist eine hervorragende Option für den alltäglichen Speiseplan. Es vereint die herzhaften Aromen von Paprika, cremigem Risotto und saftigen Hackbällchen zu einer harmonischen Komposition, die Genuss und Sättigung verspricht. Klingt vielversprechend? Dann komm mit in die Küche, Risotto kochen und Fleischbällchen rollen!

Paprika-Risotto mit Hackbällchen

In unserer schnelllebigen Welt, in der Zeit oft ein knappes Gut ist, suchen wir doch alle nach einfachen und leckeren Gerichten, die sich schnell zubereiten lassen. Hier kommt das Paprika-Risotto mit Hackbällchen ins Spiel. Die Zubereitung erfordert keine komplizierten Techniken oder exotischen Zutaten, sondern basiert auf einfachen, leicht verfügbaren Komponenten, die in den meisten Küchen zu finden sind.

Paprika, eine Hauptzutat dieses Gerichts, verleiht dem Risotto eine angenehme Süße und eine leichte Schärfe, die den Gaumen erfreut und gleichzeitig eine Fülle von Vitaminen und Antioxidantien bietet.

Darüber hinaus ist das Paprika-Risotto mit Hackbällchen sehr wandelbar, du kannst es deinen persönlichen Vorlieben und deiner Ernährungsweise anpassen. Ob vegetarisch oder vegan durch pflanzliche Alternativen oder glutenfrei durch die Auswahl geeigneter Reissorten oder mit anderem Gemüse zubereitet, entscheidest allein du.

Die Zubereitung des Paprika-Risottos mit Hackbällchen erfordert nicht viel Zeit und eignet sich daher perfekt für den stressigen Alltag. In 30 Minuten steht die leckere Mahlzeit auf dem Tisch und ist somit die ideale Wahl für Mittag- und Abendessen.

Wir kombinieren das Risotto auch gerne mit den Hackbällchen in Tomatensoße, da wir das Zusammenspiel aus Paprika und Tomate lieben. Da kommt uns auch das Rezept für Risotto in der Tomate gerade recht. Auch das Radicchio-Risotto mit Pancetta möchten wir diesen Winter unbedingt noch ausprobieren. Welches Reisgericht kochst du zuerst?

Paprika-Risotto mit Hackbällchen, angerichtet auf einem Teller.

Paprika-Risotto mit Hackbällchen

Avatar photoVanessa
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 rote Paprika
  • 4 EL Olivenöl
  • 260 g Risottoreis
  • 2 l Gemüsebrühe
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL Paprikapulver
  • 40 g Parmesan

Zubereitung
 

  • Schäle Zwiebel und Knoblauch und würfle sie fein.
  • Wasche die Paprika, entkerne sie und schneide sie ebenfalls in kleine Würfel.
  • Erhitze 2 EL Öl in einem Topf. Gib Zwiebelwürfel, Knoblauch und Paprika in den Topf und schwitze alles bei mittlerer Hitze 5 Minuten an.
  • Gib Risottoreis mit in den Topf und schwitze ihn an, bis er glasig wird.
  • Lösche mit etwas Gemüsebrühe ab, und lass das Ganze kochen, bis die Flüssigkeit verkocht ist. Gib nach und nach die restliche Brühe dazu und lass alles 15 Minuten köcheln, bis das Risotto cremig ist und noch nicht die ganze Flüssigkeit verkocht ist.
  • Fülle in der Zwischenzeit Hackfleisch in eine Schüssel, würze mit Salz und Pfeffer und forme mit den Händen kleine Bällchen.
  • Erhitze 2 EL Öl in einer Pfanne und brate die Hackbällchen von allen Seiten goldbraun. Stelle die Hackbällchen erst einmal zur Seite.
  • Würze das Paprika-Risotto mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver und lass es weiter köcheln, bis die restliche Brühe aufgenommen ist.
  • Reibe Parmesan und mische ihn unter das Risotto.
  • Serviere das Risotto mit den Hackbällchen und lass es dir schmecken.