Veröffentlicht inBacken, Gebäck, Kuchen

Himbeer-Joghurt-Kuchen mit Streuseln: Kuchenklassiker für den Sommer

Dieser Himbeer-Joghurt-Kuchen macht mit seinen Schichten optisch ganz schön was her. Seine Zubereitung aber ist ganz einfach. So geht’s!

Ein Stück Himbeer-Joghurt-Kuchen auf einem weißen Teller. Dahinter eine Tasse Tee und unscharf der Rest des Kuchens.
u00a9 stock.adobe.com/nata_vkusidey

Der Lenz ist da! 5 stimmungsvolle Frühlingskuchen

Der Frühling ist in vollem Gange und nach und nach reifen endlich wieder die saftigsten Beeren. Und wie gut sie schmecken! Süß, saftig und hocharomatisch. Ach, ich könnte sie wirklich jeden Tag vernaschen. Zeit, Marmelade zu kochen bis zum Umfallen. Und endlich wieder fruchtige Beerenkuchen zu backen, so wie diesen Himbeer-Joghurt-Kuchen mit Streuseln.

Himbeer-Joghurt-Kuchen: einfacher Blechkuchen mit cremiger Füllung

Du willst beim nächsten Kuchenbuffet wirklich herausstechen? Das ist gut, denn dafür ist dieser Himbeer-Joghurt-Kuchen genau das Richtige. Das Backwerk besticht durch einen knusprigen Mürbeteigboden, ein cremiges Inneres und süße Streusel. Doch sein größtes Alleinstellungsmerkmal sind die saftig-süßen Himbeeren, die ihm einen ganz besonderen, frühlingshaft-frischen Geschmack verleihen. Aber Moment, ein Kuchen aus drei Schichten, ist der nicht kompliziert? Überhaupt nicht!  

Tatsächlich ist seine Zubereitung sehr einfach. Du stellst einen Mürbeteig her, der nicht einmal blind backen muss. Darauf kommt die Joghurtcreme. Diese orientiert sich zwar an einer klassischen Käsekuchenfüllung, ist jedoch viel leichter. Durch den Joghurt hat sie eine angenehme Säure und macht den Himbeer-Joghurt-Kuchen somit perfekt für die etwas wärmeren Tage, an denen man nicht so schwer essen mag.

Das größte Highlight des Himbeer-Joghurt-Kuchens sind aber zweifelsohne die Himbeeren. Diese drückst du in die Joghurtmasse, sodass sie beim Backen ein wenig zerlaufen und ihr süßes Aroma freisetzen. So backst du einen einzigartigen Frühlingskuchen, der alle anderen Kuchen in den Schatten stellen wird! Du kannst den Himbeer-Joghurt-Kuchen übrigens genauso gut mit allerlei anderen Beeren zubereiten. Mit Heidelbeeren bekommt er eine schöne lilafarbene Note und mit Erdbeeren wird er noch ein wenig süßer. Etwas später im Sommer schmecken auch Aprikosen oder Mirabellen in der Masse. Das hat Potential zum Lieblingskuchen!

Die Saison beschert uns viele weitere leckere Himbeerkuchen in jeglichen Zubereitungsformen, so wie diesen Himbeer-Kokos-Cheesecake oder einen Himbeer-Schokokuchen. Und dieser Himbeer-Streuselkuchen schmeckt auch ohne Joghurtschicht saftig und frisch.

Ein Stück Himbeer-Joghurt-Kuchen auf einem weißen Teller. Dahinter eine Tasse Tee und unscharf der Rest des Kuchens.

Himbeer-Joghurt-Kuchen

Nele
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 40 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 12 Stücke

Zutaten
  

Für den Boden und die Streusel:

  • 220 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 180 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Haferflocken

Für die Füllung:

  • 300 g Magerquark
  • 400 ml griechischer Joghurt
  • 3 Eier
  • 180 g Zucker
  • 40 g Stärke
  • 1 Pck. Vanillezucker

Außerdem:

  • 500 g Himbeeren

Zubereitung
 

  • Verknete die Zutaten für den Boden und die Streusel außer die Haferflocken miteinander. Nimm 3/4 der Masse ab. Fette ein Kuchenblech ein. Gib den Teig in die Form und drücke ihn an den Rändern hoch. Stelle die Backform in den Kühlschrank.
  • Gib die Haferflocken zum restlichen Teig und zerbrösele ihn zwischen den Fingern zu ungleichmäßigen Streuseln. Stelle sie kalt.
  • Verrühre für die Füllung den Quark mit dem Joghurt. Schlage nach und nach die Eier hinein. Rühre die restlichen Zutaten unter.
  • Heize den Backofen auf 175 °C Umluft vor.
  • Nimm den Teig wieder aus dem Kühlschrank und fülle die Joghurtmasse hinein. Drücke die Himbeeren in die Masse. Streue die Streusel drüber.
  • Backe den Kuchen für 50-60 Minuten.