Veröffentlicht inKartoffeln, Vegetarisch & Vegan

Fächerkartoffeln mit Knoblauch und Zitrone: neue Lieblingsbeilage

Eine Beilage, die optisch und geschmacklich überzeugt: Erfahre hier, wie du Fächerkartoffeln mit Knoblauch und Zitrone machen kannst.

Fächerkartoffeln mit Knoblauch und Zitrone in einer quadratischen Auflaufform, Nahaufnahme.
u00a9 stock.adobe.com/ nastyakamysheva

3 außergewöhnliche Rezepte mit Kartoffeln

Es ist nicht überraschend, dass die Kartoffel hierzulande so beliebt ist. Ihre Vielseitigkeit ist einfach bemerkenswert. Egal, ob in Form von Wedges oder Pommes, Püree oder Gratin, ob geschält, ungeschält oder mit Schale zubereitet – diese Knolle verblüfft uns immer wieder aufs Neue. Heute möchten wir sie als Fächerkartoffeln mit einer Prise Knoblauch und dem erfrischenden Aroma von Zitrone zubereiten. Bist du dabei?

Würzige Fächerkartoffeln mit Knoblauch und Zitrone

Unsere Fächerkartoffeln mit Knoblauch und Zitrone kennst du vielleicht als Hasselbackkartoffeln. Die Beilage ist sehr beliebt, da sie nicht nur fantastisch schmeckt, sondern auch optisch überzeugt. Die Kartoffeln werden vor dem Backen im Ofen wie ein Fächer oder eine Ziehharmonika eingeschnitten und mit allerlei Gewürzen verfeinert. Wir haben uns heute für Zitronensaft, Knoblauch, Rosmarin, Salz und Pfeffer entschieden.

Vermutlich stammt diese besondere Art der Zubereitung aus Schweden. Im Jahr 1953 wurden Fächerkartoffeln wohl das erste Mal im Restaurant „Hasselbacken“ in Stockholm serviert. Aber so ganz sicher ist man sich nicht über die Entstehungsgeschichte. Die Erfindung wird mal ein paar Jahre zuvor verortet oder auch einem anderen Gasthaus zugeschrieben. Nur bei Schweden als Herkunftsland ist man sich einig.

Die gute Nachricht: Du musst nicht extra in das skandinavische Land reisen, um die Hasselbackkartoffeln zu essen. Dank unseres Rezeptes für Fächerkartoffeln mit Knoblauch und Zitrone kochst du sie dir einfach zu Hause. Und „einfach“ ist auch das Stichwort, denn selbst wenn die Knollen kunstvoll aussehen, kompliziert ist ihre Zubereitung nicht. Schneide die rohen Knollen nach dem Schälen einseitig ein, aber nicht durch, um den Fächereffekt zu erschaffen. Anschließend pinselst du sie mit einer Marinade aus Knoblauch, Zitronensaft, Petersilie, Butter und Öl ein und schiebst sie in den Ofen.

Das Rezept kannst du nach Lust und Laune variieren. Wer möchte, streut zum Beispiel geriebenen Käse oder zerbröselten Feta über die Knollen. Einfach mal ausprobieren!

Hasselback klappt nicht für bei Kartoffeln. Im Herbst schmeckt dieser Hasselback-Kürbis wunderbar. Und es klappt sogar mit Fleisch: Hasselback-Brathähnchen à la Chargha oder Hasselback-Bratwurst am Stiel.

Für mehr Kartoffelrezepte kannst du unsere Parmesan-Kartoffeln aus dem Ofen oder Pommes Anna aus dem Ofen nachkochen.

Fächerkartoffeln mit Knoblauch und Zitrone in einer quadratischen Auflaufform, Nahaufnahme.

Fächerkartoffeln mit Knoblauch und Zitrone

Avatar photoFranziska
5 (2 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 6

Zutaten
  

  • 1 kg Kartoffeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 4 EL (vegane) Butter
  • 100 ml Olivenöl
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 EL Zuckersirup
  • Salz und Pfeffer
  • einige Rosmarinzweige

Zubereitung
 

  • Schäle die Kartoffeln und schneide sie an einer Längsseite mehrmals tief ein, aber nicht durch.
  • Schäle und hacke den Knoblauch. Wasche und hacke die Petersilie.
  • Heize den Ofen auf 170 °C Ober-/ Unterhitze vor.
  • Zerlasse die Butter und mische sie mit dem Öl, dem Zitronensaft, dem Zuckersirup, dem Knoblauch und der Petersilie. Pinsele mit der Mischung die Kartoffeln ein, auch in den Zwischenräumen. Hebe noch etwas von der Marinade auf und würze die Kartoffeln mit Salz und Pfeffer.
  • Lege die Kartoffeln in eine Auflaufform und schiebe sie 30 Minuten in den Ofen.
  • Gieße die übrige Marinade darüber, gib den Rosmarin dazu und backe die Kartoffeln weitere 20 Minuten. Sind sie gar, nimm sie heraus, oder verlängere die Backzeit andernfalls um bis zu 10 Minuten.