3 verrückte Brote zum Selbermachen

Obwohl die Zahl schon ein paar Jahre alt ist, ist sie immer noch beeindruckend: Schätzungen zufolge gibt es in Deutschland rund 3.200 Brotsorten. Und drei kommen nun dazu, denn die folgenden Leckerbissen sind bestimmt in noch keinem Register eingetragen.

1. Wassermelonen-Brot

Dafür brauchst du:

  • 350 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 g Trockenhefe
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 50 g weiche Butter
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Ei
  • rote und grüne Lebensmittelfarbe
  • Rosinen

So geht es:

1.1.) Gib für den Teig zunächst das Mehl, den Zucker, das Salz und die Hefe in eine große Schüssel und gieße die Milch darauf. Anschließend gibst du die Butter, das Tomatenmark und das Ei hinzu und fängst dann an, alles mit den Händen zu vermischen.

Nimm vom Teig etwa 2/3 ab und färbe dieses Teil mit roter Lebensmittelfarbe. Vom verbliebenen Drittel färbst du wiederum etwa 2/3 mit grüner Lebensmittelfarbe. Der restliche Teig wird nicht gefärbt.

Verknete dann in jeder Schüssel die Zutaten sorgfältig zu einem glatten Teig und decke sie mit einem feuchten Tuch ab. Lass die Teigsorten an einem warmen Ort gehen.

Gib anschließend die Rosinen zum roten Teig. Knete dann alle Teigsorten noch einmal gründlich durch.

1.2.) Forme aus dem roten Teig eine längliche Rolle. Danach walzt du den Naturteig zu einem Quadrat und rollst den roten Teig darin ein. Walze zum Schluss den grünen Teig ebenfalls in eine quadratische Form und rolle die „Doppelteigrolle“ darin ein.

1.3.) Lege die dreifache Teigrolle danach in eine Kastenform und backe sie für 30 Minuten bei 175 °C (Ober- und Unterhitze). Falls einige Stellen zu braun werden, decke das Brot mit Alufolie ab.

2. Panda-Kuchen

Dafür brauchst du:

  • 350 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 g Trockenhefe
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 50 g weiche Butter
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Ei
  • rote und schwarze Lebensmittelfarbe

So geht es:

2.1.) Gib für den Teig zunächst das Mehl, den Zucker, das Salz und die Hefe in eine große Schüssel und gieße die Milch darauf. Anschließend gibst du die Butter, das Tomatenmark und das Ei hinzu und fängst dann an, alles mit den Händen zu vermischen.

Färbe dann 1/3 des Teigs mit schwarzer Lebensmittelfarbe. Von den verbliebenen zwei Dritteln nimmst du eine kleine Portion ab und färbst diese mit roter Lebensmittelfarbe. Der übrige Teig wird nicht gefärbt.

Verknete dann in jeder Schüssel die Zutaten sorgfältig zu einem glatten Teig und decke sie mit einem feuchten Tuch ab. Lass die Teigsorten an einem warmen Ort gehen.

2.2.) Walze den Teig ohne Farbe zu einem Quadrat aus. Rolle an einem Ende eine sehr lange dünne Rolle des roten Teigs darin ein und schneide diese „Doppelrolle“ dann ab. Das Gleiche tust du mit einer dünnen schwarzen Rolle.

Lege diese Doppelrollen dann in die Mitte des Teigs. Lege links und rechts davon jeweils eine etwas dickere schwarze Rolle daneben. Klappe die Enden der Teigplatte anschließend darüber. Links und rechts auf die Oberseite legst du noch einmal zwei schwarze Rollen.

2.3.) Lege den Teig danach in eine Kastenform und backe ihn für 30 Minuten bei 175 °C (Ober- und Unterhitze). Falls einige Stellen zu braun werden, decke das Brot mit Alufolie ab.

3. Uhu-Brot

Dafür brauchst du:

  • 350 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 g Trockenhefe
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 50 g weiche Butter
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Ei
  • rote, gelbe und braune Lebensmittelfarbe

So geht es:

3.1.) Gib für den Teig zunächst das Mehl, den Zucker, das Salz und die Hefe in eine große Schüssel und gieße die Milch darauf. Anschließend gibst du die Butter, das Tomatenmark und das Ei hinzu und fängst dann an, alles mit den Händen zu vermischen.

Färbe etwa 1/3 des Teigs mit roter Lebensmittelfarbe. Von den verbleibenden zwei Dritteln färbst du dann etwa ein Viertel mit brauner Lebensmittelfarbe. Der übrige Teig wird gelb gefärbt.

Verknete dann in jeder Schüssel die Zutaten sorgfältig zu einem glatten Teig und decke sie mit einem feuchten Tuch ab. Lasse die Teigsorten an einem warmen Ort gehen.

3.2.) Forme aus der Hälfte des gelben Teigs zwei dicke Rollen und lege sie nebeneinander. In die Mitte darauf legst du eine dünnere braune Rolle. Hülle dieses Dreieck in ein sehr dünn ausgewalztes gelbes Teigquadrat. Auf die Oberseite kommen anschließend drei sehr dünne Rollen des gelben Teigs.

Rolle nun zwei Mal eine dicke braune Rolle in eine dünn ausgewalzte rote Teigplatte ein. Diese Doppelrollen legst du zwischen die dünnen gelben Teigrollen. Lege noch eine dickere gelbe Teigrolle zwischen die roten Hüllen. 

Hülle anschließend alles in eine dünn ausgerollte gelbe Teigplatte und diese anschließend in eine dünn ausgerollte rote Teigplatte.

3.3.) Lege den Teig danach in eine Kastenform und backe ihn für 30 Minuten bei 175 °C (Ober- und Unterhitze). Falls einige Stellen zu braun werden, decke das Brot mit Alufolie ab.

Natürlich sind diese Sorten besonders für die Kleinen eine tolle Abwechslung. Denn warum sollte leckeres Brot nicht auch mal lustig aussehen?

Kommentare

Auch interessant