Veröffentlicht inKartoffeln, Käse, Vegetarisch & Vegan

Knoblauch-Parmesan-Fritten sind die leckerste Beilage aus dem Ofen

Pommes einfach mal selber machen: Mit diesem Rezept für Knoblauch-Parmesan-Fritten ist das kein Problem. Folge einfach unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung für die leckerste Beilage der Welt.

Eine Schale Knoblauch-Parmesan-Fritten mit Petersilie.
u00a9 stock.adobe.com/ FornStudio

3 coole Rezepte mit Pommes, die du unbedingt ausprobieren willst

Ich liebe Kartoffeln – da bin ich typisch deutsch. Ich könnte sie jeden Tag essen, und trotzdem würden sie nie langweilig werden. Kartoffeln kann man nämlich so herrlich vielfältig zubereiten, dass sie immer wieder überraschen. Ob als Hauptgericht oder Beilage wie diese Knoblauch-Parmesan-Fritten, sie machen immer eine gute und vor allem leckere Figur.

Knusprige Knoblauch-Parmesan-Fritten: Genuss pur

Die Knoblauch-Parmesan-Fritten machen sich gut neben Burger und Co. Mir schmecken sie aber auch solo, wenn ich mal Lust auf einen kleinen Snack zum Mittag habe. Ich mache sie mit selbst gemachten Pommes, denn das ist wirklich kein großer Mehraufwand. Wer Zeit sparen möchte, kann aber auch auf TK-Fritten aus dem Frostregal im Supermarkt zurückgreifen.

Dafür aber ein Tipp: Lege die TK-Fritten, nachdem du sie mit Öl und den Gewürzen vermengt hast, nicht auf einem Backblech aus, sondern verteile sie auf dem Ofengitter. Schiebe das Backblech darunter, sodass das Wasser aus den tiefgefrorenen Pommes abtropft und aufgefangen wird. Dadurch liegen die Kartoffelstifte nicht in der austretenden Flüssigkeit und werden knusprig statt matschig.

Übrigens: Wenn du die Kartoffeln nach dem Waschen oder Schälen in kaltem Wasser einlegst, werden sie noch knuspriger. Du solltest sie etwa eine halbe Stunde darin liegen lassen, danach gut abspülen und abtrocknen. Dann kannst du mit dem Würzen weitermachen. Entscheidest du dich für diesen Zwischenschritt, dann bedenke, dass sich die Gesamtzeit für die Zubereitung unserer Knoblauch-Parmesan-Fritten entsprechend verlängert. In der Zwischenzeit kannst du dir aber schon einmal unsere anderen Pommes-Rezepte ansehen.

Bist du auf den Geschmack selbst gemachter Pommes gekommen, können wir dir auch diese Trüffelpommes und diese Masala-Fritten mit Limetten-Mayo empfehlen. Oder wie wäre es mit leckeren Gitterkartoffeln? Du siehst, die Auswahl ist groß, vielfältig und vor allem richtig lecker. Los geht’s aber natürlich mit den Knoblauch-Parmesan-Fritten. Guten Appetit!

Eine Schale Knoblauch-Parmesan-Fritten mit Petersilie.

Knoblauch-Parmesan-Fritten

Franziska
keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4

Zutaten
  

  • 4 große Kartoffeln festkochend
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 TL Oregano getrocknet
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Parmesan gerieben
  • frische Petersilie gehackt

Zubereitung
 

  • Wasche oder schäle die Kartoffeln und schneide sie in dünne Stifte.
  • Gib die Kartoffelstifte mit den restlichen Zutaten, bis auf Petersilie, in eine Schüssel und vermenge alles gut.
  • Verteile die Kartoffeln auf einem Blech mit Backpapier und schiebe sie bei 220 °C Ober-/ Unterhitze für 30 Minuten in den Ofen. Wende sie nach 15 Minuten.
  • Streue vor dem Servieren noch frisch gehackte Petersilie über die Pommes und genieße sie warm.

Notizen

Hast du etwas mehr Zeit, lege die Kartoffelstifte vor dem Würzen ca. 30 Minuten in kaltem Wasser ein. Spüle und trockne sie danach gründlich ab. So werden die Pommes noch knuspriger.