Veröffentlicht inSchnell & einfach

Erdbeerquark mit frischen Erdbeeren: leichter Nachtisch für den Sommer

So schmeckt der Sommer: Dieser Erdbeerquark ist der perfekte Nachtisch an warmen Tagen, schmeckt aber auch einfach zwischendurch.

2 Schälchen Erdbeerquark mit einer Erdbeere und Minze garniert.
u00a9 stock.adobe.com/ Peredniankina

15 Rezepte, die perfekt für den Sommer sind

Wenn ich an früher denke, fallen mir unbeschwerte Sommer meiner Kindheit ein, die nach Sonne, Chlor und süßen Beeren dufteten. Damals gab es einen Pool im Garten meiner Eltern, und während wir Geschwister und darin mit unseren Freunden aus der Nachbarschaft versammelten, bereitete meine Mama für alle eine große Schüssel Erdbeerquark zu. Der war der perfekte Snack für eine kurze Pool-Pause.

Erdbeerquark mit Sahne: Der schmeckt nach Sommer

Meine Mama hat dem Erdbeerquark immer ein wenig Sahne beigemischt. Dadurch schmeckte er noch vollmundiger und cremiger. In diesem Rezept habe ich die Sahne optional hinzugefügt, denn die Süßspeise schmeckt auch ohne sehr lecker.

Das Tolle an dem Nachtisch, der auch als Zwischenmahlzeit eine gute Idee ist: Für die Zubereitung sind nur eine Handvoll Zutaten erforderlich. Gerade einmal fünf brauchst du: Neben Erdbeeren und Quark sind das Zucker, Vanillezucker und bereits erwähnte Sahne, die du wie gesagt aber auch weglassen kannst.

Starte damit, die Erdbeeren zunächst zu waschen und dann das Grün zu entfernen. Schneide sie klein und streue etwas Zucker darüber, damit sie ein wenig mehr Süße entwickeln. Am besten lässt du sie danach kurz stehen. Anschließend werden sie mit dem Quark und dem Vanillezucker püriert. Überlege dir, ob du einen geschmeidigen Quark, der glatt püriert ist, essen möchtest oder darin noch ein paar Stückchen vorhanden sein können. Dafür kannst du auch ein paar klein geschnittene Erdbeeren vor dem Pürieren zur Seite legen und anschließend unter den Quark heben.

Gut zu wissen: Im Internet kursieren Videos, in denen Erdbeeren in Salzwasser gewaschen werden. Aber ist das wirklich eine gute Idee? Wir verraten dir, wie du es besser machen kannst. Auch spannend: Erfahre, wie du Erdbeeren richtig lagerst.

Erdbeeren sind kleine Lieblinge, auf die wir jetzt nicht verzichten wollen. Morgens lassen wir uns einen Erdbeer-Sahne-Shake schmecken, bevor wir uns den Nachmittag mit einem Erdbeer-Joghurt-Kuchen oder Erdbeertörtchen mit Vanillecreme versüßen. Und klar, der Erdbeerquark darf natürlich ebenfalls nicht fehlen. Also: Los geht’s!

2 Schälchen Erdbeerquark mit einer Erdbeere und Minze garniert.

Erdbeerquark

Franziska
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 15 Minuten
Ruhezeit 10 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 500 g Erdbeeren und ein paar mehr zum Garnieren
  • 1 EL Zucker und ggf. etwas mehr
  • 250 g Quark
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 EL Sahne optional

Zubereitung
 

  • Wasche die Erdbeeren in einer Schüssel mit Wasser und entferne das Grün. Schneide sie klein und bestreue sie mit Zucker. Lass sie 10 Minuten stehen.
  • Gib den Quark und Vanillezucker zu den Beeren und püriere alles. Optional kannst du für einen volleren Geschmack noch etwas Sahne einrühren.
  • Schmecke den Quark nach Belieben noch mit etwas mehr Zucker ab und stelle ihn bis zum Servieren kalt. Mit frischen Beeren garnieren.

Notizen

Wenn du möchtest, kannst du einige klein geschnittene Erdbeeren beiseite legen, bevor du alles pürierst, und nach dem Pürieren unterheben.