Veröffentlicht inGetränke

Erdbeerlikör: süße Sommerfrüchte mit Schuss

Erdbeerlikör ist ein fruchtiges Getränk, das Spaß macht und superleicht zubereitet ist!

Ein kleines Glas Erdbeerlikör.
u00a9 stock.adobe.com/HandmadePictures

25 erstaunliche Tricks, die deine Lebensmittel länger frisch halten | Längere Haltbarkeit!

Aus unseren roten Lieblingsfrüchten kannst du viel mehr machen als „nur“ jede Menge leckerer Backkreationen. Erdbeeren kannst du auch trinken! Die Rede ist nicht von einem Smoothie, sondern von einem süßen Erdbeerlikör, der als Kurzer oder in einem Cocktail richtig Spaß macht. Die Grundzutaten sin überschaubar: Du brauchst reichlich Erdbeeren, hochprozentigen Alkohol und Zucker. Außerdem vier Wochen Zeit, denn so lange muss deine Kreation ruhen.

Ein Erdbeerlikör passt zu vielen Anlässen

Der schöne rote Erdbeerlikör eignet sich auch als Geschenk ausgezeichnet, besonders, wenn die Erdbeeren aus dem eigenen Garten stammen. Ein Last-Minute-Präsent ist der Likör leider nicht, weil er einige Wochen Ruhezeit braucht. Daher ist es eine gute Idee, die aktuelle Erdbeerzeit zu nutzen und den Likör auf Vorrat anzusetzen. So hast du immer eine schöne Aufmerksamkeit zur Hand oder kannst spontanen Gästen ein Gläschen servieren.

Gut zu wissen: Oft ist von Erdbeerschnaps die Rede, obwohl eigentlich Erdbeerlikör gemeint ist. Schnäpse und Liköre werden nämlich unterschiedlich hergestellt. Schnaps entsteht durch die Destillation von vergorenem Obst oder Getreide. Ein Likör hingegen wird durch die Vermischung von Alkohol mit anderen Zutaten zubereitet. Schnaps kann also eine Grundzutat für Likör sein.

Für unseren Erdbeerlikör kannst du grundsätzlich jeden hochprozentigen Alkohol nehmen. Bedenke aber, dass der Eigengeschmack des Alkohols mit den Erdbeeren harmonieren sollte. Wodka oder Korn passen gut. Zwar gelten sie als nahezu neutral, verleihen dem Erdbeerlikör aber dennoch ein eigenes Aroma. Auch Gin und Rum sind tolle Partner für unseren Likör, haben aber einen dominanten Geschmack.

Noch mehr Liköre gesucht? Ein Klassiker ist natürlich der leckere Eierlikör, der unter anderem mit Eigelben und Kondensmilch zubereitet wird. Mit unserem Rezept schmeckt er wie bei Oma! Aus Erdbeeren kannst du auch einen wunderbaren Cocktail mixen, zum Beispiel den Erdbeer-Limoncello-Spritz oder den schicken Erdbeer-Daiquiri. Und übrigens passt unser Erdbeerlikör ausgezeichnet zu selbstgemachtem Vanilleeis.

Ein kleines Glas Erdbeerlikör.

Erdbeerlikör

Ann-Katrin
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Minuten
Ruhezeit 30 Tage
Gesamtzeit 30 Tage 20 Minuten
Portionen 2 Flaschen

Zutaten
  

  • 1,7 kg Erdbeeren
  • 500 g Zucker
  • 4 Päckchen Vanillezucker
  • 700 ml Wodka

Zubereitung
 

  • Spüle ein großes, verschließbares Gefäß mit heißem Wasser aus.
  • Wasche die Erdbeeren gründlich und entferne den Stiel und die Blätter. Halbiere sie und mische sie mit den übrigen Zutaten.
  • Gib die Mischung in das Aufbewahrungsgefäß und lass es 4 Wochen an einem kühlen und dunklen Ort ruhen. Schüttle es hin und wieder, damit sich der Zucker auflöst.
  • Gieße die Mischung aus dem Aufbewahrungsgefäß durch ein Sieb und fange die Flüssigkeit auf.
  • Sterilisiere verschließbare Flaschen, in dem du sie in heißem Wasser auskochst. Befülle sie mit dem aufgefangenen Likör und verschließe sie fest.

Notizen

Du kannst den Erdbeerlikör im Kühlschrank etwa vier Wochen lagern.