Veröffentlicht inFrühstück, Schnell & einfach, Vegetarisch & Vegan

Süße Frühstücks-Polenta mit karamellisierten Nüssen

Wir lieben Frühstück, und noch mehr lieben wir diese cremig-süße Frühstücks-Polenta. Wer morgens gerne nascht, sollte sie unbedingt probieren!

Eine weiße Schüssel Frühstücks-Polenta mit Nüssen und Beeren, drumherum ein Geschirrtuch und frische Beeren.
u00a9 stock.adobe.com/ mariashumova

13 Frühstücksrezepte für einen leckeren Start in den Tag

Frühstück aus der Schüssel? Da greifen die meisten auf Müsli, Cornflakes oder den beliebten Porridge zurück. Alle diese Mahlzeiten sind schnell und leicht gemacht, auf Dauer aber ein wenig langweilig. Für Abwechslung am Morgen liefern wir dir heute ein Rezept, das du so bestimmt noch nie probiert hast: Es gibt süße Frühstücks-Polenta!

Für Leckermäulchen: süße Frühstücks-Polenta mit Nüssen und Beeren

Polenta ist ein fester Brei, der meistens aus Maisgrieß hergestellt wird. Vor allem im Norden Italiens, in Spanien und in bestimmten Regionen Frankreichs, Österreichs und der Schweiz sowie im Balkan kennt und liebt man Polenta. Dort gilt sie als Basis vieler traditioneller Speisen. Weil sie glutenfrei ist, eignet sie sich auch für Allergiker, was unsere Frühstücks-Polenta zu einem Frühstück für die ganze Familie macht.

Sie ist herrlich cremig und wird mit gerösteten, karamellisierten Haselnüssen getoppt. Die verleihen dem süßen Brei ordentlich Crunch. Darauf dürfen außerdem frische Beeren Platz nehmen. Du kannst die Frühstücks-Polenta aber ebenso gut mit Apfelspalten, Bananenscheiben oder TK-Obst garnieren. Auch Schokodrops sind eine leckere Alternative.

Die Zubereitung der Frühstücks-Polenta ist denkbar einfach und daher perfekt, wenn du morgens etwas mehr Zeit brauchst, um in die Gänge zu kommen. Während die Polenta in Milch und Wasser köchelt, brauchst du nur wenige Minuten, um die Haselnüsse zu hacken und in einer Pfanne zu karamellisieren. Viel mehr Arbeit hast du gar nicht. Ist doch super, oder?

Wer Polenta bisher nur als herzhafte Beilage kannte, darf sie dank dieses Rezeptes nun auch endlich mal als süßes Frühstück genießen. Du möchtest sie lieber nachmittags naschen? Klar, das geht natürlich ebenso.

Wir lieben kreative Frühstücksideen, die morgens gute Laune machen. Neben der cremigen Polenta essen wir aktuell gern und oft diese French-Toast-Röllchen und Joghurt-Toasts. Außerdem hat es uns Pancake Cereal angetan, das wir auf bekannten Social-Media-Plattformen entdeckt haben. Und hast du schon einmal gebackenen Milchreis aus dem Ofen gekostet? Dann wird’s aber höchste Zeit!

Eine weiße Schüssel Frühstücks-Polenta mit Nüssen und Beeren, drumherum ein Geschirrtuch und frische Beeren.

Frühstücks-Polenta

Avatar photoFranziska
keine Bewertungen
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 2

Zutaten
  

  • 240 ml (vegane) Milch
  • 120 ml Wasser
  • 85 g Polenta
  • 4 EL Wasser
  • 2 Handvoll Haselnüsse
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Prise Salz
  • frische Beeren

Zubereitung
 

  • Beginne damit, die Milch und das Wasser in einem Topf zum Kochen zu bringen. Lass' dann die Polenta einrieseln, reduziere die Hitze und lass' sie zugedeckt etwa 15-20 Minuten köcheln, dabei regelmäßig umrühren.
  • Währenddessen erhitze 4 EL Wasser mit dem Zucker in einer Pfanne. Hacke die Nüsse grob, gib sie in die Pfanne und lass‘ alles unter Rühren so lange köcheln, bis die Nüsse von einer glänzenden Schicht umgeben sind.
  • Rühre den Ahornsirup und eine Prise Salz in die cremige Polenta ein, verteile sie auf Schüsseln und garniere sie mit den Haselnüssen und frischen Beeren.