Deftige Toaströllchen mit Füllung

Du hast keinen Riesen-Hunger, aber etwas Herzhaftes am frühen Abend darf es schon sein? Dann probiere doch mal diese leckere Snack-Variante. Sie geht ganz einfach und bei der Wahl der Füllung kannst du dich frei entfalten. Wir haben es mit Oliven, Tomaten und Würstchen probiert.

Dafür brauchst du:

  • 30 Scheiben Toastbrot, ohne Rinde
  • 5 Hot-Dog-Würstchen
  • ca. 40 Kirschtomaten
  • ca. 40 entsteinte schwarze Oliven
  • Holzspieße
  • flüssige Butter

Für die Soße:

  • 400 ml Milch
  • 1 EL Stärkemehl
  • 10 Babybels
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem:

  • gehackte Petersilie

So geht es:

1.) Schneide zuerst die Rinde von den Toastscheiben ab. Lege zwei Scheiben, wie im Video gezeigt, übereinander und rolle sie mit einem Nudelholz platt.

2.) Rolle nun immer je ein Würstchen in zwei plattgerollte Toastscheiben ein.

3.) Für die Variante mit Tomaten gehst du genauso vor wie in Schritt 1. Spieße kleine Cherrytomaten auf einen Holzspieß auf und rolle diesen in die platten Toastscheiben ein.

4.) Für die dritte Variante rollst du abermals mit einem Nudelholz zwei Scheiben Toast platt und spießt ca. acht schwarze Oliven auf. Rolle die aufgespießten Oliven in dem platten Brot ein. Von allen drei Varianten machst du immer jeweils 5 Stück.

5.) Ziehe nun die Holzstäbchen aus allen Röllchen heraus und lege diese nebeneinander auf ein Backblech mit Backpapier. Bestreiche die Brotröllchen mit flüssiger Butter und schiebe das Blech bei 150 °C Umluft für 20 Minuten in den Ofen.

6.) Für die Soße muss zunächst Milch erhitzt werden. Entferne die Schale von den Babybels und gib sie in die heiße Milch im Topf. Lass den Käse schmelzen und gib einen Esslöffel Stärkemehl hinzu. Würze noch mit Pfeffer und Salz.

Nach nur 20 Minuten ist dieser Supersnack fertig. Garniere ihn, wie im Video gezeigt, indem du eine Pyramide aus den Röllchen baust. Als „Klebstoff“ fungiert die leckere Käsesoße. Streue noch etwas gehackte Petersilie über die fertige Pyramide. Und nun lasst es euch schmecken!

Du möchstet die Pyramide auch in der süßen Version ausprobieren? Dann findest du hier das Rezept.

Kommentare

Auch interessant