Veröffentlicht inGrillen, Suppen & Salate, Vegetarisch & Vegan

Buchweizensalat mit Zucchini und Tomaten: leichte Mahlzeit mit viel Geschmack

Buchweizensalat mit Zucchini und Tomaten klingt nicht nur gesund, das ist er auch. Aber er ist vor allem eins: sehr lecker!

Buchweizensalat mit Zucchini und Tomaten in einer Schüssel.
u00a9 stock.adobe.com/kuvona

11 einfache Rezepte, die ein Picknick unvergesslich machen

Unser Buchweizensalat mit Zucchini und Tomaten schmeckt herrlich nussig und macht satt. Denn Buchweizen ist nicht nur supergesund, sondern auch sehr lecker. Er ist aromatischer und gesünder als Reis, lässt sich aber genauso einfach zubereiten – das beweist unser Rezept. Es wird dich davon überzeugen, das leckere Pseudogetreide öfter in deinen Speiseplan zu integrieren!

Buchweizensalat mit Zucchini und Tomaten: vielseitig und sehr gesund

Buchweizen war hierzulande in Vergessenheit geraten, doch seit einer Weile erlebt das ausgesprochen gesunde Pseudogetreide eine Renaissance. Die gesundheitlichen und geschmacklichen Vorzüge lassen sich nicht von der Hand weisen. Deshalb ist das Pseudogetreide auch viel mehr als nur eine glutenfreie Alternative zu Weizen und Co. Es enthält hochwertiges Eiweiß und Mineralien wie Phosphor, Kalium, Magnesium, Kalzium und B-Vitamine.

Doch damit nicht genug. Das im Buchweizen enthaltene Kohlenhydrat Inositol wirkt sich positiv auf den Blutzuckerspiegel aus, der sekundäre Pflanzenstoff Rutin soll die Durchblutung des Gewebes verbessern. Damit ist Buchweizen ein wahres Superfood! Viele Gründe also, unseren Buchweizensalat mit Zucchini und Tomaten zuzubereiten.

Buchweizen erhältst du im gut sortierten Supermarkt, im Reformhaus oder in türkischen Supermärkten. Spüle den Buchweizen gründlich ab und koche ihn 15 Minuten mit der doppelten Menge Salzwasser. Fertig! Wir kombinieren unseren Buchweizensalat mit Zucchini und Tomaten, aber weißt du, was noch dazu passt? So gut wie alles! Füge doch etwas Mozzarella oder Feta hinzu. Oliven, Kartoffeln oder Hülsenfrüchte sind ebenfalls ausgezeichnete Begleiter. Gerade zur Grillsaison ist dieser Salat eine tolle Beilage.

Selbst süß schmeckt das Pseudogetreide super, das beweist unser Buchweizenbrei mit Obst. Buchweizen-Pfannkuchen mit Lachs sind ebenfalls ein gesundes Frühstück, mit dem du deine Tag optimal startest. Und wenn du mehr über Buchweizen und seine gesundheitlichen Vorteile erfahren willst, dann lies unseren Beitrag zum Unterschied von Getreide und Pseudogetreide.

Buchweizensalat mit Zucchini und Tomaten in einer Schüssel.

Buchweizensalat mit Zucchini und Tomaten

Ann-Katrin
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 35 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 200 g Buchweizen
  • 150 g Kirschtomaten
  • 1 Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Senf
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Chilipulver

Zubereitung
 

  • Gib den Buchweizen in ein Sieb und spüle ihn gründlich ab. Lass ihn in der doppelten Menge Salzwasser aufkochen und bei mittlerer Hitze für 15 Minuten köcheln.
  • Wasche und viertle die Kirschtomaten. Schneide die Zucchini in Stückchen. Hacke den Knoblauch.
  • Brate die Zucchini mit Olivenöl in einer Pfanne an und gib nach 4 Minuten den Knoblauch für weitere 2 Minuten dazu.
  • Hacke die Petersilie und den Basilikum. Presse die Zitrone aus und mische den Saft mit Olivenöl. Schmecke mit Salz, Pfeffer und Chilipulver ab.
  • Mische den Buchweizen mit Zucchini und Tomaten und gib das Dressing darüber.