Unerwartetete Kombination: Spiegelei in der Backkartoffel.

Backkartoffeln und Spiegelei sind an sich eigentlich keine ungewöhnliche Kombination, aber man kann es schaffen, dass sie zumindest in sehr unerwarteter Form kombiniert werden – und zwar, wenn das Spiegelei in die Kartoffel wandert. Das sorgt beim Servieren für einen interessanten, appetitlichen Anblick, der deinen Gästen leicht ein verblüfftes „Oh“ und „Ah“ entlockt.

Dafür brauchst du (für 2 Portionen):

  • 1 große Kartoffel
  • 1 EL geriebenen Parmesan
  • 1/2 TL Thymian
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Eier

So geht es:

  1. Teile die Kartoffel mittig und backe sie bei 180 °C für 40 Minuten. Danach wird ihr weiches Inneres mit einem Löffel ausgehöhlt.
  2. Das Innere der Kartoffel gibst du zusammen mit Parmesan, Thymian, Knoblauch, Butter sowie je einer Prise Salz und Pfeffer in eine Schale, dann zerdrückst und vermengst du die Zutaten.
  3. Drücke die gewürzte Kartoffelmasse in die ausgehöhlten Kartoffelhälften und lass ein Ei auf jede Hälfte gleiten. So backst du sie bei 180 °C für 20 Minuten.

Irgendwie erinnern die Backkartoffeln nun sehr an ein Osterei, wenn auch ohne bunt gefärbte Schale. Wer noch eins draufsetzen will, belässt eine Kartoffelhälfte ohne Ei und klappt die Kartoffel nach dem Backen wieder zusammen. Auf dem Teller sorgt das garantiert für einen Wow-Effekt, denn wer rechnet schon mit dieser Füllung?

Kommentare

Auch interessant