Veröffentlicht inBacken, Gebäck, Schnell & einfach, Unsere Favoriten

Sorgen für himmlisch-süße Genussmomente: Bratapfel-Brötchen

Für die Bratapfel-Brötchen werden Aufbackbrötchen mit einer süßen Apfel-Rosinen-Marzipan-Mischung gefüllt. Probier die süße Versuchung jetzt!

Ein Teller voller Bratapfel-Brötchen. Im Hintergrund liegen ein Äpfel und daneben steht eine Teetasse.
u00a9 stock.adobe.com/ O.B.

3 Rezepte mit Äpfeln, denen niemand widerstehen kann

Schoko-Apfelscheiben am Stil, Apfel-Crème-brûlée oder Apfel-Pommes – diese 3 Rezepte mit Äpfeln sind einfach unwiderstehlich!

Bratapfel-Brötchen sind eine festliche Variante der klassischen Bratäpfel. Weihnachtliche Aromen von Äpfeln, Zimt, Rosinen und Marzipan vereinigen sich in leckeren Teigkugeln. Der verführerische Duft, den die Brötchen verströmen, steigert die Vorfreude auf Weihnachten nur noch mehr. Komm, gib der süßen Versuchung nach!

Bratapfel-Brötchen mit fruchtiger Füllung

Für die Zubereitung der süßen Rundstücke benötigst du frische Äpfel, Rosinen, Marzipan, Zimt, Zucker und fertige Aufbackbrötchen. Die Kombination dieser Zutaten sorgt für einen unwiderstehlichen Geschmack, den für uns bei Leckerschmecker die Wärme und Gemütlichkeit der Feiertage mit sich bringt. Nachdem die Bratapfel-Brötchen im Ofen goldbraun gebacken werden, bestreichen wir sie mit Butter und wälzen sie in einer köstlichen Zimt-Zucker-Schicht.

Die Zubereitung dieser Köstlichkeit ist einfach, trotzdem raffiniert und eine schöne Möglichkeit, schon morgens oder mittags Weihnachtsstimmung in die Küche zu bringen. Die Bratapfel-Brötchen eignen sich perfekt für einen gemütlichen vorweihnachtlichen Brunch, als kulinarischer Countdown für die Festtage oder als süße Überraschung für Familie und Freunde.

Wir haben natürlich noch mehr süße Apfel-Rezepte für dich in petto, mit denen du deine Lieben immer wieder überraschen und verwöhnen kannst. Für unsere einfachen Apfel-Blätterteig-Donuts brauchst du nur wenige Zutaten und für die Bratapfel-Gnocchi kombinieren wir herzhafte Gnocchi mit süßen Äpfeln. Und unser Apfelmus-Schmand-Kuchen geht eigentlich immer.

Gönn dir eine Portion weihnachtlicher Genüsse und lass dich von den warmen, dampfenden Bratapfel-Brötchen verzaubern!

Ein Teller voller Bratapfel-Brötchen. Im Hintergrund liegt ein Apfel als Deko und eine Teetasse.

Bratapfel-Brötchen

Avatar photoVanessa
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 13 Minuten
Zubereitungszeit 12 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 8 Stück

Zutaten
  

  • 1 Pck. Knack & Back Sonntagsbrötchen 8 Stück
  • 2 Äpfel
  • 3 EL Butter
  • 3 TL Vanillezucker
  • 3 TL Zimt
  • 60 g Marzipanrohmasse
  • 40 g Rosinen
  • 30 g gehackte Haselnüsse
  • 2 TL Zucker

Zubereitung
 

  • Heize den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Nimm den Brötchenteig aus dem Kühlschrank und schneide 8 Brötchen aus dem Teig.
  • Wasche die Äpfel und schneide sie in kleine Würfel. Gib 1 EL Butter in eine Pfanne, füge die Apfelwürfel hinzu sowie Vanillezucker und 1 TL Zimt und brate alles bei mit mittlerer Hitze für 5 Minuten an.
  • Nimm die Apfelwürfel anschließend aus der Pfanne und gib sie in eine Schüssel geben. Schneide das Marzipan in ganz kleinen Stücken dazu, gib Rosinen und gehackte Haselnüsse dazu. Vermenge alles gut.
  • Ziehe den Brötchenteig vorsichtig auseinander, fülle die Brötchen mit der Bratapfelmasse und verschließe den Teig wieder.
  • Backe die Brötchen nun für 12 Minuten.
  • Schmilz in der Zwischenzeit 2 EL Butter und bereite aus 2 TL Zimt und 2 TL Zucker eine Zimt-Zucker-Mischung vor.
  • Hole die fertigen Brötchen aus dem Backofen. Lasse sie etwas abkühlen, bestreiche die Brötchen mit Butter und wälze die Bratapfel-Brötchen in der Zimt-Zucker-Mischung.