Veröffentlicht inAufläufe, Vegetarisch & Vegan

Herbstliche Börek-Pfanne mit Kürbis aus dem Ofen

Wir lieben Kürbis und zaubern daraus diese herbstliche Börek-Pfanne mit Kürbis, die erst auf dem Herd und dann im Ofen landet. So geht’s!

©

Börek-Pfanne mit Kürbis und Spinat: Herbstgenuss

Wir lieben Kürbis und zaubern daraus diese herbstliche Börek-Pfanne mit Kürbis, die erst auf dem Herd und dann im Ofen landet. So geht's!

Wohin man auch blickt, die Gemüseauslagen der Supermärkte und Wochenmärkte strahlen weiterhin in schönstem Orange und Gelb. Ebenso bunt wie die Blätter, die aktuell von den Bäumen auf den Boden segeln, zeigen sich jetzt Kürbisse. Die Kürbissaison ist in vollem Gange und wir können es kaum abwarten, dir ein weiteres kreatives Rezept vorzustellen. Heute gibt es eine herbstliche Börek-Pfanne mit Kürbis, Spinat und Schafskäse.

Börek-Pfanne mit Kürbis aus dem Ofen

Das Besondere daran: Zuerst brätst du die Zutaten in einer Pfanne und dann kommt das Ganze noch einmal in den Ofen. Aber nicht allein, sondern gebettet auf knusprigem Yufka-Teig. Diesen kennst du sicher aus der arabischen Küche, er verleiht der Börek-Pfanne mit Kürbis ihren Namen: Böreks sind nämlich gerollte und gefüllte Stangen, die von einer Hülle aus Yufka-Teig umhüllt sind. Den Teig bekommst du beispielsweise in gut sortierten Supermärkten.

Möchtest du mehr über Kürbisse erfahren? Kein Problem, wir haben für dich alles, was du über Kürbisse wissen solltest, zusammengefasst. Lerne verschiedene Sorten kennen und erfahre, welche sich wofür am besten eignet.

Hat dich das Kürbisfieber nun gepackt, wird’s Zeit für weitere Rezept-Ideen mit dem Saisonstar. Probiere als Nächstes doch mal Butternut-Kürbis gefüllt mit Hackfleisch oder diese Pasta mit Kürbis und Feta, die einen kulinarischen Social-Media-Trend herbstlich interpretiert. Kürbis schmeckt aber auch süß, wie dieser gebackene Kürbis mit Honig, Zimt und Vanilleeis beweist. Los geht es aber natürlich jetzt erst einmal mit unserer herbstlichen Börek-Pfanne mit Kürbis. Lass es dir schmecken!

Eine herbstliche Börek-Pfanne mit Kürbis und Yufka-Teig auf einer Küchentheke, daneben eine Schale Salz und ein Teller mit einem Stück des Auflaufes.

Herbstliche Börek-Pfanne mit Kürbis

Oli
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Hokkaidokürbis
  • 300 g frischer Spinat
  • 300 g zerbröckelter Schafskäse
  • 6 Blätter Yufka-Teig
  • 3 Eier
  • 200 g Joghurt
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Schwarzkümmel alternativ schwarzer Sesam

Zubereitung
 

  • Schneide zuerst den Kürbis in kleinere Stücke und brate sie in einer vorgewärmten Pfanne in Olivenöl an. Sobald der Kürbis weich ist, kannst du ihn optional salzen und pfeffern und etwas Zimt hinzufügen. Mische alles gut und fülle es in eine Schüssel oder ähnliches um.
  • Fülle jetzt den Spinat zusammen mit den Eiern und dem Joghurt in ein hohes Gefäß und püriere alles fein. Würze die Mischung mit Salz und Pfeffer.
  • Lege die Yufka-Blätter fächerartig in die nun abgekühlte und ausgewischte Pfanne. Darauf kommen die pürierte Spinatmasse, der Kürbis und der Fetakäse. Tipp: Hebe etwas von der Spinatmasse auf, um sie später darauf zu streichen.
  • Zum Schluss streust du etwas Sesam darüber und klappst die überstehenden Yufka-Blätter zur Mitte hin ein. Verteile die restliche Spinatmasse obendrauf und schiebe das Ganze für 45 Minuten bei 160 °C Umluft in den Backofen.

Lust auf noch mehr Kürbisgerichte? Kein Problem: