Veröffentlicht inGetränke

Cocktail 1×1: So leicht mixt du einen leckeren Espresso Martini

Der beliebte Espresso Martini ist in den Bars der Welt zu Hause, aber mit wenigen Zutaten kann man ihn auch in den eigenen vier Wänden genießen.

© stock.adobe.com/ Brent Hofacker

Küche wie ein Profi organisieren: 16 Tipps, mit denen nie wieder Chaos ausbricht!

Einen Espresso Martini habe ich das erste Mal probiert, als ich bei Freunden zu Besuch war. Sie erzählten wir von diesem leckeren Cocktail, den sie in einer Bar probiert hatten, und den sie mittlerweile selbst zu Hause mixten, wenn sie Lust darauf hatten. Sie hatten die für sie ideale Rezeptur herausgefunden und so holten sie die Zutaten aus der Hausbar und kredenzten mir den Drink. Ich nahm einen Schluck und war begeistert von der cremigen Konsistenz und dem Zusammenspiel aus süß und herb.

Welche Zutaten sind in einem Espresso Martini?

Der Espresso Martini zählt zu den After Dinner Drinks, man serviert ihn also nach dem Essen. Bekannt wurde er zunächst als Wodka Espresso, denn beide Zutaten gehören in den Cocktail. Außerdem mixt man ihn mit Kaffeelikör und Zuckersirup, beide verfeinern den Espresso Martini mit ihrer Süße. Die steht im spannenden Kontrast zum starken Kaffee – dieses Aromenspiel ist es, was das Getränk so besonders macht.

Wenn du nach dem Essen noch ausgehen möchtest, ist der Espresso Martini eine gute Wahl. Der kleine Muntermacher liefert auf stilvolle Weise einen Schub Energie und schmeckt eben einfach außergewöhnlich.

Aber wieso heißt er denn eigentlich Espresso Martini? Kenner merken nämlich schnell: Mit einem klassischen Martini hat der Cocktail nicht viel gemeinsam, bis auf das Glas, in dem man ihn genießt. Weil man in den 1990er Jahren begann, viele Drinks in Martinigläsern zu servieren – es war einfach Kult –, wurde aus dem Wodka Espresso der Espresso Martini.

Übrigens: Den Zuckersirup für diesen und andere Cocktails kannst du selbst zubereiten, indem du Zucker und Wasser zusammen im Verhältnis 1:1 so lange köcheln lässt, bis beides eine sirupartige Konsistenz entwickelt.

In der Leckerschmecker-Bar kannst du weitere leckere Drinks entdecken. Hast du schon einmal einen Italian Martini probiert? Der weckt sofort Urlaubsgefühle und entführt dich in den sonnigen Süden. Auch der Limoncello Tonic macht Lust auf Sonne, Strand und Meer. Wenn du lieber ohne Promille genießt, solltest du dir ein Glas von unserem alkoholfreien Mango-Cocktail gönnen.

Ein Glas Espresso Martini mit drei Kaffeebohnen garniert, daneben Kaffeebohnen und Cocktailzubehör

Espresso Martini

Avatar photoFranziska
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 2

Zutaten
  

  • 100 ml Espresso
  • 100 ml Wodka
  • 100 ml Kaffeelikör
  • 30 ml Zuckersirup
  • Eiswürfel
  • Kaffeebohnen

Zubereitung
 

  • Bereite zunächst einen Espresso zu – du benötigst etwa 100 ml für 2 Cocktails. Lasse den Kaffee abkühlen.
  • Mische nun den Espresso mit den anderen Zutaten, außer den Kaffeebohnen, in einem Cocktail-Shaker. Schüttele die Mischung gut durch. Der Cocktail wird dadurch schön gekühlt und entwickelt einen leichten Schaum.
  • Seihe den Drink in zwei Gläser ab und garniere ihn vor dem Servieren mit Kaffeebohnen. Fertig zum Genießen!