Veröffentlicht inEier, Frühstück, Klassiker, Vegetarisch & Vegan

Eggs Florentine: frühstücken wie am Königshof

Königliches Gericht zum nächsten Brunch: Eggs Florentine sind eine edle Eierspeise, die optisch wirklich was hermacht. Gleich ausprobieren!

© stock.adobe.com/arazu

15 erstklassige Rezepte, die den Brunch revolutionieren

Dein nächster Brunch steht an und du hast keine Idee, was du zubereiten sollst? Eierspeisen kommen zwar immer gut an, aber Rührei gab es letztes Mal und gekochte Eier sind nicht edel genug. Edel, sagst du? Da haben wir etwas für dich: pochierte Eier und cremige Käsesoße auf einem Bett aus Spinat. Klingt gut? Dann bereite unsere Eggs Florentine zu!

Eierspeise für besondere Anlässe: So lecker sind Eggs Florentine

Eggs Florentine sind pochierte Eier auf einem Spinatbett, serviert mit cremiger Käsesoße auf einem knusprigen Toastbrötchen. Ersetze den Spinat durch Schinken und die Käsesoße durch Sauce hollandaise und du hast Eggs Benedict. Aber Eggs Florentine hatten nicht immer etwas mit dem großen Frühstücksklassiker zu tun. Angeblich soll die Art, etwas auf einem Bett aus Spinat anzurichten, bis in die Renaissance zurückgehen. Als Caterina de‘ Medici Heinrich II. heiratete, soll sie Spinat aus ihrer Heimat Florenz mit nach Frankreich genommen haben. Das Gemüse setze sich am Hof durch und alles, was mit Spinat bereitet wurde, war fortan bekannt als Art à la Florentine, also „nach florentinischer Art“.

Pochiertes Ei mit Soße und Spinat anzurichten, wurde damals zu einem beliebten Frühstück und gilt noch heute bei einigen Gourmets als die einzig wahre Methode, Eggs Florentine zu servieren. Die Entstehung von Eggs Benedict führte allerdings im Lauf der Zeit dazu, dass Eggs Florentine eine beliebte vegetarische Alternative zu diesen wurden. Da beide Eierspeisen in Frühstückslokalen meistens auf der gleichen Karte aufgeführt sind, werden beide mit Sauce hollandaise serviert. Klassisch reicht man zu den Florentiner Eiern aber eine ganz andere Soße, die sogenannte Sauce Mornay.

Kurz gesagt, handelt es sich bei der Sauce Mornay um eine Käsesoße. Etwas mehr ausgeführt ist es eine Béchamelsoße, die mit Käse vermischt wird. Die Soße ist etwas leichter herzustellen als eine Hollandaise und schmeckt wunderbar vollmundig. Sie ist der Grund, weshalb Eggs Florentine so viel mehr sind als nur die vegetarische Version von Eggs Benedict: Sie sind ein eigenständiges, voll und ganz zufriedenstellendes Gericht, das perfekt zu einem edlen Brunch passt.

Suchst du noch mehr Gerichte für deinen Brunch? Dann schaue dir oben das Video für 15 leckere Rezeptideen an, zum Beispiel herzhaft gefüllte Crêpetaschen oder eine Bauernfrühstück-Calzone. Oder du gönnst deinen Gästen diese beschwipsten Prosecco-Cupcakes für besonders gute Vormittags-Stimmung.

Eggs Florentine aus Spinat mit Käsesoße auf einem blauen Teller.

Eggs Florentine

Avatar photoNele
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Portionen 2

Zutaten
  

Für den Spinat:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Olivenöl
  • 300 g Babyspinat
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Mornay-Soße:

  • 2 EL Butter
  • 1 1/2 EL Mehl
  • 180 ml kalte Milch
  • 100 g geriebener Bergkäse
  • Salz
  • Muskatnuss

Für die pochierten Eier:

  • 4 große Eier
  • 2 EL weißer Essig

Zum Servieren:

  • 2 Toastbrötchen
  • Butter

Zubereitung
 

  • Bereite zuerst den Spinat vor. Schneide dafür Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel und schwitze diese in Olivenöl an. Füge den Spinat hinzu und lass ihn zusammenfallen. Dünste das Ganze, bis die Flüssigkeit etwas verdampft ist und schmecke mit Salz und Pfeffer ab.
  • Für die Mornay-Soße schmilzt du zunächst die Butter in einem Topf und rührst dann das Mehl ein. Röste es ein wenig an, jedoch nicht so, dass es Farbe bekommt. Lösche mit der Milch ab und rühre gut, um Klumpen zu vermeiden. Gib dann den Bergkäse hinzu und schmecke mit Salz und Muskatnuss ab.
  • Bringe in einem großen tiefen Topf Wasser zum Sieden und füge den Essig hinzu. Schlage die Eier einzeln erst in ein Glas und gib sie dann vorsichtig ins siedende Wasser. Lass die Eier bei geringer Hitzezufuhr etwa 4 Minuten lang ziehen. Wenn du das Eigelb etwas fester magst, gare sie etwas länger.
  • Erhitze den Spinat und die Soße und toaste die Toastbrötchen. Bestreiche sie mit Butter, gib einen Löffel Spinat darauf, dann ein oder zwei Eier und dann die Soße nach Geschmack.