Überbackene Hähnchentaschen

Lasagne ist ein italienischer Klassiker, der nicht nur ein Dauerbrenner auf Speisekarten von Restaurants ist, sondern auch gern im heimischen Ofen gebacken wird. Das folgende Lasagnerezept unterscheidet sich insofern von dem italienischen Klassiker, als es sowohl auf Gehacktes als auch auf linear geschichtete Nudelplatten verzichtet – im Geschmack ist das Ergebnis aber mindestens genauso lecker, wenn nicht besser:

Dafür brauchst du:

Für die Hähnchenfüllung:

  • 300 g Hähnchenbrust
  • Salz und Pfeffer
  • 2 TL Butter
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 100 ml Wasser
  • 120 g Bacon
  • 120 g Barbecuesauce
  • 150 g Pizzatomaten
  • 20 g geriebenen Mozzarella
  • 120 g geriebenen Cheddar

Für die Béchamelsauce:

  • 40 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 40 g geriebenen Mozzarella

Außerdem:

  • 8 vorgekochte Lasagneplatten
  • Auflaufform (ca. 22 cm x 14 cm)

So geht es:

1.) Brate die Hähnchenbrust zunächst leicht von beiden Seiten an. Würze sie dann ausreichend mit Salz und Pfeffer und gare sie in der Butter und dem Wasser sowie mit den Thymian- und Rosmarinzweigen goldbraun an.

2.) Zerkleinere die Hähnchenbrust mit zwei Gabeln.

3.) Vermenge die Hähnchenbrust nun mit dem Bacon, der Barbecuesauce und den Pizzatomaten.

4.) Koche acht Lasagneplatten vor, sodass sie etwas weich sind, und lasse sie abkühlen.

Stelle währenddessen die Béchamelsauce her: Schmilz dafür in einem kleinen Topf die Butter. Gib das Mehl hinzu und lasse es kurz aufschäumen. Rühre dann die Milch unter und lasse die Sauce aufkochen. Gib zum Schluss den Mozzarella hinzu und verrühre alles gut miteinander.

Gib etwas abgekühlte Béchamelsauce auf die Mitte einer weichen Lasagneplatte.

5.) Lege nun eine zweite Lasagneplatte quer über die mit Béchamelsauce bestrichene und bestreiche auch sie in der Mitte damit.

6.) Gib nun zwei Esslöffel der Hähnchenfüllung auf die Béchamelsauce und bestreue das Ganze mit etwas geriebenem Mozzarella und Cheddar.

7.) Klappe jetzt nacheinander die Enden der zwei Lasagneplatten über die Füllung.

8.) Ziehe je zwei untere Ecken heraus, sodass sich die weichen Lasagneplatten ineinander verschränken (das Prinzip ist vergleichbar mit dem Schließen eines Kartons).

Wiederhole die Schritte mit den übrigen Lasagneplatten, sodass du schließlich vier Lasagnepäckchen hast.

9.) Lege nun zwei dieser Päckchen nebeneinander in eine kleine Auflaufform, bestreiche sie mit Béchamelsauce und bestreue sie mit geriebenem Cheddar und Mozzarella.

10.) Lege die anderen beiden Lasagnepäckchen darüber, bestreiche auch sie mit Béchamelsauce und bestreue sie mit den beiden Käsesorten. Backe das Ganze für 15 Minuten bei 180 °C im Umluftmodus.

Auf den ersten Blick sieht diese Lasagne wie eine ganz gewöhnliche aus. Erst beim Aufschneiden und Probieren wird deutlich, dass die vier lecker gefüllten Päckchen dem italienischen Klassiker deutlich Konkurrenz machen – deine Gäste werden begeistert sein!

Kannst du von Aufläufen noch immer nicht genug bekommen? Dann koche beim nächsten Mal doch den feurigen Hähnchen-Kartoffel-Auflauf aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant