Veröffentlicht inFleisch, Klassiker

Deftig und traditionell: klassisches Grünkohl-Rezept

Unser klassisches Grünkohl-Rezept ist ein echter Seelenwärmer für gemütliche Winterabende. Einfach, lecker, unkompliziert!

Eine Portion Grünkohl mit Pinkel, Kassler und Kartoffeln.
u00a9 stock.adobe.com/ exclusive-design

7 Tricks, mit denen du selbst Köche beeindruckst

Wenn das Wetter draußen kalt und nass wird, sehnt man sich nach herzhaften und wärmenden Gerichten. Ein Beispiel hierfür ist unser klassisches Rezept für Grünkohl mit Kassler und Pinkel.

Grünkohl-Rezept mit Kassler und Pinkel

Grünkohl – das grüne Gold des Nordens – ist ein beliebter Klassiker der deutschen Küche und ein echtes Seelenfutter. In Deutschland ist er vor allem in Norddeutschland, wie beispielsweise in Niedersachsen und Bremen, zu Hause. Das traditionelle „Grünkohlessen“ ist dort oft ein geselliges Event, bei dem Freunde und Familie zusammenkommen, um das deftige Gericht zu genießen.

Man isst den Grünkohl dort mit Kassler und Pinkel, einer fettreichen Grützwurst, aber auch Kochwurst, Mettenden eignen sich. Das Besondere an dem klassischen Rezept ist, dass die Würste zusammen mit dem Grünkohl gekocht werden und ihr feines Aroma so an den Kohl abgeben. Die Haferflocken machen den Kohl aber erst so richtig „schlotzig“. Und genau so essen wir unseren Grünkohl am liebsten.

Grünkohl ist aber nicht nur richtig lecker, sondern auch ein echtes Superfood und extrem wandelbar. Er steckt voller Vitamine und Antioxidantien, die deinem Körper guttun, und lässt sich als Beilage, Hauptmahlzeit oder am nächsten Morgen als Katerfrühstück zubereiten.

Bei niedrigen Temperaturen braucht man etwas Herzhaftes im Magen. Für alle Soulfood-Fans oder diejenigen, die einfach neugierig auf traditionelle Gerichte sind, gibt es hier das klassische Rezept für Grünkohl mit Pinkel und Kassler.

Weil wir nicht genug von Grünkohl bekommen können, sind hier noch weitere, leckere Rezepte mit dem Superfood für dich. Der Grünkohl-Nudelsalat und der Grünkohlsalat mit geröstetem Kürbis sind leichte Gerichte für ein gesundes Mittag- oder Abendessen. Und für kalte Tage ist das Kichererbsen-Grünkohl-Curry perfekt, denn es wärmt so schön von innen.

Jetzt kochen wir uns aber erst einmal das klassische Grünkohl-Rezept. Mmhh, wie lecker!

Eine Portion Grünkohl mit Pinkel, Kassler und Kartoffeln.

Klassisches Grünkohl-Rezept

Anke NeumannAnke
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 1,5 kg Grünkohl
  • 4 Zwiebeln
  • 50 g Schweineschmalz
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Senf mittelscharf
  • 1/2 TL Zucker
  • 150 g durchwachsener Speck
  • 400 g Kassler in Scheiben
  • 4 Würste nach Wahl z. B. Pinkel, Bregenwurst oder Mettenden
  • 4 EL feine Haferflocken
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung
 

  • Spüle den Grünkohl zunächst gründlich ab und entferne welke Blätter. Schneide zu dicke Blattrippen heraus.
  • Koche Salzwasser in einem großen Topf und gib den Grünkohl portionsweise hinein. Blanchiere den Grünkohl 2-3 Minuten darin und schrecke sie danach in kaltem Wasser ab. Lass den Kohl anschließend abtropfen und hacke ihn fein.
  • Schäle die Zwiebeln und würfle sie. Erhitze den Schmalz in einem großen Topf und dünste die Zwiebeln darin an. Gib den Grünkohl nach und nach dazu, dünste auch ihn kurz an und lösche alles mit Brühe ab.
  • Koche den Grünkohl auf und lass ihn zugedeckt etwa 30 Minuten bei geringer Hitze köcheln. Würze mit Salz, Pfeffer, Senf und Zucker.
  • Tipp: Rühre zwischendurch immer wieder um und gieße bei Bedarf etwas Wasser nach, damit der Kohl nicht anbrennt.
  • Lege den Speck, das Kassler und die Würste zum Grünkohl in den Topf und lass alles weitere 30 Minuten köcheln.
  • Entferne die Fleischeinlage dann wieder aus dem Topf und lege sie auf eine vorgewärmte Servierplatte.
  • Rühre zum Schluss die Haferflocken in den Grünkohl ein und schmecke ihn mit Salz und Pfeffer ab.
  • Richte den Grünkohl auf tiefen Tellern an und reiche das Fleisch sowie Kartoffeln dazu.

Notizen

Denke auch daran, Senf bereitzustellen. Er gehört zu einem zünftigen Grünkohlgericht unbedingt dazu!