Veröffentlicht inGetränke

Der neue Star am Getränkehimmel: Hot Aperol

Hot Aperol ist das Trendgetränk des Winters. Die warme Version des Aperol Spritz‘ schmeckt auch an kalten Tagen und wärmt von innen. Hole dir das Rezept!

2 Gläser Hot Aperol mit Orangenscheiben und winterlichen Gewürzen. Daneben steht eine schale mit Orangenscheiben.
u00a9 stock.adobe.com/ weyo

6 Cocktail-Rezepte, die deine Silvesterparty zum krönenden Jahresabschluss machen

Im Sommer kam man am Aperol Spritz nicht vorbei. Er war der Renner in jeder Bar und egal, wo man hinschaute, fast jeder schlürfte ein Glas des orangefarbenen Cocktails. Doch wir wollen auch im Winter nicht auf das Trendgetränk verzichten und probieren heute das Rezept für Hot Aperol. Vergiss den üblichen Glühwein oder den heiß geliebten Punsch – jetzt ist der Star des Winters an der Reihe!

Hot Aperol: perfekt für kalte Tage

Aperol, ein italienischer Bitterlikör, wurde erstmals 1919 von den Brüdern Luigi und Silvio Barbieri in Padua hergestellt. Das Getränk wurde schnell populär und ist heute eine der bekanntesten italienischen Aperitif-Marken weltweit. In Kombination mit Prosecco oder Weißwein und Mineralwasser entstand im Laufe der Zeit der sogenannte Aperol Spritz, der aus den Bars heute nicht mehr wegzudenken ist.

Weil die Menschen aber auch an kalten Tagen nicht auf ihren Lieblingscocktail verzichten wollten, haben sie den Sommerdrink einfach wintertauglich gemacht. Der Hot Aperol ist die moderne Interpretation des Cocktails und besonders in den Bars und Restaurants in Ski- und Bergregionen beliebt.

Ein typischer Hot Aperol besteht aus Aperol, der für seine leuchtend orange Farbe und seinen einzigartigen Geschmack bekannt ist, Weißwein und Apfelsaft. Zusätzlich können Gewürze wie Zimtstangen oder Sternanis hinzugefügt werden, um dem Getränk eine winterlichere Note zu verleihen.

Es gibt auch die Möglichkeit, ihn alkoholfrei zuzubereiten, indem man den Weißwein durch hellen Trauben- oder Birnensaft ersetzt.

Na dann, prost! Genieße den bitter-süßen Geschmack bei einem Gläschen Hot Aperol.

Wir haben noch ein paar Geheimtipps für leckere Winter-Cocktails für dich. Entdecke unser Rezept für heiße Piña Colada oder Hot Limoncello. Auch der heiße Whisky-Cocktail Hot Toddy ist unverschämt lecker und perfekt für kalte Tage.

2 Gläser Hot Aperol mit Orangenscheiben und winterlichen Gewürzen. Daneben steht eine schale mit Orangenscheiben.

Hot Aperol

keine Bewertungen
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 2 Gläser

Zutaten
  

  • 250 ml trockener Weißwein
  • 100 ml Aperol
  • 200 ml Apfelsaft
  • 1 Bio-Orange
  • Zimtstangen optional
  • Sternanis optional

Zubereitung
 

  • Gib den Weißwein zusammen mit dem Aperol und dem Apfelsaft in einen Topf und erhitze alles zusammen langsam. Achtung: Es sollte nicht kochen!
  • Wasche die Orange mit heißem Wasser ab, halbiere sie und schneide die in Scheiben.
  • Gib die Hälfte der Orangenscheiben in den Topf und lass sie einige Minuten mit ziehen.
  • Verteile die andere Hälfte der Orangenscheiben in den Gläsern und gieße den Hot Aperol darüber.

Notizen

Den Hot Aperol kannst du auch mit Limetten statt Orangen servieren und mit Maracujasirup verfeinern.