Veröffentlicht inBacken, Gebäck, Käse, Unsere Favoriten

Besser als Chips: würzige Käseplätzchen

Die sind der Renner auf jeder Party! Unsere Käseplätzchen schmecken wunderbar würzig und passen ideal zu einem Gläschen Sekt oder einer Bowle.

© stock.adobe.com/ larik_malasha

EINFACHE COOKIE HACKS, die jeden Keks-Liebhaber beeindrucken

Die närrische Jahreszeit ist bereits in vollem Gang. Bei den feuchtfröhlichen Feiern rund um Karneval und Fasching dürfen neben den passenden Getränken kleine Knabbereien und Fingerfood natürlich nicht fehlen. So wie diese Käseplätzchen, die an eine herzhafte Version des klassischen Adventsgebäcks erinnern. Die würzigen Kekse schmecken aber das ganze Jahr über und sorgen für Abwechslung auf jeder Party.

Herzhafte Käseplätzchen fürs Buffet

Auch wenn die Käseplätzchen die salzige Variante der klassischen Ausstechplätzchen sind, haben sie eine andere Konsistenz als diese. Für die beiden Kekse bereitest du zunächst einen Mürbeteig zu, der eine Stunde im Kühlschrank ruht. Allerdings enthalten unsere Käseplätzchen mehr weiche Butter. Zusätzlich kommt bei unserem Rezept Sahne und natürlich Käse in den Teig. Das Ergebnis sind köstliche, blättrig-würzige und mürbe Kekse, die sogar besser schmecken als gekaufte Chips.

Ebenso wie bei der süßen Version kannst du auch die Käseplätzchen nach Herzenslust dekorieren und verzieren. Statt bunter Streusel dann eben mit Kümmel, Sesam, Mohn, grobem Salz, Pfeffer oder Chiliflocken. Auch mit der Käsesorte lässt sich wunderbar spielen und mit würzigem Bergkäse, Parmesan oder Tilsiter die würzige Note intensivieren.

Zu unseren Käseplätzchen gesellt sich natürlich weiteres Fingerfood auf das Partybuffet. Den Anfang machen vier schnelle Toast-Rezepte, gefolgt von Cheeseburger-Muffins. Noch mehr Käse gibt es mit dem Rezept für marinierten Mozzarella.

Unser Rezept für Käseplätzchen ergibt rund 35 Stück. Erwartest du viele Gäste, kannst du natürlich auch gleich die doppelte Menge zubereiten und die Kekse im Zweifelsfall einige Tage aufbewahren oder sogar einfrieren. Auch wenn wir bei dieser Köstlichkeit so unsere Zweifel haben, dass das überhaupt nötig sein wird.

Käseplätzchen liegen auf einem Rost verteilt.

Käseplätzchen

Avatar photoVanessa
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Kühlzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 35 Stück

Zutaten
  

  • 50 g weiche Butter
  • 50 g Sahne
  • 1 Ei
  • 50 g Streukäse
  • 125 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 verquirltes Eigelb
  • Gewürze oder Samen zum Bestreuen wie Sesam, Mohn, Kümmel, Paprikapulver, Pfeffer

Zubereitung
 

  • Schlage die Butter schaumig, rühre das Ei und die Sahne unter.
  • Gib Streukäse, Mehl, Backpulver und Salz dazu und verarbeite alles zu einem klebrigen Teig.
  • Stelle den Teig für 60 Minuten in den Kühlschrank.
  • Rolle den Teig anschließend zwischen Frischhaltefolie dick aus und steche Plätzchen aus.
  • Heize den Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vor.
  • Gebe die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech und bestreiche sie mit dem verquirlten Eigelb. Bestreiche die Käseplätzchen mit den Gewürzen und Samen und backe sie für 15 Minuten, bis die Kekse goldgelb sind.