Veröffentlicht inUnsere Favoriten

Hasselback-Brathähnchen à la Chargha

Brathähnchen ist unglaublich beliebt, denn es schmeckt jedem. Probiere noch heute dieses Rezept aus, das deinem Hühnchen mit einer Marinade aus Garam Masala und anderen Gewürzen mehr Pfiff verleiht.

u00a9

In Pakistan gibt es ein traditionelles Rezept für „Chicken Chargha“, bei dem das Hühnchen mit aromatischen Gewürzen mariniert wird, die es gleichzeitig unglaublich knusprig und schmackhaft machen.

Wenn auch du in der Küche ein wenig orientalisches Flair genießen willst, probiere dieses etwas abgewandelte Rezept aus. Mit der leckeren Füllung sowohl außen als auch innen wird dieses Brathähnchen zu einer wahren Geschmacksbombe.

Dafür brauchst du:

  • 1 ganzes Huhn (etwa 1,5 kg)

Für die Marinade:

  • 2 EL Joghurt
  • 1 Ei
  • 1 TL geriebenen Knoblauch
  • 1 TL geriebenen Ingwer
  • 1 TL gemahlenen Kurkuma
  • 2 TL rotes Chilipulver
  • 2 TL gemahlenen Kreuzkümmel
  • 1 TL Garam Masala
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 TL Salz
  • eine Prise Muskat
  • 2 EL Öl

Für die Füllung des Huhns:

  • 1 Chili
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 1 Orange
  • 40 g Rosinen
  • 20 g Mandeln

Für die Füllung der Einschnitte:

  • Orangenscheiben
  • grüne Paprikascheiben
  • Halloumi in Scheiben

Für die Masala Fries:

  • übriggebliebene Marinade
  • 600 g Kartoffeln 
  • 1 Ei
  • 2 EL Stärke
  • Öl zum Frittieren

Außerdem:

So geht es:

1. Beginne damit, das Huhn ringsherum mit einem Messer einzuschneiden. Starte an der Brust und schneide auch die Keulen ein.

Credit: Media Partisans

2. Danach wird die Marinade hergestellt. Gib dafür alle Zutaten in eine große Schüssel, in die später auch das Huhn hineinpasst, und verquirle sie gut miteinander.

Credit: Media Partisans

3. Lege nun das Hühnchen in die Schüssel mit der Marinade und reibe es von allen Seiten gut ein. Lasse die Marinade anschließend für etwa 1 Stunde einwirken.

Credit: Media Partisans

4. Nutze die Zeit am besten gleich, um die Füllung für das Hühnchen herzustellen. Schneide die Chilischote, die Zwiebel und die Orange dafür klein und gib sie zusammen mit den Mandeln und Rosinen in eine Schüssel. Vermenge alles gut miteinander.

Credit: Media Partisans

5. Befülle anschließend den Bauchraum des Hühnchens damit.

Credit: Media Partisans

6. Nun steckst du noch abwechselnd Orangen-, Halloumi- und Paprikascheiben in die Einschnitte, die du am Anfang in das Hühnchen gemacht hast.

Credit: Media Partisans

7. Zum Schluss kommt das Brathähnchen bei 160 °C Umluft für eine Stunde zum Garen in den Backofen.

Credit: Media Partisans

Tipp: Wer möchte, kann sich als Beilage noch leckere „Masala Fries“ machen. Schneide dafür Kartoffeln in Stifte, gib die übriggebliebene Marinade zusammen mit dem Ei und der Stärke darüber und vermenge alles gut miteinander. Danach musst du die marinierten Kartoffelstifte nur noch für ca. 5 Minuten in heißem Öl frittieren.

Wenn das Hähnchen aus dem Ofen kommt, ist es außen schön knusprig und innen supersaftig. Und sowohl das Brathähnchen als auch die Kartoffelspalten bekommen durch die aromatischen Gewürze in der Marinade einen ganz besonders leckeren Geschmack. 

Hier findest du übrigens ein köstliches Rezept für Hähnchen mit Joghurt und würzigem Fond.