Veröffentlicht inAufläufe, Unsere Favoriten

Bratwurst-Auflauf: Kochen mit Kindern leicht gemacht

So machst du den saftigsten Bratwurst-Auflauf! Das i-Tüpfelchen sind selbstgemachte Röstzwiebeln, unbedingt probieren!

© Leckerschmecker

Bratwurst-Auflauf mit Röstzwiebeln: perfektes Familienessen

So macht Kochen mit Kindern Spaß: Unser Bratwurst-Auflauf schmeckt der ganzen Familie und bringt Groß und Klein an einen Tisch.

Manchmal muss man beim Familienessen wirklich kreativ werden. Vor allem Kids sind echte Kritiker, die kleinen Gourmets wollen beeindruckt werden. Klar haben Klassiker wie Pommes, Nuggets und Spaghetti immer gute Karten, aber die jungen Gaumen dürfen und wollen kreativ verwöhnt werden. Was passt da besser als ein deftiger Bratwurst-Auflauf? Der schmeckt Groß und Klein und macht schon während der Zubereitung gute Laune.

Kochen mit Kindern: Bratwurst-Auflauf mit Röstzwiebeln

Würzige Würstchen, leckere selbst gemachte Röstzwiebeln und Käse, der im Ofen herrlich schmilzt und das Gericht abrundet: Unser Bratwurst-Auflauf klingt schon beim Blick auf die Zutaten richtig lecker.

Kartoffelauflauf, Nudelauflauf und Co. müssen sich warm anziehen, denn hier kommt ihre größte Konkurrenz: der Bratwurst-Auflauf. In diesem Rezept werden Bratwürste nicht nur mit Käse gefüllt und mit Bacon umwickelt, sondern wandern auch, mit cremigem Teig übergossen und mit selbstgemachten Röstzwiebeln gekrönt, in den Ofen – das klingt nicht nur preisverdächtig, das ist es auch!

Sieht das nicht lecker aus? Dieser Bratwurst-Auflauf mit selbstgemachten Röstzwiebeln ist wirklich einfach auf den Mittagstisch zu zaubern und überzeugt geschmacklich auf ganzer Linie – guten Appetit!

Bratwurst-Auflauf mit Röstzwiebeln in der Auflaufform, mit Käse überbacken, Draufsicht.

Bratwurst-Auflauf

keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 5

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 4 große Eier
  • 180 ml Milch
  • 60 ml Wasser
  • 125 g Mehl
  • 1 EL Mayonnaise
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 grüne Paprika
  • 1/2 rote Paprika
  • 2 EL gehackte Petersilie

Für die Röstzwiebeln:

  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 1 EL Paprikapulver
  • 4 EL Mehl
  • Öl zum Frittieren

Außerdem:

  • 5 Bratwürste
  • 100 g Edamer
  • 10 Scheiben Bacon
  • Öl zum Braten
  • 100 g geriebener Mozzarella

Zubereitung
 

  • Schneide für den Teig zunächst die Paprika in kleine Würfel. Vermische die Eier mit Milch und Wasser und rühre dann nach und nach das Mehl hinzu. Hebe zum Schluss die Mayonnaise, Paprikawürfel, Petersilie sowie Salz und Pfeffer unter und lass den Teig dann 15 Minuten ruhen.
  • Ritze die Würstchen an den Innenseiten ihrer Wölbung etwa 5-6 cm lang ein. Schneide den Käse in fünf gleich große Stifte und stecke dann je einen in die Wurst-Einschnitte.
  • Umwickle nun jede Bratwurst mit zwei Scheiben Bacon. Brate sie dann von allen Seiten knusprig an.
  • Übergieße die Bratwürste mit dem Teig und schiebe das Ganze für 25 Minuten bei 220 °C Umluft in den Ofen.
  • Bereite derweil die Röstzwiebeln zu. Schäle dafür die große Gemüsezwiebel und schneide sie in halbe Ringe. Vermische diese mit Paprikapulver und Mehl und frittiere sie, bis sie schön goldbraun sind.
  • Hole den Bratwurst-Auflauf aus dem Ofen, bestreue ihn mit den selbstgemachten Röstzwiebeln sowie geriebenem Mozzarella und backe ihn für weitere 10 Minuten. Garniere den Bratwurst-Auflauf vor dem Servieren nach Belieben mit Petersilie.